Header-Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit & Energie
Die Nachfrage nach klimafreundlichen Energietechnologien wächst rapide. Hier kann der Maschinen- und Anlagenbau als Anbieter und Nutzer von nachhaltigen Energiesystemen seine Schlüsselposition ausbauen. Das gelingt aber nur, wenn sich die Energiekosten nicht zum Standortnachteil entwickeln und Technologiepfade durch eine vorausschauende Gesetzgebung ausdrücklich offenbleiben.

Themenfeldgrafik Nachhaltigkeit

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten
Material Compliance Leitfaden ab sofort in deutscher und englischer Sprachfassung verfügbar

Die produktbezogenen Umweltvorschriften, von denen viele unter dem weitläufig verbreiteten Begriff „Material Compliance (MC)” bekannt sind, wurden vom VDMA in einem umfangreichen Leitfaden erläutert.

VDMA-Batterieveranstaltung mit großer Resonanz

Unter der Überschrift „Batterierechtliche Anforderungen - Vom BattG zur EU-Batterieverordnung“ hat der VDMA am 20. März 2023 eine Veranstaltung durchgeführt. Hier das Wichtigste in Kürze.

Neue Ökodesign Verordnung und digitaler Produktpass

Mit der neuen Ökodesign-Verordnung und der Etablierung eines digitalen Produktpass hat die EU-Kommission einen wichtigen Meilenstein unter dem Green Deal gesetzt. Der Maschinenbau wird bereits kurzfristig von den neuen Anforderungen betroffen sein.

Begleitdokumente zum ZVEI-VDMA Code of Conduct

Hier finden Sie Begleitdokumente, die Sie bei der Implementierung der im ZVEI-VDMA Code of Conduct beschriebenen Inhalte (Compliance- und Nachhaltigkeitsthemen) im Unternehmen unterstützen.

EU-Parlament verabschiedete Positionierung zur EU-VerpackungsVO

Am 22. November 2023 stimmte das Europäische Parlament über seine Position zum Vorschlag der Kommission für eine Verordnung über Verpackungen und Verpackungsabfälle (PPWR) ab.

"Es fehlt der konkrete Fahrplan für die Zukunft"

Die Wasserstoff-Import-Strategie des Bundeswirtschaftsministeriums bleibt hinter den Erwartungen zurück. Die Bestandsanalyse darin ist richtig, doch es fehlen konkrete neue Maßnahmen und Meilensteine.

KLIMANEUTRALITÄT ALS ERFOLGSPROJEKT – WIE GELINGT TRANSFORMATION

Mitgliedsunternehmen des VDMA diskutierten mit Vertretern der Politik bei der Woche der Umwelt.

Studienanalyse - IEA - Energy Efficiency Toolkit 2024

Das Energy Efficiency Toolkit der Internationalen Energieagentur ist eine Sammlung von Politiken zur Steigerung der Energieeffizienz. Diese soll Entscheidungsträgern dabei helfen neue Möglichkeiten für ihre eigenen Länder zu finden.

"Energieforschung muss auf Chinas Marktoffensiven reagieren"

Der Energieforschungsbericht zeigt, dass Deutschland über eine starke Forschungslandschaft verfügt. Auf Marktoffensiven von Konkurrenten wie China muss in der Energieforschung jedoch stärker reagiert werden.

Zwischenstand Q&A-Diskussion zur ESRS-Umsetzung nach CSRD

In der Projektgruppe ESRS tauschen sich Mitglieder zu Fragen rund um die Reportingvorgaben nach CSRD aus. Der VDMA stellt seinen Mitgliedern den Zwischenstand der Diskussion als Q&A zur Verfügung.

"Unternehmen brauchen rasch Planungssicherheit!"

Das Energiedienstleistungsgesetz soll Unternehmen effizienter im Umgang mit Energie machen. Dazu brauchen die Firmen nun schnell Planungssicherheit, um die zahlreichen Vorschriften umsetzen zu können!

"EU-Taxonomie bremst Innovationen im Maschinenbau aus!"

Der innovative Maschinenbau muss sich in der EU-Taxonomie als nachhaltig klassifizieren können. Dafür braucht es Klarheit und Rechtssicherheit, die bislang nicht gegeben ist.

Twin-Transformation: Synergien der Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Rund 50 Teilnehmerinnen aus Österreich, Deutschland, Niederlande, Finnland und Dänemark trafen sich am 28. Mai zu Gast bei der ANDRITZ AG in Graz zu einem Erfahrungsaustausch über Chance der Digitalisierung für nachhaltige Produkte im Maschinenbau.

Veröffentlichung 1. VDMA-Benchmark Branchen-Wesentlichkeit nach ESRS

Der VDMA veröffentlicht den ersten Benchmark für eine branchenweite Wesentlichkeit nach den European Sustainable Reporting Standard (ESRS) der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD).

„Klimafinanzierung leider nach Baku verschoben”

Auf der der Bonner Klimakonferenz wurden leider keine substantiellen Fortschritte in der Klimafinanzierung erzielt. Auf der COP29 in Baku stehen nun schwierige Verhandlungen bevor.

NETZSCH Campus in Waldkraiburg: Neuer Maßstab in Bezug auf Klimaschutz

Mit dem Neubau in Waldkraiburg setzt die NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH neue Maßstäbe in Bezug auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Der globale Spezialist für komplexes Fluidmanagement will bis 2045 die vollständige Klimaneutralität erreichen.

Erstes Zeichen, dass die Alarmsignale der Wirtschaft gehört werden

Bundeswirtschaftsminister Habeck will das deutsche Lieferkettengesetz für zwei Jahre aussetzen. Es wäre ein erstes Zeichen, dass die Sorgen und Alarmsignale der Wirtschaft endlich gehört werden.

Reduzierung von Verpackungen

Die Verwendung recyclebarer oder wiederverwendbarer Verpackungen ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern spart auch direkte Kosten. Eine Reduzierung der Verpackungsgrößen birgt zusätzliche Effizienzpotentiale für Unternehmen.

Effiziente Drucklufterzeugung

Verluste im Druckluftsystem produzierender Unternehmen führen häufig zu unnötig hohen Energiekosten. Energieeffizientere Anlagen und präventive Diagnose- und Instandhaltungsmaßnahmen sparen bares Geld.

Autonomes Heizen und Lüften

Die Erstellung eines Heizungs- und Lüftungskonzepts in Verbindung mit einer autonomen Steuerung kann unternehmensweit die CO2-Emissionen senken.

Mitarbeiterleasing von Elektro-Autos

Die Förderung des Leasings von Elektro-Fahrzeugen für Mitarbeitende reduziert nicht nur die Treibhausgas-Emissionen durch die Wegstrecken von und zum Arbeitsplatz, sondern sogar darüber hinaus.

Regionales Sourcing

Kurze Lieferketten, mit Lieferanten in der Region des Produktionsstandortes, sparen Treibhausgas-Emissionen.

Übergangsphase des EU CO2 Grenzausgleichs (CBAM) hat begonnen

Am 1. Oktober 2023 begann die Übergangsphase und der erste Berichtszeitraum des Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM).

Studienanalyse zu den wirtschaftlichen Schäden des Klimawandels

Der im Magazin "nature" veröffentlichte Artikel des PIK berechnet die wirtschaftlichen Verluste des Klimawandels bis zum Jahr 2100.

Weiterbildung zum Energiescout

Die Qualifizierung von Mitarbeitenden zu Energiescouts kann dazu beitragen, versteckte Effizienzpotentiale in den Betrieben zu finden und dadurch Kosten zu senken.

Minimierung Wärmeverluste des Gebäudes (ohne Dämmung)

Wärmeverluste in Unternehmensgebäuden tragen zu höheren Energierechnungen und damit auch zu einer höheren Treibhausgasemissionsbilanz des Unternehmens bei.

Reduzierung von Bürofläche - Shared-Desk Konzept

Diese Maßnahme trägt zur Optimierung der Gebäudeeffizienz bei, durch Reduzierung der zu bewirtschaftenden Gebäudefläche.

Austausch konventioneller Gebäude-Beleuchtung durch LED

Der kontinuierliche Austausch der vorhandenen konventionellen Leuchtmittel ist eine niederschwellige Maßnahme, um die Energieeffizienz von Gebäuden zu verbessern.

Plattformen für Mitfahrgelegenheiten

Das Umweltbundesamt hat in einer Studie das Potenzial und die Hemmnisse für PKW-Fahrgemeinschaften in Deutschland untersucht. Es wurde festgestellt, dass diese Lösungen „ein wesentlicher Baustein eines umweltorientierten Mobilitätsmanagements“ sind.

VDMA-Schulungsunterlage: Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten

Gemeinsam mit Mitgliedsunternehmen hat der VDMA von Oktober 2023 bis Frühjahr 2024 Schulungsunterlagen erarbeitet, die zur Sensibilisierung menschenrechtlicher Risiken im eigenen Unternehmen und der eigenen Lieferkette genutzt werden können.

Änderung der GewAbfV: Ihr Input bis zum 09.05.2024

Das Bundesumweltministerium hat einen Referentenentwurf zur Änderung der deutschen GewAbfV vorgelegt. Der Entwurf kann nun kommentiert werden. Gerne nehmen wir Ihre Rückmeldungen bis zum 09.05.2024 entgegen.

Studienanalyse zu zukünftigen CO2 Netzen in Europa

Das Joint Research Center der Europäischen Kommission hat einige mögliche Entwicklungsszenarien für ein entstehendes CO2 Transportnetz in Europa verglichen um positive und negative Faktoren zu identifizieren.

Novelle des Klimaschutzgesetzes im Bundestag verabschiedet

Der Bundestag einigt sich auf Anpassungen am deutschen Klimaschutzgesetz

Carbon Border Adjustment Mechanism Berichtspflichten ab Juli 2024

In der zweiten Hälfte des Jahres 2024 müssen sich die Unternehmen auf die nächste Phase der Berichterstattungspflichten einstellen, in der primäre Emissionsdaten von Lieferanten eine wichtige Rolle spielen.

"Vollumfängliches Verbot aller PFAS-Stoffe ist unvorstellbar!"

Ein vollumfängliches Verbot aller PFAS-Stoffe würde viele Betriebe existenziell gefährden. Auch das Erreichen der Klimaziele würde in weite Ferne rücken.

Gleichstromversorgung der Produktion

Klassisch werden Produktionshallen aus dem öffentlichen Stromnetz mit Wechselstrom versorgt. Doch ein Umstellen auf Gleichstrom hätte einige Vorteile.

Recycling von Ausschuss und Prozessschrotten in der Produktion

Je mehr Material - zum Beispiel Metalle oder Kunststoffe - nicht Bestandteil des endgültigen Produkts ist, desto höher ist der gesamte Materialverbrauch und mit ihm die Summe der anfallenden Treibhausgas-Emissionen.

Erfassen des Energieverbrauchs der Maschinen

Die Energeieffizienz der eigenen Fertigungsmittel, wie z.B. Werkzeugmaschinen, lässt sich durch Messen und Visualisieren der Stromverbräuche verbessern.

Nutzung von Mobility Hubs

Klimafreundlichere Arbeitswege für die Mitarbeitenden ermöglichen

Maßnahmen zur Reduzierung der Klimaauswirkungen von Unternehmen

Den Klima-Fußabdruck Ihres Unternehmens haben Sie schon berechnet, die ehrgeizigen Klimaziele sind auch bereits definiert? Nur mit welchen konkreten Maßnahmen erreicht man diese Ziele als Unternehmen?

"Starre Sektorziele sind gescheitert"

Der Streit um das Klimaschutzgesetz ist mit dem richtigen Kompromiss beendet worden. Die Gesamtentwicklung der Emissionen steht nun zu Recht im Vordergrund.

Carbon Management: Wegbereiter für eine klimaneutrale Zukunft

Carbon Management-Technologien stehen im Fokus, um CO2-Emissionen effektiv zu reduzieren und zu managen. Die Rolle des Maschinenbaus und mögliche Entwicklungspfade betrachtet die neue Studie des VDMA Competence Center Future Business.

Carbon Management 2035 - Szenariostudie Band IX

Die neunte Zukunftsstudie beleuchtet die Rolle von Carbon Management als Schlüssel zur Klimaziel-Erreichung. Sie skizziert Chancen und Hürden für Industrie und Gesellschaft und präsentiert vier Zukunftsszenarien für 2035 und darüber hinaus.

Europäisches Lieferkettengesetz (CS3D) kommt in abgeschwächter Form

Im dritten Anlauf wurde die EU-Lieferkettenrichtlinie (CS3D) am 15. März 2024 angenommen. Die Änderungen in letzter Minute sind zumindest ein Teilerfolg der VDMA-Lobbyarbeit.

IEA-Electricity Market Report 2024

Der neueste Bericht der IEA zur Entwicklung der globalen Elektrizitätsmärkte mit einer kurzfristigen Prognose für die kommenden zwei Jahre zu Technologien, Infrastruktur und Preisentwicklungen.

Melde-und Aufbewahrungspflichten für PFAS in US TSCA festgelegt

Auch in den USA werden nun PFAS unter die Lupe genommen. Die Environmental Protection Agency (EPA) hat Melde-und Aufbewahrungspflichten für PFAS in US TSCA festgelegt. Der VDMA unterstützt seine Mitgliedsunternehmen mit einem Fact Sheet.

Erste Gebotsrunde zum Förderprogramm Klimaschutzverträge gestartet

Am 12. März ist die erste Gebotsrunde zum Förderprogramm Klimaschutzverträge des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gestartet. Hier finden sie die wichtigsten Eckpunkte zu dem Programm.

Neue Erkenntnisse zur Zeitschiene im PFAS-Beschränkungsverfahren

Anders als ursprünglich angenommen, wird es deutlich länger dauern, bis eine finale Entscheidung dazu vorliegt, wie Per- und Polyfluoralkylsubstanzen (PFAS) durch die europäische Chemikaliengesetzgebung REACH reguliert werden.

"Europäisches Parlament muss jetzt die Notbremse ziehen!"

Das EU-Lieferkettengesetz wird in der vorliegenden Form weitere Wettbewerbsnachteile für die europäische Industrie auf den globalen Märkten schaffen. Das Europäische Parlament muss jetzt in letzter Minute die Notbremse ziehen.

Bericht des Bundesrechnungshofes zur Umsetzung der Energiewende

Der Bundesrechnungshof hat am 07.03.2024 einen Bericht zur Umsetzung der Energiewende in der Stromversorgung veröffentlicht. Dabei wurden systematische Mängel festgestellt, die ein Gelingen der Transformation gefährden.

Gesetzliche Anforderungen

Gesetzliche Anforderungen
CSRD: CSR-Berichte werden Pflicht für alle Nicht-KMU!

Mit der überarbeiteten CSR-Richtlinie wird der Anwenderkreis deutlich ausgeweitet: in Deutschland von aktuell rund 500 auf 15.000 Unternehmen! Seit Juli 2023 liegt auch der zu erfüllende Berichtsstandard vor.

Green-Claims-Richtlinie: freiwillige umweltbezogene Angaben

Der Vorschlag für eine Verordnung über freiwillige Umweltangaben im Business-to-Consumer Bereich steht zur Abstimmung im Europäischen Parlament an.

EU-Kommission mit ambitioniertem Kreislaufwirtschaftspaket

„Closing the loop“ lautet das Motto des umfangreichen Kreislaufwirtschaftspakets der EU-Kommission. Es will weit mehr als ein wenig Ressourcensparen und ein bisschen mehr Recycling.

Sustainable Finance Taxonomie

Die europäische Sustainable Finance Taxonomie Verordnung soll definieren, was ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten sind und will damit ein einheitliches Klassifizierungssystem innerhalb der EU schaffen.

Wirtschaft und Menschenrechte: Unternehmerische Sorgfaltspflicht gesetzlich verankert

Auf EU-Ebene wird 2023 über die finale Ausgestaltung der Richtlinie über unternehmerische Sorgfaltspflichten (CS3D) verhandelt. In Deutschland hat der Bundestag bereits 2021 ein Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) beschlossen.

EU-Konfliktmineralien-Verordnung

Seit Anfang 2021 gelten für Importeure von Konfliktmineralien wie Zinn, Tantal, Wolfram und Gold aus Risikogebieten in die EU verbindliche Sorgfaltspflichten.

EU-Verordnung: Entwaldungsfreie Lieferketten (EUDR)

Am 30. Juni trat eine neue EU-Verordnung in Kraft, die als Reaktion auf die drängenden Herausforderungen des Klimawandels und des Artenschutzes verabschiedet wurde.

Unsere Experten- und Fokusthemen

Unsere Experten- und Fokusthemen
PFAS - Unverzichtbar für industrielle Prozesse
Industriell unverzichtbar, aber mit einem möglichen EU-Verbot konfrontiert. Erfahren Sie mehr über die Gründe und Folgen des drohenden PFAS-Verbots für den Maschinen- und Anlagenbau auf der neuen VDMA-Expertenthemenseite.
CBAM
Der Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM) ist ein zentrales Element des EU-Pakets "Fit for 55". Ziel dieses Pakets ist es, die CO2-Emissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Der CBAM verpflichtet Unternehmen, die emissionsintensive Güter in die EU importieren, so genannte CBAM-Emissionszertifikate zu erwerben, um die Differenz zwischen dem im Herkunftsland gezahlten CO2-Preis und dem höheren Preis in der EU auszugleichen.
Blue Competence
Zwölf Leitsätze bringen die Voraussetzungen für Nachhaltigkeit auf eine klare Formel. Die VDMA-Initiative „Blue Competence“ stellt die Lösungen des Maschinen- und Anlagenbaus vor.
Wasser
Wasser, Lebensgrundlage und Energiequelle, dominiert 71 Prozent der Erdoberfläche. Seine Kraft und industrielle Bedeutung stehen im Mittelpunkt unseres Fokus-Themas.
Go For Green Tech!
Der Maschinen- und Anlagenbau ist Enabler für Klimaschutz und Ressourceneffizienz. Die VDMA-Initiative „Go For Green Tech!“ zeigt erfolgreiche Beispiele aus der Praxis.
Klimaneutrale Produktion
Auch die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus müssen sich auf den Weg zur Klimaneutralität machen. Die VDMA-Initiative "Klimaneutrale Produktion" unterstützt dabei.
Green Deal
Mit dem “Green Deal” hat die Europäische Kommission im Jahr 2019 ein weitreichendes Programm für mehr Klima- und Umweltschutz in der EU vorgelegt. Zentrales Ziel ist es, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden, die Treibhausgasemissionen um 55 % gegenüber dem Emissionsniveau von 1990 zu senken und die Kreislaufwirtschaft in Europa weiter zu fördern.
Nachhaltigkeitsmanagement
Ob Klimaschutzziele, Enkeltauglichkeit oder menschenrechtliche Sorgfaltspflichten – Nachhaltigkeit ist in aller Munde und die Erwartungen an die Unternehmen, verantwortlich zu agieren, steigen stetig.
Kreislaufwirtschaft
Je mehr Menschen auf der Erde leben, umso größer werden absehbar der Bedarf an Ressourcen, die Müllberge und der Ausstoß von Klimagasen. In Zukunft reicht es nicht mehr aus, Rohstoffabbau und Materialverarbeitung effizienter zu gestalten.
Stoffpolitik
Stoffpolitik beschäftigt sich mit der Regulierung von Stoffen und den damit zusammenhängenden Pflichten. Im Bereich des produktbezogenen Umweltschutzes, wie der REACH-Verordnung oder der RoHS-Richtlinie, darf von den in den Produkten eingesetzten Stoffen keine Gefahr ausgehen.
International Technology Roadmap for Photovoltaic (ITRPV)
Die International Technology Roadmap for Photovoltaic (ITRPV) wird von der PV-Industrie für die PV-Industrie entwickelt. Zweimal im Jahr werden dafür Daten erhoben und vom VDMA anonymisiert aufbereitet und evaluiert. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Sustainable Processing and Packaging
Mit der Initiative Sustainable Processing and Packaging will der VDMA einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion um Verpackungen leisten. Darüber hinaus möchten wir die vielen Facetten der Nachhaltigkeit sowohl in der Prozess- wie auch in der Verpackungstechnik aufzeigen.
Batterieproduktion
Elektromobilität und Batterieproduktion sind weltweit auf dem Vormarsch, und das ist erst der Anfang. Um frühzeitig die richtigen Entscheidungen zu treffen und wettbewerbsfähig zu sein, gilt es am Puls innovativer Produktionslösungen zu sein.
Wasserstoffwirtschaft
Die Nutzung von Wasserstoff bietet enormes Potenzial, Industriezweige zu dekarbonisieren und Klimaneutralität zu erreichen. Durch den Einsatz von Wasserstoff und Power-to-X (P2X) entstehen neue Wertschöpfungsketten von den Erneuerbaren-Energien-Anlagen über Verfahrenstechnik und Komponenten bis zu den Anwendungen.

Level 1 Themenwolke

Podigee

Auf den Punkt

Auf den Punkt

Auf den Punkt Zitat Nachhaltigkeit

„Der Fokus auf eine dekarbonisierte und zugleich wettbewerbsfähige Produktionsindustrie ist ein wichtiges Signal für den Maschinen- und Anlagenbau, denn unsere Branche stellt die entscheidenden Technologien dafür bereit.“

Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer

Auf den Punkt Zahl Sustainability

97

Prozent

aller an Abfallentsorgungsanlagen angenommenen biologischen Abfälle wurden im Jahr 2020 stofflich verwertet, also recycelt. Insgesamt haben die privaten Haushalte in Deutschland in 2020 etwa 2,6 Millionen Tonnen Bioabfälle kompostiert. Daraus wurden in biologischen Abfallbehandlungsanlagen unter anderem 4,8 Millionen Tonnen spezifikationsgerechter Kompost und 746,6 Millionen Kubikmeter Biogas gewonnen.

Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

Auf den Punkt Zusammenfassung Nachhaltigkeit

Zusammenfassung
CSRD: CSR-Berichte zukünftig Pflicht für alle Nicht-KMU!
    Die Pflicht zur Nachhaltigkeitsberichterstattung gilt für Unternehmen, die zwei der drei folgenden Größenkriterien erfüllen
  • Bilanzsumme von mindestens 20 Millionen Euro
  • Nettoumsatzerlöse von mindestens 40 Millionen Euro
  • Mindestens 250 Beschäftigte

VdmaSambaEvents

Veranstaltungen und Messen

Do. 10.10.24 Fr. 11.10.24

  • Management

Alle vier Jahre lädt der VDMA seine Mitgliedsfirmen zur großen Mitgliederversammlung ein - in diesem Jahr unter dem Motto "Unique."

Every four years, the VDMA invites its member companies to the big general assembly – this year under the motto "Unique."

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen
FAQ zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement
Unsere FAQ gibt Antwort auf alle wichtigen Fragen zum Thema „Nachhaltigkeitsmanagement"
Leitfaden Klimaneutrale Produktion
Unser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie klimaneutral produzieren können und ein Reporting über die Lieferkette umsetzen.
VDMA Datenbank Technische Regeln (DaTeR)
Technische Marktzugangsbedingungen, Japan RoHS oder Korea REACH: In der VDMA-DaTeR finden Sie internationale Regelwerke und Informationen aus über 70 Ländern.
Bleiben Sie auf dem Laufenden: unsere Newsletter zum Thema
Jetzt abonnieren: Der VDMA Newsletter Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit und der VDMA Newsletter Forum Klima und Energie informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Neuerungen im Bereich Energie und Nachhaltigkeit.
CSR-Management: Software Angebot in Kooperation mit dem VDMA
In Kooperation mit dem Nachhaltigkeits-Startup Verso bieten wir Ihnen ein softwarebasiertes Steuerungs- und Reportingtool zur firmeninternen Steuerung Ihres CSR-Managements an.
Arbeitskreis Stoffpolitik
Der Arbeitskreis Stoffpolitik beschäftigt sich mit allen Fragen rund um das Thema der Stoffregulierungen und sich daraus ergebende Pflichten für den Maschinen- und Anlagenbau. Dabei spielen z.B. die CLP-Verordnung, die REACH-Verordnung, die POP-Verordnung oder die RoHS-Richtlinie eine wichtige Rolle.
Arbeitskreis Corporate Responsibility
Der Arbeitskreis setzt sich mit strategischen Themen der Nachhaltigkeit und einer ökosozial verantwortungsvollen Unternehmensführung auseinander.
Der Arbeitskreis Wirtschaft und Menschenrechte
Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten entlang der Lieferkette, die sich u.a. aus dem LkSG ergeben und erarbeitet Handlungshilfen hierzu.

Ausschüsse

Ausschüsse

Asset-Herausgeber

Partner des VDMA

Photo
Blue Competence
Photo
pack4sustainability

Kontakt

Vorteilskommunikation

Vorteile für Sie als Mitglied

Größtes Branchennetzwerk in Europa

3.600 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie machen den VDMA zum größten Industrieverband in Europa und zur bedeutendsten Netzwerkorganisation der Branche.

Starke Interessenvertretung

Der VDMA ist das wichtigste Sprachrohr des Maschinen- und Anlagenbaus. Er vertritt die gemeinsamen wirtschaftlichen, technischen und wissenschaftlichen Interessen der Branche in Deutschland und der Welt.

Vielfältige Dienstleistungen

Über 500 VDMA-Mitarbeiter weltweit unterstützen Sie mit praxisgerechten Dienstleistungen dabei, die richtigen Entscheidungen in Ihrem Unternehmen zu treffen - und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette.