MinimalHeader

Konjunktur

Im Fokus: Die Themen des VDMA Fluidtechnik

Haben Sie schon gewusst?

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen rund um das Thema Konjunktur – branchenspezifisch oder regional vorgefiltert nach den Beiträgen des VDMA Fluidtechnik .

Sie interessieren sich auch für die Angebote unserer Zentralabteilungen und anderer VDMA-Organisationseinheiten zu diesem Thema? Dann besuchen Sie unsere allgemeine VDMA-Themenseite Konjunktur

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
VDMA-Blitzumfrage (20) - Ergebnisse

Die Maschinen- und Anlagenbauer blicken mit gedämpfter Stimmungslage auf das bevorstehende Jahr 2024. Eine Zurückhaltung bei Investitionen und Neueinstellungen ist aufgrund der hohen Unsicherheit spürbar. Die Auftragspolster schmelzen bei vielen.

Datenblatt zur Fluidtechnik

Exklusiv für seine Mitgliedsfirmen veröffentlicht der Fachverband Fluidtechnik vierteljährlich das „Datenblatt zur Fluidtechnik“.

Webkonferenzen zur internationalen Marktsituation

In Zusammenarbeit mit CETOP und ISC bietet der Fachverband mit den neuen Webkonferenzen seinen Mitgliedern die Chance, sich aus erster Hand über die Konjunktur sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern zu informieren.

ISC International Fluid Power Statistics Committee

ISC ist das International Fluid Power Statistics Committee, gegründet in den 1990er Jahren. Aufgabe von ISC ist es, seinen Mitgliedern Statistiken zur Fluidtechnik anzubieten, die auf globaler Ebene vergleichbar sind.

AK Fluiddichtungen im Fachverband Fluidtechnik

Im Jahr 1996 wurde mit der Gründung des Arbeitskreises Fluiddichtungen - genauer gesagt, Dichtungen für fluidtechnische, also Hydraulik- und Pneumatikanwendungen - einem Wunsch nach einer eigenen Plattform im Rahmen des Fachverbandes Fluidtechnik im VDMA Rechnung getragen.

Die wirtschaftliche Bedeutung der Fluidtechnik

Der Fachverband Fluidtechnik repräsentiert etwa 230 Mitgliedsfirmen mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 8,5 Mrd. Euro und fast 40.000 Beschäftigten. Die Exportquote liegt im Schnitt bei etwas über 60 %.

Aktuelle Konjunkturflaute macht sich gegen Jahresende bemerkbar

Der baden-württembergische Maschinen- und Anlagenbau exportierte 2023 Waren im Wert von 49,8 Milliarden Euro und damit nominal 5,4 Prozent mehr als 2022.

Norwegen: Das Partnerland der Hannover Messe 2024 im Porträt

Entdecken Sie Norwegens leistungsstarke Wirtschaft und dynamische Industrie als Partner der Hannover Messe 2024 – ein skandinavisches Juwel, das mit seinem hohen Lebensstandard und seiner spannenden Energiebranche begeistert.

Einziger Lichtblick: Europa

Im Dezember sind die Inlandsaufträge für die saarländischen Maschinenbauer um 9,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das war der sechste Zuwachsmonat im Jahr 2023.

Gemischte Jahresbilanz

Die Auftragseingänge für den Maschinenbau in Rheinland-Pfalz haben im Dezember weiter um 21 Prozent abgenommen. Einziger Lichtblick ist der Zuwachs um 2 Prozent beim Inlandsauftragseingang, nachdem dieser 4 Monate zurück gegangen war.

Maschinenexporteure spüren Gegenwind zum Jahresende

Der Maschinen- und Anlagenbau hat 2023 aufgrund eines starken ersten Halbjahrs einen Rekordwert der Exporte verbucht. Die aktuelle Konjunkturflaute macht sich aber auch bei den Ausfuhren immer stärker bemerkbar.

Kleiner Lichtblick beim Auslandsauftragseingang

Die Auftragseingänge für den Maschinenbau in Rheinland-Pfalz haben im November weiter um 5,9 Prozent abgenommen. Einziger Lichtblick sind die plus 0,5 Prozent beim Auslandsauftragseingang.

Unerwartet starker Dezember-Auftragseingang rettet Jahresbilanz 2023

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau hat das Jahr 2023 mit einem überdurchschnittlich hohen Auftragseingang abgeschlossen. Eine Trendwende ist damit jedoch nicht verbunden.

Kein versöhnlicher Abschluss im Dezember

Das Jahr 2023 verabschiedet sich mit einem deutlichen Auftragsminus.

Moderatere Ordereinbußen zum Jahresschluss

Die Auftragsbilanz 2023 im Maschinenbau fällt mit einem realen Rückgang von 12 Prozent unerfreulich aus - daran kann auch ein etwas besseres Resultat im Dezember nichts ändern

Konjunkturbulletin international

Die Investitionszurückhaltung der Kunden und der Abbau von Lagerbeständen lassen die Maschinenproduktion in wichtigen Herstellerländern seit einigen Monaten schrumpfen.

Ostdeutscher Maschinenbau verharrt in rauer See

Im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau zeigte sich im vierten Quartal 2023 ein ähnlich ernüchterndes Konjunkturbild wie im Vorquartal: eine schwache Kundennachfrage, mäßig ausgelastete Kapazitäten und sorgenvolle Mienen beim Blick in die Zukunft.

Elf-Monats-Umsatzbilanz weiterhin positiv

Im November sind die Auftragseingänge des Maschinenbaus in Hessen den fünften Monat in Folge durchgängig gesunken.

EU-Maschinenproduktion schrumpft seit Mai 2023

Von Januar bis November 2023 ging die preisbereinigte Produktion im EU-Maschinen- und Anlagenbau im Vergleich zum Vorjahr um 1 Prozent zurück.

Wieder Auftragsrückgang

Im November sind für die saarländischen Maschinenbauer sowohl die Inlandsaufträge um 5,4 Prozent als auch die Auslandsauftragseingänge um 3,5 Prozent wieder gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken (siehe Tabelle 1).

Auftragseingang auch im November mau

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage. Im November 2023 machte sich erneut die zurückhaltende Investitionsbereitschaft der Kunden bemerkbar.

Keine Bodenbildung in Sicht

Die Bestellungen im Maschinen- und Anlagenbau sind im November 2023 abermals kräftig gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verbuchten die Unternehmen ein reales Auftragsminus von 13 Prozent.

Auftragsverluste aber Umsatzzuwächse

Die Auftragseingänge für den Maschinenbau in Rheinland-Pfalz haben im Oktober wieder um 6,3 Prozent abgenommen. Sie waren im Vormonat überraschend um 4,4 Prozent gestiegen. Das war mit der Ausnahme Juni 2023 erst das zweite Mal seit Juni 2022.

Umsatzbilanz bleibt weiterhin positiv

Im Oktober sind die Auftragseingänge des Maschinenbaus in Hessen den dritten Monat in Folge durchgängig gesunken: Inland: minus 27,2 Prozent, Ausland allerdings nur minus 2,6 Prozent.

Erste Lichtblicke

Erstmals seit 3 Monaten steigen die Inlandsaufträge der saarländischen Maschinenbauer im Oktober um 5,6 Prozent. Der Auslandsauftragseingang ist nach Rückgang im Vormonat um 7,6 Prozent im Oktober um 4,3 Prozent gestiegen, (siehe Tabelle 1).

Maschinen- und Anlagenbau wartet auf die Trendwende

Die globale Konjunkturflaute hinterlässt im Maschinenbau ihre Spuren. Für 2023 hebt der VDMA die Prognose zwar an, für 2024 wird aber ein reales Produktionsminus von 4 Prozent erwartet. Eine industriefreundliche Standortpolitik ist zwingend geboten.

Oktober bringt Flaute im Auftragseingang

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage. Im Oktober 2023 setzte sich der rückläufige Trend fort.

Globale Seitwärtsbewegung

Die VDMA-Volkswirte prognostizieren für die Jahre 2023 und 2024 preisbereinigt eine Stagnation des Weltmaschinenumsatzes, bei einem weiterhin sehr heterogenen Bild auf Länderebene.

Umsatzbilanz bleibt bis September weiter positiv

Im September sind die Auftragseingänge des Maschinenbaus in Hessen den dritten Monat in Folge durchgängig gesunken: Inland: minus 16,1 Prozent, Ausland: minus 19,9 Prozent.

Sehr gemischte Bilanz bis September 2023

Die Auftragseingänge für den Maschinenbau in Rheinland-Pfalz haben im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Prozent zugenommen. Das ist mit der Ausnahme Juni 2023 das zweite Mal seit Juni 2022.Die Auftragseingänge für den Maschinenbau in Rheinland-Pfalz haben

VDMA-Geschäftsklimaumfrage in den BRIC-Staaten - 2. Halbjahr 2023

In Indien und Brasilien ist die Geschäftslage weiterhin positiv. Für 2023 und 2024 erwarten die befragten Unternehmen dort ein deutliches nominales Umsatzwachstum. In China hingegen ist die Stimmung auf einem historischen Tiefstand.

Quartalsbericht Maschinenbau in China Q3 2023

Der Quartalsbericht „Machinery & Equipment in China” enthält relevante Kennzahlen wie Produktions- Umsatz-, Gewinn- und Investitionsentwicklung über den dortigen Maschinenbau sowie wichtige Abnehmerbranchen in China.

Kein Lichtblick mehr

Den dritten Monat in Folge sinken die Inlandsaufträge der saarländischen Maschinenbauer. Im September sind die Rückgänge mit 40,4 Prozent besonders stark.

Zwei Jahre der Stagnation im globalen Maschinenbau

Für die Jahre 2023 und 2024 prognostizieren die VDMA-Volkswirte einen preisbereinigten Weltmaschinenumsatz auf dem Niveau von 2022.

Auftragseingang verharrt auch im September im Minus

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage. Im September 2023 überraschten die Inlandsorders, die Auslandskunden bestellten dagegen sehr zurückhaltend.

Ostdeutschem Maschinenbau geht die Kraft aus

Die Konjunkturabkühlung im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau ist nicht mehr zu übersehen. Im dritten Quartal 2023 verschlechterte sich die Gesamtsituation der Unternehmen, die Stimmung schwankt zwischen Hoffen und Bangen.

Achtmonatsumsatzbilanz bleibt weiter positiv

Im August sind die Auftragseingänge des Maschinenbaus in Hessen den zweiten Monat in Folge durchgängig gesunken: Inland: minus 11,1 Prozent, Ausland: minus 4,7 Prozent.

Erstmals Umsatzrückgang

Die Auftragseingänge für den Maschinenbau in Rheinland-Pfalz sind im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich um 15,2 Prozent gesunken. Mit Ausnahme von Juni 2023 geht das nun bereits seit Juni 2022 so.

Auslandsmarkt im August besser als Inlandsmarkt

Erstmals seit März 2023 ist der Auslandsauftragseingang der saarländischen Maschinen- und Anlagenbauer mit 3,4 Prozent gestiegen, sodass jetzt 3 Monaten mit Zuwächsen fünf mit Rückgängen gegenüberstehen.

Keine Trendwende in Sicht

Die Auftragseingänge im August bleiben schwach

fachkontakte

Ihre Kontakte in den Fach- und Landesverbänden zum Thema

Unsere Experten unterstützen Sie
Die Expertinnen und Experten der VDMA-Fachverbände unterstützen Sie mit branchenrelevanten Informationen, schaffen Netzwerkplattformen und vertreten Ihre technischen und wirtschaftlichen Interessen weltweit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VDMA-Landesverbände betreuen Sie in allen Fragen mit Bezug zu Ihrer Region, vernetzen auf regionalen Veranstaltungen die Wertschöpfungskette miteinander und vertreten Ihre Interessen in der Landespolitik.

ExpertenthemenTeaser

Mehr Informationen zum Thema Konjunktur
Weitere Inhalte und Angebote rund um dieses Thema finden Sie auf der VDMA-Themenseite Konjunktur und auf unseren Themenfeldseiten.
Our topics slider 1

Märkte & Konjunktur

leer

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr VDMA-Kontakt zum Thema

Verwandte Themen