MinimalHeader

Wirtschafts- & Gesellschaftspolitik

Asset-Herausgeber

Aus unseren Artikeln
Vorstand erörtert Konjunktur, Bundespolitik, Unternehmertour

Knapp und teuer: Die enormen Lieferschwierigkeiten und Preiserhöhungen für Material beeinflussten auch die Vorstandssitzung. Aufschlussreich war zudem der Blick hinter die Kulissen der Bundespolitik.

Die Ampel-Koalition braucht einen breiten gesellschaftlichen Konsens

Das Ergebnis der Sondierungsgespräche zeigt, dass die künftige Ampel-Koalition die im Zeichen des Klimawandels angestrebte Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft ernsthaft in Angriff nehmen will. Ein Koalitionsvertrag braucht am Ende des Tages aber einen breiten gesellschaftlichen Konsens sowie unternehmerischem Engagement.

WTO-Verfahren zum Auftragswesen staatlicher Unternehmen

Die EU-Kommission hat im Juli 2021 das WTO-Streitbeilegungsverfahren mit Russland über das Auftragswesen für Staatsunternehmen eingeleitet. Der VDMA unterstutzt dieses Verfahren

VDMA veranstaltet gemeinsames Side Event bei COP26

Bei den COP 26 Side Events treffen sich Vorreiter in Sachen Klimainnovation und -politik, um Ideen und Standpunkte zur Bekämpfung des Klimawandels auszutauschen. In diesem Jahr ist der VDMA Mitveranstalter einer Podiumsdiskussion in Glasgow.

Rohstoffe und Vorprodukte – Knappheiten in den Lieferketten

Knappheit und steigende Preise bei Vorprodukten sind ein bekanntes Phänomen, das regelmäßig im Aufschwung nach einem starken Einbruch zu beobachten ist. 2021 ist dieser Effekt aber stärker ausgeprägt als nach früheren Krisen.

Europäisches Einheitspatent vor dem Start

Die Bundesregierung hat Ende September 2021 endlich das Protokoll über die vorläufige Anwendung des Übereinkommens über ein Einheitliches Patentgericht (EPGÜ) ratifiziert.

Wissenswertes für Reisende nach Saudi-Arabien

Wo müssen sich Saudi-Reisende registrieren, wie funktioniert die App, was ist zu beachten?

Bessere Rechtsetzung, Bürokratie erleichtern

Trotz aller politischen Bemühungen steigen die bürokratischen Belastungen für die Wirtschaft, auch im mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbau.

Kein Votum für diese Taxonomie!

Das Europäische Parlament sollte die vorliegenden ersten technischen Kriterien der EU-Taxonomie zu Klimaschutz ablehnen. Denn die Kriterien diskriminieren Industrien, die die grüne Transformation vorantreiben.

VDMA legt "Wunschkapitel" für Koalitionsvertrag vor

Der Maschinen- und Anlagenbau legt seine Erwartungen an einen künftigen Koalitionsvertrag vor. In sieben "Wunschkapiteln" hat der VDMA ausformuliert, was die Industrie von einer neuen Bundesregierung erwartet, damit sie ihren gesellschaftlichen Beitrag für Innovation, Wohlstand und Beschäftigung leisten kann.

Ägypten wirtschaftlich stabilisiert

Ägyptens Wirtschaft hat sich stabilisiert. Regenerative Energien und Wasserstoff rücken in den Blickpunkt und im Nahrungsmittelsektor ergeben sich Marktchancen. Die Digitalisierung schreitet voran.

VDMA startet erneut Initiativen für Erleichterungen

Emails an EU-Mitgliedstaaten und ein Brief an die EU-Kommission – das sind nur einige der Aktivitäten bei EU-Arbeitseinsätze. VDMA weist unermüdlich auf die schwierige Situation der Unternehmen hin.

Transatlantischer Handels- und Technologierat ist historische Chance zum Neustart

Der neue Handels- und Technologierat (TTC) stellt eine historische Chance dar, wichtige Themen in den transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen endlich wieder gemeinsam anzugehen. Bei diesem Dialog dürfen die für den europäischen Maschinenbau wichtigen Handelsfragen nicht aus den Augen verloren werden - etwa die Abschaffung von Industriezöllen.

Arbeitseinsätze in Norwegen – Ist das wirklich so kompliziert?

Deutsche Maschinen sind in Norwegen gefragt. Nicht überraschend ist Deutschland der wichtigste Maschinenimporteur. Doch welche Meldungen sind erforderlich, bevor Mitarbeitende nach Norwegen reisen können?

Update Wirtschaft und Menschenrechte: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Stand 28.09.2021: Der Bundestag hat das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) beschlossen. Die Sorgfaltspflichten müssen beginnend ab dem Jahr 2021 in Deutschland umgesetzt werden. Auf europäischer Ebene wird im Juni ein Gesetzesvorschlag der Kommission erwartet.

Neue Koalition muss markt- und innovationsorientierte Rahmenbedingungen setzen

Deutschland braucht vor allem wegen des Klimawandels eine konstruktive Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Zwischen den künftigen Koalitionspartnern der neuen Bundesregierung muss unstrittig sein, dass sie in einer gemeinsamen Regierung marktorientierte Rahmenbedingungen setzen.

#btw21: Schlussspurt - Unternehmer kommentieren den Steuerwahlkampf

Bertram Kawlath, Geschäftsführer Schubert und Salzer GmbH zur Steuerpolitik im Bundestagswahlkampf

EU-Taxonomie muss direkten Beitrag des Maschinenbaus anerkennen

Die Ausgestaltung technischer Kriterien unter der EU-Taxonomie geht in die zweite Runde. Die Betroffenheit des Maschinen- und Anlagenbaus steigt. Der VDMA fordert die Anpassung zahlreicher Kriterien.

#btw21: Schlussspurt - Unternehmer kommentieren den Steuerwahlkampf

Carl Martin Welcker, Geschäftsführer Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG zur Steuerpolitik im Bundestagswahlkampf

#btw21: Schlussspurt - Unternehmer kommentieren den Steuerwahlkampf

Dr. Manfred Wittenstein, Aufsichtsratsvorsitzender WITTENSTEIN SE zur Steuerpolitik im Bundestagswahlkampf

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Photo

Verwandte Themen