Events

  • Bayern
  • Erfa offen
  • Neutraubling
  • Präsenz Treffen

WARTELISTE - Erfahrungsaustausch "Product Carbon Footprint im Fokus: Produktlebenszyklus und Scope 3-Emissionen im Detail"

Warteliste verfügbar
Kostenlose Veranstaltung

Maschinenbau-Unternehmen werden sich künftig kaum noch dem Druck der Kunden und des regulatorischen Marktes entziehen können, ihre Klimabilanz zu verbessern. Der Erfa vermittelt zentrales Wissen rund um den ökologischen Fußabdruck von Produkten und Praxiserfahrungen aus der Branche.

Warteliste verfügbar
Kostenlose Veranstaltung
Mi. 11.09.24 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
  • KRONES AG
  • Böhmerwaldstr. 5
  • 93073 Neutraubling
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Maschinenbau-Unternehmen werden sich künftig kaum noch dem Druck der Kunden und des regulatorischen Marktes entziehen können, ihre Klimabilanz zu verbessern. Der Erfa vermittelt zentrales Wissen rund um den ökologischen Fußabdruck von Produkten und Praxiserfahrungen aus der Branche.

16x9

Unternehmen müssen sich ernsthaft mit dem ökologischen Fußabdruck ihrer Produkte auseinandersetzen. Foto: Shutterstock

Kaum ein Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus – egal, ob Hersteller der finalen Maschine oder von Komponenten – wird sich in den nächsten Jahren dem Druck der Kunden und des regulatorischen Marktes entziehen können, seine Klimabilanz zu verbessern. Spätestens im Jahr 2050 müssen Unternehmen ihre CO₂-Neutralität erreicht haben. Bis dahin werden die Kosten für CO₂-Emmissionen erheblich steigen. Nicht nur deshalb werden Ihre Kunden künftig häufiger Fragen zu den Emissionen Ihrer Produkte stellen. 

Der Product Carbon Footprint (PCF) ist ein wichtiges Instrument, um die Auswirkungen von Produkten auf das Klima transparent zu gestalten und anschließend reduzieren zu können. Die höchsten Emissionen eines Produktes entstehen dabei nicht im eigenen Produktionsprozess, sondern vor allem in vorgelagerten Wertschöpfungsketten und in der Nutzungsphase der Produkte. Experten schätzen diesen Anteil auf 90 Prozent. Die Daten zu ermitteln, produktbezogen zu verifizieren und zu berechnen, ist anspruchsvoll. Allerdings: Produkte mit einem niedrigen PCF können Wettbewerbsvorteile bringen, insbesondere dann, wenn die CO₂-Bepreisung erheblich steigt.


In unserem Erfahrungsaustausch erfahren Sie,
  • welche Normung und Regularien maßgeblich für die PCF-Betrachtung sind und wie sie aufeinander aufbauen,
  • wie die Emissionsdatenerfassung über den Produktlebenszyklus erfolgen kann,
  • welche Berechnungsmethodik sich eignet und
  • wie Produkte mit einem niedrigen PCF vermarktet werden können.

Beispiele aus Mitgliedsfirmen, das Wissen von VDMA-Experten sowie der Erfahrungsaustausch im Workshop bilden den Rahmen für eine offene Diskussion. Alle Details des Programms entnehmen Sie bitte der Agenda und der Einladung unter "Dokumente und Downloads".

Bringen Sie sich mit Ihren Ideen und Erfahrungen ein und profitieren Sie zugleich im wettbewerbsneutralen Umfeld von den Anregungen Ihrer Fachkollegen. Ein gemeinsamer Vorabend kann dafür der Anfang sein.


Anmeldung, Stornierung, Kosten
Wir bitten Sie, sich bis spätestens zum 02.08.2024 anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Um so vielen VDMA-Mitgliedern wie möglich den Erfahrungsaustausch zu ermöglich, können wir maximal zwei Anmeldungen je Unternehmen zulassen. Diese werden wir in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigen.

Diese Erfahrungsaustausch-Veranstaltung ist ausschließlich für VDMA-Mitgliedsfirmen und für diese kostenfrei. Bitte informieren Sie uns kurz, wenn Sie trotz Anmeldung nicht teilnehmen können. So haben andere Interessenten die Chance nachzurücken.

Gern gehen wir auch auf Ihre speziellen Diskussionswünsche ein. Bitte teilen Sie uns diese unter bernhard.baumgartner@vdma.org mit.


Vorabend/Übernachtung
Bei einem informellen Vorabend bieten wir Ihnen die Gelegenheit zu einem ersten Erfahrungsaustausch. Dafür haben wir am 10.09.2024 ab 18 Uhr in der Brauereigaststätte Kneitinger (Arnulfsplatz 3, 93047 Regensburg) einen Tisch reserviert.

Im Hotel Central Regensburg CityCentre (Jakobstraße 14, 93047 Regensburg) haben wir zudem für Veranstaltungsteilnehmer ein Zimmerkontingent eingerichtet (EZ inklusive Frühstück für 92 Euro). Bitte buchen Sie das Zimmer bei Bedarf selbst bis zum 13.08.2024 – telefonisch unter 0941 6009290 oder per E-Mail an info@hotel-jakob-regensburg.de, Bitte nutzen Sie das Kennwort "KRONES/VDMA".

Agenda

Mi. 11.09.24

1.  Begrüßung

Bernhard Baumgartner

Bernhard Baumgartner

Referent VDMA Bayern

VDMA Bayern, München, Deutschland
Alf Dahl

Alf Dahl

Stellv. Geschäftsführer

VDMA Landesverband Ost, Leipzig, Deutschland
Peter Steger

Peter Steger

Head of Corporate Sustainability / Human Rights Officer

KRONES AG, Neutraubling, Deutschland

2.  Vorstellung des gastgebenden Unternehmens

Peter Steger

Peter Steger

Head of Corporate Sustainability / Human Rights Officer

KRONES AG, Neutraubling, Deutschland

3.  Interaktive Vorstellungsrunde

4.  Vortrag: Licht in die Normungs- und Verifizierungswelt der PCFs bringen

Inhalte u. a.:
- Welche Normen sind maßgeblich?
- Worin liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede?
- Wie können wir sie in der Anwendung harmonisieren?

Hannah Lena Harlos

Hannah Lena Harlos

Referentin Umwelt und Nachhaltigkeit

VDMA Umwelt und Nachhaltigkeit, Frankfurt am Main, Deutschland

5.  Mittagspause

6.  Betriebsrundgang

7.  Resonanzrunde

8.  Praxisbericht I: Scope 3 als Basis des PCF: Emissionsbilanzierung entlang der Wertschöpfungskette – Theorie, Methoden, Herausforderungen

Inhalte u. a.:
- Warum ist eine Scope 3-Bilanzierung notwendig?
- Welche Scope 3-Kategorien sind wesentlich für das Unternehmen?
- Wie gehen wir mit den Ergebnissen um?
- Wie hängt die Scope 3-Bilanzierung mit der PCF-Berechnung, speziell für den Sondermaschinenbau, zusammen?
- Welche Erfahrungen und Herausforderungen lassen sich konstatieren?

Jens Lücke

Jens Lücke

Klimamanager

KRONES AG Werk Flensburg, Flensburg, Deutschland
Linda Zimmerer

Linda Zimmerer

CRD Sustainability

KRONES AG, Neutraubling, Deutschland
David Meier

David Meier

Center of Competence

KRONES AG, Neutraubling, Deutschland

9.  Pause

10.  Praxisbericht II: PCF über den Produkt-Lebenszyklus

Inhalte u. a.:
- Zielsetzung/Lösungsansätze/Randbedingungen/Projektplanung
- Welche Berechnungsmethodik haben wir gewählt/entwickelt?
- Was sind die Ergebnisse?
- Erfahrungen in der Projektabwicklung

Professor Gerhard Geerling

Professor Gerhard Geerling

Head of Sustainability Management @ Engineering DC-MH

Bosch Rexroth AG Mobile Applications, Elchingen, Deutschland

11.  Workshop: Transfer in der Praxis – Resonanzrunde

Bernhard Baumgartner

Bernhard Baumgartner

Referent VDMA Bayern

VDMA Bayern, München, Deutschland
Alf Dahl

Alf Dahl

Stellv. Geschäftsführer

VDMA Landesverband Ost, Leipzig, Deutschland

12.  Zusammenfassung des Tages

Dokumente und Downloads:

Seien Sie dabei!

Ihr inhaltlicher Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo
Ihr organisatorischer Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo