Events

  • Power Systems
  • Messe
  • Energy 4.0 Conference Stage in Halle 12
  • Präsenz Treffen

Energietechnologien - Chancen für die Industrie und politische Herausforderungen der Transformation

Anmeldung nicht möglich
Kostenlose Veranstaltung

Während der Hannover Messe gestaltet VDMA Power Systems auf der Energy 4.0 Conference Stage in Halle 12 am Mittwoch, 19. April, von 9 bis 18 Uhr einen Thementag.

Anmeldung nicht möglich
Kostenlose Veranstaltung
Mi. 19.04.23
Veranstaltungsort
  • Energy 4.0 Conference Stage in Halle 12
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Während der Hannover Messe gestaltet VDMA Power Systems auf der Energy 4.0 Conference Stage in Halle 12 am Mittwoch, 19. April, von 9 bis 18 Uhr einen Thementag.

16x9

VDMA Power Systems

Rund um das Thema  „Energietechnologien - Chancen für die Industrie und politische Herausforderungen der Transformation” werden in Vorträgen und Podiumsdiskussionen u.a. Technologietrends sowie Fragestellungen zum Strommarktdesign, zur Finanzierung und Rohstoffverfügbarkeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.
Das ausführliche Programm auf der Hannover Messe finden Sie hier.

Jetzt kostenlose Tickets sichern.
 
Bitte beachten Sie, dass folgende Vorträge auf einer anderen Bühne stattfinden:
17. April 2023    13:00 - 13:20    
Public Forum, Halle 13, D25 
18. April 2023    10:55 - 11:40     Industrie 4.0 Conference Stage, Halle 8, D17

Agenda

Mo. 17.04.23

13:00 - 13:20 Uhr

Deutsches Innovationscluster - erste Ergebnisse am Beispiel eines generischen Stacks

Das geförderte „Innovationscluster zur großskaligen Produktion von Brennstoffzellen-Stacks (Go-Start BZ)“ soll die Potentiale einer Industrialisierung der Stack-Produktion in Deutschland unterstützen. Ein Schwerpunkt ist hierbei der Wissenstransfer entlang der gesamten Wertschöpfungskette und die damit verbundene öffentliche Diskussion über Projektergebnisse und neue -ansätze.

Auf dem Public Forum Hydrogen & Fuel Cells Europe wird Gerd Krieger, Geschäftsführer der VDMA Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen, gemeinsam mir Dr. Ludwig Jörissen vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) den generischen PEM-Brennstoffzellen-Stack vorstellen.

Das Innovationscluster wird im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie Phase 2 (NIP II) durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.

Gerd-Dieter Krieger

Gerd-Dieter Krieger

Stellv. Geschäftsführer

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

Dr. Ludwig Jörissen

Wissenschaftlicher Angestellter

ZSW Zentrum für Sonnenenergie- u. Wasserstoff-Forschung Baden-Württ. GB Elektrochemische Energietechnologien, Stuttgart, Deutschland

Di. 18.04.23

10:55 - 11:40 Uhr

Technik-im-Dialog: Wege zur Wertschöpfung aus Maschinendaten

Maschinen erzeugen viele Daten, die sowohl im Einzelbetrieb als auch im Zusammenspiel für Betreiber und Anlagenhersteller wertvoll sind. Entscheidend ist die Umwandlung in verwertbare Informationen und deren sensible Handhabung. Aber die zielgerichtete Verwertung stellt viele Unternehmen in der Praxis vor große Herausforderungen: Um Anlagen zu verbessern und effizient zu warten, müssen Daten ausgetauscht werden. Maschinenhersteller und Betreiber sehen darin auch großes Potential, fürchten aber z.B. Know-how-Verlust. 

Es muss eine neue Herangehensweise für die branchenübergreifende Zusammenarbeit entwickelt werden, die die nötige Vertrauensbasis für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette schafft. Die Expertenrunde betrachtet, wie potenzielle Geschäftspartner gemeinsam die Hindernisse überwinden und zur fairen Wertschöpfung aus Maschinendaten gelangen können.

Haras Najib

Haras Najib

Referent

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

Mi. 19.04.23

10:30 - 11:25 Uhr

Der Energieanlagenbau im globalen Wechselspiel - europäische Wertschöpfung unter Druck

Der Energieanlagenbau im globalen Wechselspiel - europäische Wertschöpfung steht im Kontext globaler Lieferketten zunehmend unter Druck. Wie gehen die Unternehmen mit globalen Disruptionen und Transformationsprozessen um? Wie sind industriepolitische Ansätze des EU Green Deal Industrial Plans und der Industriestrategie der Bundesregierung zu bewerten?

Diese und sich anschließende Fragen diskutieren wir mit Vertretern der Hersteller von Solarmodulen, Gasturbinen und Windenergieanlagen sowie der Politik.

Dr. Dennis Rendschmidt

Dr. Dennis Rendschmidt

Geschäftsführer Power Systems

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

Professor Thomas Thiemann

Senior Vice President Energy Transition Technologies

Siemens Energy Global GmbH & Co. KG, Mülheim, Deutschland

Oliver Beckel

Director Public Affairs

Hanwha Q CELLS Co., Ltd. OT Thalheim, Wolfen, Deutschland

Tony P. Adam

Director

Nordex SE, Hamburg, Deutschland

Kerstin Jorna

Director-General

European Commission 2019-2024, Bruxelles, Belgien

11:30 - 11:55 Uhr

Resiliente Wertschöpfung für die Energiewende

Die Energiewende stellt uns vor große Herausforderungen, insbesondere im Hinblick auf die Sicherung einer stabilen und unabhängigen Energieversorgung. Um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern, ist es notwendig, resilientere Wertschöpfungsprozesse zu implementieren und eine Balance in den globalen Wertschöpfungsketten bzw. Handelsbeziehungen zu finden.

Im Rahmen des Vortrags wird zunächst auf den politischen Rahmen eingegangen und dabei insbesondere auf Chinas Vormachtstellung in Bezug auf Rohstoffe und die fehlende Wertschöpfung und Unabhängigkeit in Europa. Anschließend werden Ansätze für eine höhere Resilienz der Wertschöpfungsketten vorgestellt, wie beispielsweise die Diversifizierung der Lieferketten, die Substitution von Materialien und das Recycling von Rohstoffen.

Haras Najib

Haras Najib

Referent

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

12:00 - 12:25 Uhr

Klimaturbo und Energiepreisbremsen, Strategien für die Industrie

Managementaufgabe Energiestrategie - was müssen Unternehmen wissen, um Klimaziele zu erfüllen, Versorgungssicherheit zu erhalten und die Energiekosten im Griff zu behalten? Der Leiter unseres Competence Centers Climate & Energy reflektiert die Veränderungen, die aus der Energiekrise des letzten Jahres folgen, gibt einen Ausblick auf Szenarien der kommenden Jahre und benennt „NoRegret“-Wege für Unternehmen verschiedener Größe.

Matthias Zelinger

Matthias Zelinger

VDMA Competence Center Klima & Energie, Berlin, Deutschland

13:15 - 13:40 Uhr

Neustart Digitalisierung der Energiewende

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, energiewirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Daten, steuerbare Lasten, Smart-Meter-Gateway. Politik und Behörden überbieten sich aktuell mit immer neuen Gesetzen, Verordnungen und Positionen. Was dies konkret für den Anlagenbetrieb bedeutet, soll in diesem Vortrag kurz skizziert werden.

  Sebastian Steul

Sebastian Steul

Referent

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

13:45 - 14:25 Uhr

Klimaneutrale Kraftwerke: Die Transformation des Energiesystems bis 2035

In dem Panel werden Industrievertreter aus verschiedenen Perspektiven auf die aktuellen Herausforderungen der Dekarbonisierung des Strom- und Wärmesystems eingehen und die Bedeutung von klimaneutralen Kraftwerken erläutern. Dabei werden sie auf die Möglichkeiten eingehen, auch bestehende Kraftwerke klimaneutral zu gestalten und somit eine nachhaltige Wertschöpfung zu generieren.
Ein weiterer Fokus des Panels wird auf den verschiedenen Geschäftsmodellen liegen, die im Kontext der klimaneutralen Kraftwerke entstehen und zur Wertschöpfung beitragen können. Sie werden auch einen Blick auf die geplanten 25 GW neuer Kraftwerksleistung werfen, die im Zuge der Transformation des Energiesystems bis zum Jahr 2035 benötigt werden. Darüber hinaus werden sie auf die Rahmenbedingungen eingehen, die für eine erfolgreiche Umsetzung der Maßnahmen notwendig sind.

Gerd-Dieter Krieger

Gerd-Dieter Krieger

Stellv. Geschäftsführer

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

Rohit Prasad

Senior Sales Manager Hydrogen Solutions

Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen, Deutschland
Christoph Schütte

Christoph Schütte

Vice President

Siemens Energy Global GmbH & Co. KG, Nürnberg, Deutschland

14:30 - 14:55 Uhr

Carbon Management & Removal-Technologien

Mit Hilfe von Carbon Management & Removal-Technologien können bereits heute aktiv Treibhausgasemissionen in der Industrie und in weiteren Sektoren gesenkt werden. Wichtig für die Anwendung dieser Technologien in Deutschland ist die zügige Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der Aufbau einer umfassenden CO2-Infrastruktur, die allen Stakeholdern zugänglich ist. So könnte CO2 zukünftig nicht länger als Schadstoff, sondern auch als Rohstoff - beispielsweise für die chemische Industrie oder die Lebensmittelindustrie - betrachtet werden.

  Sebastian Steul

Sebastian Steul

Referent

VDMA Fachverband Power Systems, Frankfurt am Main, Deutschland

15:30 - 15:55 Uhr

Wie regionale Wasserstoff-Ökosysteme die Energiewende beschleunigen

Regenerativ hergestellter Wasserstoff steht dank seiner Speicher- und Transportmöglichkeiten als Schlüsselkomponente von Energiewende und Sektorkopplung im Rampenlicht. Neben Großprojekten werden auch dezentrale Lösungen eine wesentliche Rolle beim Markthochlauf sowie beim Nutzen einer Wasserstoffwirtschaft spielen.
Mit dieser Intention wurde die GP JOULE HYDROGEN gegründet: Für 100% grünen Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. Dies entschärft Netzengpässe, schafft regionale Wertschöpfung und verringert die Abhängigkeit von Energieimporten.  
Der Geschäftsführer der GP JOULE Hydrogen GmbH, André Steinau, referiert dazu, wie regionale Wasserstoff-Ökosysteme die Energiewende beschleunigen werden und erörtert im Gespräch mit Peter Müller-Baum, Geschäftsführer VDMA P2X4A, Vor- und Nachteile solcher dezentralen Systeme.

Peter Müller-Baum

Peter Müller-Baum

Geschäftsführer

VDMA Fachverband Motoren und Systeme, Frankfurt am Main, Deutschland
André Steinau

André Steinau

GP Joule GmbH, Reußenköge, Deutschland

Moderation

Peter Müller-Baum

Peter Müller-Baum

Geschäftsführer

VDMA Fachverband Motoren und Systeme, Frankfurt am Main, Deutschland

16:00 - 16:15 Uhr

VDMA Innovation Pitch: Vertikal-bifaciale PV-Anlagen – eine Chance für das Energiesystem

Vertikale PV-Anlagen ermöglichen neue Einspeiseprofile und damit geringere Systemkosten, weniger Speicherbedarf, weniger Netzausbaubedarf und einen höheren Autarkiegrad.
Welche Chancen die Technik bietet und warum wir sie (noch) zu wenig nutzen

Heiko Hildebrandt

Heiko Hildebrandt

Techn. Geschäftsfüher

Next2Sun Technology GmbH, Dillingen, Deutschland

Fr. 21.04.23

10:00 - 10:30 Uhr

Klimaneutrale Produktion: Ziel gesetzt – Weg gesucht

Klimaneutralität heißt das Ziel. Die Strategien von Unternehmen zur klimaneutralen Produktion sind sehr individuell und das müssen sie auch sein. Nur so kann ein passgenauer Klimapfad für das eigene Unternehmen definiert werden, nur so lassen sich Maßnahmen zur Umsetzung implementieren. Von der Ermittlung des individuellen CO2-Fußabdruckes für Anlagen und Produkte, über Energiemanagementsysteme, Abwärmenutzung, der Umgestaltung der Wärme- und Kälteversorgung bis zur Gestaltung eines "gerechten" Übergangs - In kurzen Vorträgen werden verschiedene Ansätze & Technologien für dem Weg zur klimaneutralen Produktion vorgestellt.

Raphael Renato Neuhaus

Fachreferent

VDMA Landesverband Baden-Württemberg, Stuttgart, Deutschland
Ihr inhaltlicher Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo
Ihr organisatorischer Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo