MinimalHeader

Windenergie

Asset-Herausgeber

Aus unseren Inhalten
Resiliente Windindustrie in Europa

Energieversorgung durch verlässlichen Markt sichern und Lieferketten durch fairen Wettbewerb stärken

Industriepolitischer Erfolg notwendig für Energiesicherheit in Europa

Ziel des EU-Net Zero Industry Acts (NZIA) ist es, die Produktionskapazitäten in Europa für zentrale Technologien der Transformation, wie zum Beispiel Windenergie, zu stärken.

Aufwärtstrend fortgesetzt, Resilienz muss gestärkt werden

Im Gesamtjahr 2023 wurden in Deutschland 745 Windenergieanlagen (WEA) an Land mit 3.567 Megawatt (MW) installierter Leistung errichtet.

FVA-Workbench: Innovative Software für Getriebe in Windkraftanlagen

Die FVA-Workbench, entwickelt von der FVA GmbH, ist eine leistungsstarke Softwareplattform für die Analyse und Optimierung von Getrieben.

„Politische Ambitionen und Realität: Die Kluft ist noch zu groß!“

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute das Ergebnis der November-Ausschreibung für Windenergie an Land veröffentlicht.

Firmen-Gemeinschaftsstand auf der WindEnergy Hamburg 2024

Seien Sie vom 24. - 27. September 2024 als Mitaussteller auf dem VDMA Firmengemeinschaftsstand auf der WindEnergy Hamburg 2024 dabei!

"Imagine": ONS in Stavanger wird 50!

Anmeldung zur Teilnahme im Deutschen Pavillon der AHK Norwegen eröffnet.

EU-Windenergie-Anschub und Neues im Solarpaket

Die EU-Kommission hat ihr Windenergiepaket veröffentlicht, und in Deutschland werden derzeit Änderungen für Windenergie im Rahmen des Solarpaket I verhandelt.

"Resiliente Energieversorgung durch europäische Energietechnologien"

Das Gesetz zur Steigerung des Ausbaus photovoltaischer Energieerzeugung ist heute in erster Lesung im Bundestag.

Politischer Wille stärkt Industrie

Als langjähriger Partner der HUSUM WIND bot VDMA Power Systems ein vielseitiges Rahmenprogramm.

HUSUM WIND 2023 - Minister Habeck beim VDMA

Minister Robert Habeck eröffnet die Husum Wind und macht Mut für die Umsetzung der Energiewende. Die Messe findet alle zwei Jahre als nationale Messe am Gründungsort der Windenergiebranche statt.

„Die Lücke zu politischen Zielen muss geschlossen werden!“

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute das Ergebnis der August-Ausschreibung für Windenergie an Land veröffentlicht.

Marktüberblick zur Windenergie

Der vom NRW Landtag am 24. August 2023 aufgehobene Mindestabstand von Windkraftanlagen zu Wohnsiedlungen gibt der Zulieferindustrie einen neuen Schub.

"Ausschreibungskriterien praktikabel und zielführend gestalten!"

Bei der August-Ausschreibung wurde das Verfahren für zentral voruntersuchte Flächen angewendet.

Kapazitäten und Infrastruktur entlang der Wertschöpfungskette stärken!

Bei der Projektumsetzung ist ein positiver Trend erkennbar. Jetzt muss die Lücke zwischen den politischen Zubauzielen und der -realität geschlossen werden!

Aktuelle Zubau-Dynamik ist vom notwendigen Pfad noch weit entfernt

Die Diskrepanz zwischen Zubau-Realität und Zielsetzung ist derzeit noch zu hoch und kann nur durch die konsequente Umsetzung der auf Bundesebene beschlossenen Maßnahmen reduziert werden.

Vietnams Energiebranche im Wandel

Das südostasiatische Land hat jetzt einen Energieplan verabschiedet. Gas - auch LNG - spielt als Übergangstechnologie eine Rolle. Auch für die Armaturenindustrie entstehen Absatzchancen.

"Künftiges Ausschreibungsdesign muss Anreize für Ausbau erhöhen"

Juni-Ausschreibung für Windenergie auf See erstmals in einem dynamischen Gebotsverfahren durchgeführt.

Windräder im Bürokratiestau

Warum werden täglich nur 1-2 Windenergieanlagen anstelle der von Bundeskanzler Olaf Scholz angekündigten 4-5 Anlagen errichtet? Das Wirtschaftsmagazin ARD Plusminus hat nachgefragt.

Wind-an-Land-Strategie beschlossen, Markthochlauf steht aus

Mit der Windenergie-an-Land-Strategie gibt die Bundesregierung den weiteren Weg zum Hochlauf des Zubaus vor. Die Umsetzung der Maßnahmen muss schnellstmöglich erfolgen, denn der benötigte Zubaupfad ist immer noch weit entfernt.

"Niveau der Neugenehmigungen muss weiter angehoben werden!"

Das Ergebnis der Mai-Ausschreibung für Windenergie an Land war erneut unterzeichnet.

Innovationsvorsprung durch anwendungsnahe Forschungsförderung sichern

In einem Treffen des Forschungsnetzwerks erneuerbare Energien (Wind) mit Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums und des Projektträgers Jülich werden am 6. Juni die Zukunftsthemen zum 8. Energieforschungsprogramm gesammelt.

Kosten und Genehmigungsdauern von Schwertransporten belasten Unternehmen

Die Hersteller von großen und schweren Gütern sehen sich zunehmend mit steigenden Anforderungen an den Erhalt von Sondergenehmigungen zur Nutzung bestimmter Strecken konfrontiert.

Ein Datenökosystem für die Windindustrie?

Die VDMA AG Windindustrie arbeitet zusammen mit dem Fachverband Elektrische Automation im Rahmen eines Projektes des Vorstands an dem Thema Wertschöpfung aus Maschinendaten für Windenergieanlagen.

Strategie der Bundesregierung soll Windenergie an Land stärken

Im Rahmen der Wind-an-Land Strategie müssen mit einer gemeinsamen Anstrengung aller Beteiligten die hinreichend bekannten Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, um den nötigen Zubau der Windenergie an Land endlich zu entfesseln.

Bürokratie verschleppt den Ausbau der Windenergie

Der Maschinen- und Anlagenbau ist der entscheidende Technologieträger der industriellen Transformation. Das gilt insbesondere für die Umstellung von fossilien auf erneuerbare Energieträger – nicht zuletzt für die Windenergie. Der Kanzler will den Ausbau „generalstabsmäßig“ vorantreiben. Er verspricht 4 bis 5 neue Windenergieanlagen pro Tag statt den – laut Statistik – aktuell etwa 1,5. Das setzt aber voraus, dass Politik und Verwaltung zahlreiche Hürden beseitigen!

Windgipfel zum Erfolg machen - Blockaden abbauen und Energiesouveränität sichern!

Für den jährlichen Ausbau der Windenergie an Land von 10 GW müssen alle Akteure an einem Strang ziehen. Ein Appell mehrerer Verbände.

„Dauerhafte Beschleunigung durch Verstetigen der Maßnahmen notwendig“

Der Entwurf für die nationale Umsetzung der EU-Notfallverordnung zum beschleunigten Ausbau von Windenergie und Speichern ist heute von Bundestag und Bundesrat verabschiedet worden.

„Genehmigungen erhöhen und Wirtschaftlichkeit im Blick behalten“

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute das Ergebnis der Februar-Ausschreibung für Windenergie an Land veröffentlicht

Großanlagenbau: Mit Megaprojekten auf dem Weg zur Energiewende

Als Wegbereiter der globalen Energie- und Mobilitätswende trägt der Anlagenbau wesentlich zum gesellschaftlichen Ziel einer nachhaltigen Industrieproduktion bei.

Klima-, Energie- und Industriepolitik müssen ineinandergreifen

Das Osterpakt der Bundesregierung wurde Ende Juni verabschiedet. In dem Kontext hat der Fachverband VDMA Power Systems ein Positionspapier zur Stärkung der europäischen Windindustrie veröffentlicht

Maschinenbau wird zum entscheidenden Enabler für Green Technology

Nach dem Erscheinen des IPCC-Berichts ist klar: Schnellerer Ausbau der erneuerbaren Energien und eine stärkere Einbindung von großen Emittenten sind gefragt.

Die Bedeutung mineralischer Rohstoffe für die Energiewende

Die Internationale Energieagentur untersucht erstmalig die Rolle kritischer Mineralien für die Energiewende und identifiziert Schwachstellen der neuen Energiewelt, die politische Lösungen erfordern.

Herstellersicht auf Floating Offshore-Wind und Wertschöpfung

Die positiven Effekte der Offshore-Windenergie auf die Wertschöpfung in Küstenregionen präsentiert der VDMA in einer Case-Study für den EU-Bericht einer breiten europäischen Öffentlichkeit.

Wasserstoffwirtschaft - die Rolle des Maschinenbaus

Der Maschinen- und Anlagenbau steht bereit, die passenden effizienten Lösungen für die kommende Wasserstoffwirtschaft zu liefern. 

Agora-Studie: Deutscher Offshore-Windausbau braucht mehr Platz

Die Entnahme kinetischer Energie aus der Atmosphäre durch große Offshore-Windparks hat größere Auswirkungen auf den Stromertrag als bisher angenommen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie im Auftrag der Thinktanks Agora Energiewende & Agora Verkehrswende.

Autogentechnik hart am Wind

Offshore-Windparks - extreme Belastungen erfordern höchste Qualität

VDMA-Einheitsblatt 23901 „Komponenten und Systeme für Windenergieanlagen in kalter Umgebung“

Dieses Einheitsblatt definiert einheitliche Anforderungen hinsichtlich Auslegung und Zertifizierung von Komponenten und Systemen in Windenergieanlagen speziell bei extrem niedrigen Temperaturen.

fachkontakte

ExpertenthemenTeaser

leer

Level 2 Minimal Contact Display

Verwandte Themen