MinimalHeader

Asset-Herausgeber

Aus unseren Artikeln
Schweizer Biotech-Branche investiert kräftig

Als eines der weltweit führenden Biotech-Zentren brachte sich die Schweiz erfolgreich bei der Entwicklung von Lösungen zur Covid-19-Bekämpfung ein. Die Investitionen in F&E stiegen 2020 um 10 Prozent.

Kanadas Klimaschutzpläne werden ehrgeiziger

Neben Investitionen in grünen Strom und energieeffiziente Gebäude sowie die Elektrifizierung des Verkehrs setzt Ottawa künftig auch auf den Einsatz von Wasserstoff, um nachhaltiger zu werden.

Das monatliche "Konjunkturbulletin international"

Der Maschinenbau ist weltweit auf Wachstumskurs. Im Durchschnitt meldeten die EU-Maschinenbauer in den ersten vier Monaten ein Produktionsplus von 13 Prozent zum niedrigen Vorjahresniveau.

Projektliste Mittlerer Osten

Regelmäßig veröffentlichen wir eine Übersicht über Projekte in der MENA-Region.

EUROCONSTRUCT sieht Europas Baukonjunktur weiter im Aufschwung

Die Baukonjunktur in Europa ist 2020 weniger geschrumpft als erwartet. Für 2021 und die Folgejahre stehen die Zeichen gut. Rohstoff-Engpässe verbunden mit hohen Preisen bremsen die Erholung.

Deutsche Biotech-Branche mit starkem Wachstum

Als eine der wenigen Industrien konnte die Biotechnologie 2020 deutlich expandieren und zählt damit zu den Profiteuren der Corona-Krise. Der Umsatz stieg auf den Rekordwert von 6,5 Milliarden Euro.

Südafrika plant Sanierung des Wassersektors

Die Regierung Südafrikas will das Wassersystem auf Vordermann bringen. Beteiligungschancen für die deutsche Prozesstechnik bietet vor allem die Abwasseraufbereitung.

Australien weitet Erdgasinfrastruktur aus

Pipelines zu neuen Gasfeldern im Landesinneren sollen die Ostküste Australiens besser mit Gas versorgen. Die Regierung fördert die Vorhaben im Rahmen ihrer Corona-Krisenmaßnahmen.

Tschechiens Baubranche startet mit gutem Auftragspolster

Zwar war der Wohnungsbau in Tschechien 2020 Corona-bedingt etwas ausbremst. Die Aussichten für 2021 sind aber gut. Der Bedarf nach neuem Wohnraum ist ungebrochen. Die Preise steigen.

Irlands Wohnungsbau wieder im Aufwind

Die Regierung in Dublin stellt 14,5 Milliarden Euro für den Wohnungsbau zur Verfügung. Außerdem will sie 500.000 Einheiten bis 2030 energetisch sanieren.

Mehrfamilienhäuser dominieren Neubaumarkt

Die Zahl der Baugenehmigungen stieg 2020 in Deutschland um 2,2 Prozent. Da es jedoch deutlich weniger Fertigstellungen als Genehmigungen gibt, wächst seit Jahren der Bauüberhang.

PwC-Studie: Wohnimmobilien bleiben in China gefragt

Der chinesische Wohnungsmarkt ist 2020 glimpflich durch die Krise gekommen. Die kurzfristigen Aussichten sind nicht schlecht.

Einblick - Weitblick - Durchblick

Statistik, Konjunktur, Prognose - Das Leistungsangebot des Fachverband Armaturen

Lohnunterschiede in den USA – eine statistische Analyse

Die Daten des U.S. Bureau of Labor Statistics ermöglichen eine Analyse der Signifikanz von Lohnunterschieden.

Minus 5 Prozent im Jahr 2020

Weltweit wurden im Jahr 2020 Maschinen und Anlagen für geschätzt 2.585 Milliarden Euro hergestellt. Auf Euro-Basis sind das rund 5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Zahl der Woche

Nach ersten Schätzungen der VDMA Volkswirte wurden im Jahr 2020 weltweit Maschinen und Anlagen für geschätzt 2.585 Milliarden Euro hergestellt - Deutschland bleibt drittgrößter Maschinenproduzent.

Wasserstofftechnologien in Chile auf dem Vormarsch

Hervorragende Bedingungen für erneuerbare Energien und dadurch niedrige Strompreise sorgen in Chile für ein hohes Potenzial für Produktion, Export und lokale Nutzung von grünem Wasserstoff.

Turkmenistans Chemieindustrie nimmt Geld in die Hand

Turkmenistan will in den nächsten Jahren den strategischen Ausbau der Chemieindustrie fortsetzen. Insgesamt sollen rund zehn Milliarden US-Dollar investiert werden.

Interesse an Eigentumswohnungen nimmt weiter zu

Bis Ende 2021 steigen die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in den größten deutschen Städten weiter. Zu diesem Ergebnis kommt die immowelt-Prognose für Großstädte mit mehr als 500.000 Einwohnern.

Haushalte schätzen Heizkosten falsch ein

Der Anteil der Heizkosten an den Wohnnebenkosten in Deutschland wird mehrheitlich falsch eingeschätzt. Das ist unter anderem das Ergebnis einer jüngsten Techem-Studie.

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Verwandte Themen