Events

  • Forschung und Entwicklung
  • Erfa offen
  • Digitales Format

Startup-Lösungen für den Maschinenbau: Intrapreneurship

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung

Was können Maschinen- und Anlagenbauer von der Unternehmenskultur der Startups lernen und wie kann unter dem Schlagwort Intrapreneurship der Unternehmergeist der Mitarbeiter geweckt werden?

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung
Mo. 16.11.20 14:15 - 15:45 Uhr
  • Webkonferenz
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Was können Maschinen- und Anlagenbauer von der Unternehmenskultur der Startups lernen und wie kann unter dem Schlagwort Intrapreneurship der Unternehmergeist der Mitarbeiter geweckt werden?

Besonders in Krisenzeiten, wie bei der aktuellen COVID-19-Pandemie, sind neue Wege gefragt, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Startups bieten häufig schnelle und unkonventionelle Lösungen an, die Unternehmen – besonders in diesen Zeiten – zügig helfen können.

Startups setzen als Wachstumstreiber vor allem Trendthemen in neue digitale Technologien und Produkte um, die auch im Maschinenbau eine Rolle spielen. Die Zusammenarbeit zwischen Jungunternehmen und Maschinenbauern ist vielversprechend, auch wenn sich beide Seiten in Bezug auf die Unternehmenskultur, Flexibilität oder auch Geschwindigkeit teilweise noch erheblich unterscheiden. Bei gegenseitigem Verständnis kann eine sehr wertvolle Kooperation entstehen.

In der Veranstaltung geht es darum, was ein Maschinen- und Anlagenbauunternehmen von der Unternehmenskultur der Startups lernen und wie unter dem Schlagwort „Intrapreneurship“ der Unternehmergeist der Mitarbeiter geweckt werden kann. Im besten Fall sollen dadurch neue Geschäftsfelder oder neue Geschäftsmodelle entstehen. Die typische Startup-Kultur soll dabei als Vorbild dienen und zeigen, wie die Kreativität und die Innovationskraft der Mitarbeiter durch günstige Rahmenbedingungen genutzt werden kann.

Dazu werden zwei Praxisbeispiele aus dem Maschinenbau- und Anlagenbau vorgestellt – zum einen das Acceleratorprogramm der Deutz AG und zum anderen das Innovation Lab der Krones AG. Zudem wird das Startup Peers Solutions GmbH, das selbst eine erfolgreiche Ausgründung der Firma Trumpf ist, auf die Perspektive eines Jungunternehmens eingehen. Dr. Laura Dorfer gibt einleitend einen Überblick in die Themenfelder des Intrapreneurships aus der Sicht der VDMA Startup-Machine.

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Innovation und Business Development.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Startup-Lösungen für den Maschinenbau“: Hier lernen die Teilnehmer pro Veranstaltung neue Angebote von Startups zu aktuellen Herausforderungen kennen.


Agenda
TOP 1        Begrüßung            
Carsten Rückriegel, ProduktionNRW        

TOP 2     Act like a startup: Wie Intrapreneurship die Innovationskultur im Maschinenbau beflügelt
Dr. Laura Dorfer, Projektmanagerin, VDMA Startup-Machine

TOP 3     Intrapreneurship bei der Deutz AG: Aufbau und Betrieb eines Innovation Center    
Michael Halfen, Leiter Agiles Kompetenz Center, Deutz AG    

TOP 4     Die KI-basierte Lernplattform Peers: Von der Mitarbeiteridee bei Trumpf zur Startup-Ausgründung                     
Elisa Hertzler, CEO & Founder, Peers Solutions GmbH

TOP 5     Intrapreneurship at Krones: The Krones Innovation Lab
Katarina Mehringer, Leitung Krones Innovation Lab, Krones AG

TOP 6        Ausklang der Veranstaltung, weitere Fragen und nächste Termine    
Carsten Rückriegel                        

Moderation: Carsten Rückriegel
Anmeldeschluss: 13.11.2020
Veranstaltungssprache: deutsch

Vor der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und die technischen Einzelheiten zum Online-Tool inklusive eines Einwahllinks. Sollten Sie trotz Anmeldung verhindert sein, bitten wir um eine kurze Nachricht.

Im Interesse eines effizienten Dialogs haben wir die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Information zur Datenverarbeitung

Wir speichern und verarbeiten Ihre zuvor angegebenen personenbezogenen Daten zur Anmeldung und Durchführung der Veranstaltung. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte (etwa Dozenten oder Mitveranstalter) erfolgt nur, soweit es zur ordnungsgemäßen Veranstaltungsdurchführung erforderlich ist.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung zu widersprechen.

Wenn Sie hierzu Fragen haben oder der Datenverarbeitung widersprechen, wenden Sie sich bitte an Annette Petereit, annette.petereit@vdma.org, Tel. +49 211 68774818.


Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.
Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo