MinimalHeader

Konjunktur

Asset-Herausgeber

Aus unseren Artikeln
Rohstoffinformationsdienst Stahl-Guss

Monatliche Nachverfolgung der Marktentwicklung armaturen-relevanter Rohstoffe mit dem Fokus auf Stahl und Guss.

Wohnungsbestand in Deutschland wächst

In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Wohnungsbestand in Deutschland um 5,7 Prozent auf 42,8 Millionen erhöht. Die Wohneigentumsquote bleibt im europäischen Vergleich allerdings niedrig.

Konjunktur Industriearmaturen: Umsatzflaute hält an

Nach einem Umsatzminus im April brachte auch der Mai keine Besserung des Inlandsgeschäfts der Industriearmaturen-Hersteller. Die Umsätze ins Ausland verbesserten sich dagegen leicht.

Rohstoffinformationsdienst NE-Metalle

Monatliche Nachverfolgung der Marktentwicklung armaturen-relevanter Rohstoffe mit dem Fokus auf Nicht-Eisen-Metalle

Konjunktur Gebäudearmaturen: Aufschwung setzt sich fort

Den Aufwärtskurs der vergangenen Monate setzte die Gebäudearmaturen-Branche auch im Mai weiter fort. Das Inlands- und das Auslandsgeschäft legten um mehr als 20 Prozent zu.

Handwerk fährt deutliches Umsatzminus ein

Im 1. Quartal 2021 sind die Umsätze im Handwerk gegenüber dem Vorjahr um 7,5 Prozent gesunken. Im Bauhauptgewerbe gab es sogar ein Umsatzminus von 15,9 Prozent.

EUROCONSTRUCT sieht Europas Baukonjunktur weiter im Aufschwung

Die Baukonjunktur in Europa ist 2020 weniger geschrumpft als erwartet. Für 2021 und die Folgejahre stehen die Zeichen gut. Rohstoff-Engpässe verbunden mit hohen Preisen bremsen die Erholung.

Statistik-Service: Armaturen-Kennzahlen kompakt aufbereitet

Als wichtigen Service bietet der VDMA Armaturen Mitgliedsunternehmen regelmäßig Updates zu wichtigen Branchen-Fakten rund um die Gebäude- und Industriearmaturenindustrie.

SHK-Konjunkturbarometer: Positivtrend setzt sich fort

Im 1. Quartal lag das Geschäftsklima der Haus- und Gebäudetechnik erneut über dem Niveau der vergangenen Quartale. Die Branche ist besser unterwegs als die deutsche Gesamtwirtschaft.

Chemische Industrie - Länderberichte - Situation 1. HJ 2021

Der VDMA informiert seine Mitglieder zweimal jährlich über die Entwicklung der chemischen Industrie in Brasilien, China, Frankreich, Südkorea, Russland, Türkei, USA und dem Vereinigten Königreich.

10. VDMA Corona-Blitzumfrage: Ergebnisse

Die zehnte VDMA Corona-Blitzumfrage zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie lief vom 30. März bis 1. April 2021. Es nahmen 726 Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus teil.

Weltwassertag 2021 – ISH mit nachhaltigen Sanitärlösungen

Aussteller betonen Wert des Wassers I Digitalisierung hebt nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser auf eine neue Stufe

„… neue Wege gehen“ – Axel Weidner zur Lage der Branche

Axel Weidner, Vorsitzender des VDMA Armaturen und geschäftsführender Gesellschafter von Mankenberg, zieht Bilanz eines schwierigen Jahres für die Armaturenbranche.

Armaturen in Zahl und Bild

Die wichtigsten Kennzahlen der Branche auf einen Blick.

Maschinenbau muss sich in schwierigem Umfeld behaupten

Die Maschinenbauer aus Deutschland müssen sich in einem zunehmend schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld behaupten. Das Jahr 2019 war geprägt von einer schwachen Weltkonjunktur, immer härteren Drohungen und Sanktionen in den globalen Handelsstreitigkeiten, sowie einem tiefgreifenden Strukturwandel in der Autoindustrie.

Ein bemerkenswerter Aufschwung

Mit einem zweistelligen Wachstum löst sich der Maschinenbau global aus der Pandemie. Weltumspannend bereiten anhaltende Lieferengpässe sowie in einigen Ländern der Mangel an Fachkräften Sorgen.

EAC-Zertifikate in Russland zukünftig nur mit Geolocation

Aus nicht genau bekannten Gründen wird es in Kürze in Russland neue EAC-Zertifikate und Herstellererklärungen nur noch mit Angabe von exakten Standortdaten der Produktionsstätte geben.

Erneute Coronawelle bedroht Wirtschaftswachstum

Seit einigen Wochen stemmt sich Russland gegen eine neue Coronawelle und den Verlust der wirtschaftlichen Erfolge im laufenden Jahr.

Wir leiten Sie durch den Datendschungel

Die Abteilung Volkswirtschaft und Statistik versorgt Sie mit allen branchenrelevanten Konjunktur- und Marktinformationen. Profitieren Sie von unserer Expertise und nutzen Sie unsere Statistiken als Grundlage für kluge unternehmerische Entscheidungen.

Auswirkungen der politischen Krise auf die Wirtschaft

Sanktionen, die politische Krise und schwache Finanzen belasten die belarussische Wirtschaft. Die Abhängigkeit von Russland wird weiter steigen. Maschinenexporte rutschen ins Minus.

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Photo

Verwandte Themen