MinimalHeader

Investitionsabkommen

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten
Der Spatz in der Hand: das EU-China-Investitionsabkommen

Zum Investitionsabkommen (Comprehensive Agreement on Investment - CAI), das am 30.12.2020 grundsätzlich zwischen der EU und China vereinbart wurde, legt die VDMA Außenwirtschaft eine erste Analyse vor.

„Verschärfung der Investitionsprüfung zunächst verhindert“

Eine für den Maschinenbau nachteilige Verschärfung der Außenwirtschaftsverordnung ist vorläufig vom Tisch. Das Risiko bleibt aber bestehen.

Einblick und Ausblick: Investitionstätigkeit in Deutschland

In den vergangenen Jahren hat sich die Struktur der Investitionen verändert. Einerseits wird mehr in geistiges Eigentum investiert, andererseits ist innerhalb der Gruppe Ausrüstungsinvestitionen eine Zunahme der Datenverarbeitungsgeräte wahrnehmbar. Es stellt sich die Frage, ob der Maschinenbau an dieser Veränderung partizipieren kann und wie sich der Ausblick für 2019 gestaltet.

Neue VDMA China-Studie „Das Chinageschäft der Zukunft – Herausforderungen und Strategien für den deutschen Maschinenbau“

Die neue China-Studie zur aktuellen chinesischen Industriepolitik, der internationalen Wettbewerbssituation sowie der „Made in China 2025“ - und „Belt and Road“-Initiativen stellt den VDMA-Mitgliedern Handlungsempfehlungen und strategische Optionen vor und unterstützt diese damit bei der Ausarbeitung einer eigenen Strategie im Umgang mit und in China.

Direktinvestitionen sichern Erfolg des Maschinenbaus

Ausländische Direktinvestitionen in Deutschland sichern ebenso wie deutsche Direktinvestitionen im Ausland den Erfolg des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Politisches Ziel muss es sein, überall gleiche Investitionsbedingungen wie in Europa zu erreichen.

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Verwandte Themen