Events

  • Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Erfa offen
  • Alpen
  • Präsenz Treffen

Herausforderungen und Umsetzungsansätze eines CSR-Reportings

Plätze frei
Kostenlose Veranstaltung

Nachhaltigkeit strategisch im Unternehmen zu verankern, wird immer wichtiger. Denn die steigenden Transparenzplichten zu den Nachhaltigkeitsaspekten werden zukünftig einen Großteil des Mittelstands betreffen.

Plätze frei
Kostenlose Veranstaltung
Do. 11.04.24 13:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
  • LEMKEN GmbH & Co. KG
  • Weseler Straße 5
  • 46519 Alpen
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Nachhaltigkeit strategisch im Unternehmen zu verankern, wird immer wichtiger. Denn die steigenden Transparenzplichten zu den Nachhaltigkeitsaspekten werden zukünftig einen Großteil des Mittelstands betreffen.

16x9

Shutterstock

Mit Überarbeitung der sogenannten CSRD (Non Financial Reporting Directive – NFRD) wird sich der Anwenderkreis der Unternehmen, die über die eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten berichten müssen, deutlich erweitern: in Deutschland von aktuell rund 500 auf ca. 15.000 Unternehmen.

Neben großen kapitalmarktorientierten Unternehmen sind demnächst alle großen Kapitalgesellschaften und haftungsbeschränkte Personenhandelsgesellschaften betroffen. Nach EU-Definition betrifft das alle Unternehmen, die mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen:
•    über 20 Millionen Euro Bilanzsumme (neu in Planung: 25 Millionen Euro Bilanzsumme)
•    über 40 Millionen Euro Umsatz (neu in Planung: 50 Millionen Euro Umsatz)
•    über 250 Beschäftigte – hierbei sind auch die (weltweiten) Tochtergesellschaften einzubeziehen

Die neue CSR-Richtlinie fordert diese Unternehmen zudem dazu auf, über ihre Nachhaltigkeitsstrategien und -ziele sowie über die Due Diligence"-Prozesse zu berichten, mit denen potenzielle und zukünftige negative Auswirkungen und Risiken identifiziert werden – auch in ihrer gesamten Wertschöpfungskette.

Was können Sie von dem Erfahrungsaustausch erwarten? Neben Impulsvorträgen zu den steigenden (gesetzlichen) Transparenzplichten im Bereich ESG (Environment, Social und Governance) aus Sicht des VDMA und der Herangehensweise dieser Pflichten der Firma LEMKEN GmbH & Co. KG, wollen wir die Veranstaltung vor allem interaktiv gestalten. Im Mittelpunkt steht der Austausch über Herausforderungen und Lösungsansätze der Umsetzung eines CSR-Reportings.

Bringen Sie Ihre Fragen zum Thema ein und tauschen Sie Ihre Gedanken mit Fachkolleginnen und -kollegen aus den anderen Mitgliedsunternehmen und mit den Referentinnen sowie Referenten aus.

Der VDMA hat die Revision der CSRD von Anfang an kritisch begleitet und deutliche verringerte Berichtsanforderungen gefordert, damit die Umsetzung für mittelständische Unternehmen handhabbar und für den Nutzer der Information verwertbar zu bleiben. Trotz der Teilerfolge wird eine hohe Belastung auch für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau entstehen. Deshalb ist es wichtig, dass sich diese Firmen mit der anstehenden Umsetzung frühzeitig beschäftigen – der VDMA bietet hier aktive Unterstützung an.

Der Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Qualität und Umwelt, Compliance, Kommunikation sowie Geschäftsführung.

Moderation: Kevin Löpke
Anmeldeschluss: 04.04.2024

Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten die Angemeldeten eine Teilnahmebestätigung
Sollten Sie trotz Anmeldung verhindert sein, bitten wir um eine kurze Nachricht.

Im Interesse eines effizienten Dialogs haben wir die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Cluster des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Agenda

Do. 11.04.24

1.  Begrüßung, Einführung ins Thema und Vorstellungsrunde

Kevin Löpke, Referent, ProduktionNRW

2.  Steigende Anforderungen an das Nachhaltigkeitsreporting

Judith Herzog-Kuballa, Referentin, VDMA Abteilung Umwelt und Nachhaltigkeit

3.  Kaffeepause

4.  Nachhaltigkeitsreporting – Praxisbericht

Ina Högele, Leiterin Strategische Projekte, ESG und Recht, LEMKEN GmbH & Co. KG

5.  Interaktiver Erfahrungsaustausch zu Herausforderungen und Lösungsansätze beim CSR-Reporting

Alle

6.  Abschluss

Seien Sie dabei!

Ihr inhaltlicher Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo
Ihr organisatorischer Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo