Expertenthemenbeschreibung AGV Mesh Up

AGV Mesh-Up

Interoperabilität von FTS live erleben

Photo

Das AGV Mesh-Up ist ein Live-Test-Event für die Kommunikationsschnittstelle VDA 5050. VDMA-Mitglieder können die Schnittstellen-Tauglichkeit ihrer Fahrzeuge und Leitsteuerungen vor Publikum erproben.

Die VDA 5050 sorgt für Interoperabilität von Fahrerlosen Transportsystemen – unabhängig von Fahrzeugausführung und Hersteller ist es über die Schnittstelle möglich, die Fahrzeuge unter einer Leitsteuerung gemeinsam zu betreiben.

Photo

MidiJumpmarks

Empfehlung AGV Mesh Up

AktuellTIPP
  • AGV Mesh-Up 2024
Wie wird die Kommunikationsschnittstelle VDA 5050 beim AGV Mesh-Up getestet? Welche Unternehmen stellen sich dem Test? Warum ist die Interoperabilität von mobilen Robotern wichtig? Alle Antworten zum AGV Mesh-Up 2024 hier im kompakten Überblick.

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten
Mission accomplished

Der erfolgreiche vierte Durchlauf beim TEST CAMP INTRALOGISTICS in Dortmund bringt Anwendern die Möglichkeiten der Kommunikationsschnittstelle VDA 5050 näher und den teilnehmenden VDMA-Mitgliedern weitere wichtige Praxiserfahrungen.

Unsere Roboter sind „VDA-5050-ready“

Am 10. und 11. April 2024 testen beim AGV Mesh-Up 10 Unternehmen die Kommunikationsschnittstelle VDA 5050 bis ans Limit. Von Anfang an und damit bereits zum vierten Mal dabei ist auch SAFELOG.

VDA 5050 für AMR wappnen

Mobile Roboter navigieren zunehmend autonomer. Das wirkt sich auch auf die Weiterentwicklung der VDA 5050 aus. Wie bindet man solche Geräte in eine heterogene Flotte ein? Auch diese Frage spielt beim AGV Mesh-Up am 10. und 11. April 2024 eine Rolle.

Automatisierte Fahrzeuge künftig serienmäßig für VDA 5050 vorbereitet

Das AGV Mesh-Up zeigt den aktuellen Entwicklungsstand der VDA 5050 live und bietet Raum für die Diskussion um künftige Kunden- und Technologieanforderungen an die Schnittstelle. Diese Möglichkeit nutzt auch die STILL GmbH.

Kundenseitig Wissen in VDA 5050 stärken

Ob die VDA 5050 für ein Automatisierungsprojekt mit mobilen Robotern sinnvoll ist oder nicht, ist vielen Anwendern nicht klar. Beim AGV Mesh-Up am 10. und 11. April 2024 können sie sich dazu informieren.

Möglichkeit einer integrierten End-to-End-Automatisierung

Jungheinrich stellt sich beim AGV Mesh-Up der Herausforderung, in kürzester Zeit ein fahrerloses Transportfahrzeug über die Kommunikationsschnittstelle VDA 5050 an eine Leitsteuerung anzubinden.

„Das Ziel ist Plug-and-Play“

KUKA ist erstmals beim AGV Mesh-Up dabei und stellt sich dem Live-Test der Kommunikationsschnittstelle VDA 5050. Wir sprachen mit Julian Stockschläder, Head of AMR Business Development bei der KUKA Deutschland GmbH.

Testen für den Shopfloor

Wie sich die Implementierung von verschiedenen mobilen Robotern für Transportaufgaben vereinfachen lässt, zeigt das AGV Mesh-Up 2024. Zehn Unternehmen stellen sich dem Live-Test der Kommunikationsschnittstelle VDA 5050.

Alle Details zum Live-Test auf einen Blick

Wie wird die Kommunikationsschnittstelle VDA 5050 beim AGV Mesh-Up getestet? Welche Unternehmen stellen sich dem Test? Warum ist die Interoperabilität von mobilen Robotern wichtig? Alle Antworten zum AGV Mesh-Up 2024 hier im kompakten Überblick.

Mobile Robotik gewinnt an Bedeutung

Fläche beim TEST CAMP INTRALOGISTICS rund um das AGV Mesh-Up wird auf 2.000 Quadratmeter ausgebaut.

Interoperabilität auf dem Vormarsch

Eine Woche drehte sich in München alles rund um Robotik und Automatisierung. Der Fachverband war im Rahmen der Sonderschau „Mobile Robots in Production“ und dem AGV Mesh-Up@automatica mit dabei.

"Mobile Robots in Production" mit dem AGV Mesh-Up@automatica

Die Sonderschau „Mobile Robots in Production“ mit dem AGV Mesh-Up@automatica zeigt vom 27. bis 30. Juni 2023 auf der automatica in München wie interoperable Produktionslogistik aussehen kann.

Sonderschau für innovative Produktionslogistik

Wie interoperable Produktionslogistik aussehen kann, zeigt die Sonderschau „Mobile Robots in Production“ mit dem AGV Mesh-Up@automatica vom 27. bis 30. Juni 2023 auf der automatica in München.

Kommunikationsschnittstelle für Fahrerlose Transportsysteme

Als Kommunikationsschnittstelle ermöglicht die VDA 5050 die Integration unterschiedlicher Fahrerloser Transportfahrzeuge in einem gemeinsamen System und damit einen Baustein für Industrie 4.0.

Erster Live-Test der Schnittstelle VDA 5050

Ende März in einer Messehalle in Dortmund: sechs fahrerlose Transportfahrzeuge unterschiedlicher Hersteller setzen sich auf einer Testfläche in Bewegung. Der Clou dabei: sie fahren gemeinsam in einem Leitsystem und haben damit den ersten Live-Test der VDA 5050 erbracht.

VdmaSambaDynamicEvents

Veranstaltungen und Messen

Videos

SambaCommittee

Gruppen & Gremien

geschlossene Gruppe

Forschung, Innovation & Technologie Arbeitskreis

Arbeitskreis Mobile Robots - Technical Advisory Council

Strategische Organisation der technischen Arbeit in der Fachabteilung Mobile Robots, dazu gehören u.a. Kommentierung von technischen Vorschriften und Normen für FTS, z.B. MD 2006/42/EG; EN

geschlossene Gruppe

Technische Regelwerke & Normen Arbeitskreis

Arbeitskreis FTS AK 2 M2X Intralogistics Communication

OPC UA Informationsmodell für M2X Intralogistik Kommunikation zwischen FTF inkl. Anbaugeräten und Intralogistikmaschinen z.B. Übergabepunkte, Karussells oder Gebäudeperipherie z.B

Asset-Herausgeber

Partner des VDMA

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt