Header Wirtschaftliche Branchenabhängigkeiten

Wirtschaftliche Branchenabhängigkeiten

Aus unseren Inhalten

Aus unseren Inhalten
Wertschöpfungsbeiträge von Auslandsmärkten und Industrien

Angesichts der größer werdenden Abhängigkeit von internationalen Wertschöpfungsbeiträgen stellt sich Maschinenbauern in Deutschland immer drängender die Frage nach der Verfügbarkeit relevanter ausländischer Vorprodukte.

Zur Abhängigkeit des deutschen Maschinenbaus von ausländischen Wertschöpfungsbeiträgen

Der Ausbruch des Coronavirus und die eingeleiteten Gegenmaßnahmen der chinesischen Regierung zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung lassen globale Lieferketten nicht unberührt. Aufgrund von vorübergehenden Schließungen industrieller Produktionsstätten in China droht die Unterbrechung globaler Wertschöpfungsketten.

Abschottung der globalen Lieferketten schadet allen

Alle verlieren, wenn internationale Arbeitsteilung wegfällt. Das zeigt ein Gutachten im Auftrag der IMPULS-Stiftung des VDMA.

Entwicklung und Struktur von Wertschöpfungsketten

Die TiVA-Datenbank der OECD bietet Einblicke für den Maschinenbau

Zahl der Woche

Der chinesische Anteil der im Maschinenbau in Deutschland eingesetzten ausländischen Wertschöpfung aus der Ursprungsindustrie „Computer, elektronische und optische Produkte“ betrug im Jahr 2015 bereits 26,3%. Zusätzliche 13,3 % stammten aus den USA.

Bedeutung des globalen Automobilmarkts für den Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland

Von der gesamten Wertschöpfung des Maschinen- und Anlagenbaus in Deutschland landen final 11,3 Prozent in Automobilen. Etwa 121.000 der 1,07 Mio. Arbeitsplätze im Maschinenbau am Standort Deutschland sind demnach von der weltweiten Automobilnachfrage abhängig. Einen höheren Stellenwert nimmt nur die Bauindustrie ein (136.000 Beschäftigte).

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Photo

Verwandte Themen