„Frauenquote ist unzulässiger Eingriff in die unternehmerische Freiheit“

shutterstock

VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann hat sich in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ gegen eine Frauenquote ausgesprochen.

„Die schlechteren Aufstiegschancen von Frauen hängen auch mit der Berufswahl zusammen: Es gibt immer noch zu wenige Frauen, die sich für einen technischen Beruf entscheiden. Das zu ändern ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dieser Wandel lässt sich nicht von oben verordnen“, so Brodtmann in der FAZ.

"Es gibt immer noch zu wenige Frauen, die sich für einen technischen Beruf entscheiden."

Der VDMA-Hauptgeschäftsführer weist zudem darauf hin, dass jede Quotierung ein unzulässiger Eingriff in die Personalhoheit jedes einzelnen Unternehmens, bedeutet: „Eine Frauenquote ist mit einem freien Unternehmertum unvereinbar“, stellt Brodtmann klar.