Digitale Erkundung des russischen Markts

shutterstock

Sieben Vertreter deutscher Firmen aus dem Bereich Additive Manufacturing haben die online Russland-Reise vom 26.- 29. Oktober 2020 gemeinsam mit der AHK in Moskau genutzt, um mit spannenden Firmen und Instituten in Russland Kontakt aufzunehmen.

 

Aufgrund der aktuellen Situation war keine Begegnung von deutschen und russischen Vertretern vor Ort in Moskau und am Ural möglich. Doch auch virtuell sind viele interessante Kontakte auf beiden Seiten zustande gekommen. Mit Trumpf, Exone, HansWeber, EOS, 3DMicrosystems sowie Hexagon Simufact und Toolcraft AG konnte die deutsche Delegation Produktionssystem verschiedener Art präsentieren. Die Bedeutung der Simulation des Prozesses und Beispiele aus der Metall-Produktion für High-Performance – Anwendungen haben die Präsentation abgerundet.

„Die russischen Gastgeber haben ihr Interesse und die Bedeutung von AM für die Industrie betont. Aktuell wird das AM-Volumen in Russland zwar nur auf 80 Mio. € beziffert, bis 2030 werden 717 Mio € /a angestrebt,“ so Rainer Gebhardt Projektleiter der AG AM. Beispielsweise sieht der Energiesektor in der Anwendung von AM ein großes Potential und hat auch mit der Regierung ein entsprechendes Entwicklungsprogramm vereinbart. Dazu ist auch die Materialherstellung im rohstoffreichen Russland ein Thema. Ziel ist es, die vorhandenen Rohstoffe zum Beispiel für hochwertige Metallpulver einzusetzen und möglichst auch Teile im Land zu fertigen. Die leistungsfähige Maschinentechnik aus Deutschland wird daher gerne gesehen, wobei die nationalen Interessen beachtet werden müssen.

Auch im Bereich Forschung ist Russland sehr aktiv. Es bestehen Kooperationen mit Aachen, München und Bremen. Standards als Schlüssel zur industriellen Anwendung werden ebenfalls in entsprechenden Fachgruppen bearbeitet und dabei DIN, ISO und ASTM beobachtet.

Abschließend zeigten einige Firmenvertreter Interesse, an der Rosmould 2021 im geplanten, vom BMWI geförderten German Pavillon zum Thema Additive Manufacturing mitzumachen.