upakovka processing and packaging 2021 erneut mit Bundesbeteiligung

shutterstock

Vom 26. bis 29. Januar 2021 findet in Moskau die upakovka processing and packaging statt.

Vom 26. bis 29. Januar 2021 findet in Moskau die upakovka processing and packaging statt.

Die Herstellung von Lebensmitteln und Getränken zählt in Russland zu den wichtigsten Wachstumsbranchen. As Land setzt seine Politik der Importsubstitution im Nahrungsmittelsektor unvermindert fort.

Auf Grund des starken Rubelverfalls lokalisieren immer mehr ausländische Konzerne ihre Produktion. Auch russische Unternehmen investieren in den Ausbau ihrer Produktionskapazitäten. Das lässt die Nachfrage nach Maschinen zur Verarbeitung und Verpackung von Nahrungsmitteln sowie zur Herstellung und Abfüllung von Getränken weiter zulegen. 

Auf der letzten Veranstaltung im Januar 2020 stellen 220 Unternehmen aus 27 Ländern ihre Produkte, Lösungen und Serviceleistungen im Bereich der Nahrungsmittelverarbeitung, Verpackung und Verpackungstechnik aus. Nach Angaben des Veranstalters kamen 24.950 Besucher zur upakovka processing and packaging

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert erneut die Teilnahme an der upakovka processing and packaging. Zur Organisation und Durchführung der offiziellen deutschen Beteiligung hat das BMWi die Messe Düsseldorf GmbH beauftragt. Projektleiterin: Lena Maria Brümmer (Email: BruemmerL@messe-duesseldorf.)

Anmeldeschluss ist der 02. Oktober 2020.

Anmeldeunterlagen für eine Beteiligung am German Pavilion stehen als Download zur Verfügung.

Downloads