DAkkS stellt auf Fernbegutachtungen um

Shutterstock

Die DAkkS hat die vor-Ort-Begutachtungen aktuell eingestellt. Diese werden durch Fernbegutachtungen ersetzt.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat alle vor-Ort-Begutachtungen aktuell eingestellt. Diese werden durch Fernbegutachtungen ersetzt. Dies gilt für Überwachungs- und Wiederholungsbegutachtungen. Grundlage hierfür ist die DIN EN ISO 17011.

Erstakkreditierungen können nicht durch Fernbegutachtungen ersetzt werden. Diese sind aktuell komplett ausgesetzt.

Für Sie eventuell besonders wichtig: die Umstellung auf die neue DIN EN ISO 17025:2018 wird aktuell durch Fernbegutachtungen durchgeführt. Die DAkkS baut die entsprechenden technischen Voraussetzungen hierfür aktuell mit Hochdruck auf. Bereits beantragte Umstellungen sollen somit fristgerecht vollzogen werden.

Das Thema Fristverlängerung für die Umstellung auf die DIN EN ISO 17025:2018 wurde bereits von einigen Institutionen angestoßen. An dieser Stelle möchte der VDMA verdeutlichen, dass die DAkkS dafür nicht in der Federführung ist. Um die Frist zu verlängern, bedarf es zuerst einer internationalen Einigung. Im zweiten Schritt müsste die EU-Kommission diese Verlängerung der Frist im Amtsblatt verkünden. Nach unserer Auskunft ist die DAkkS in die Gespräche auf internationaler Ebene eingebunden.

Wir sind guter Hoffnung, dass Sie alle die Umstellung auf die DIN EN ISO 17025:2018 bereits vollzogen oder zumindest angeschoben haben. Die DAkkS sagte uns jedoch zu dieser Problematik, dass es noch immer ca. 400 Konformitätsbewertungsstellen (KBS) gibt, die noch nicht einmal einen Antrag dazu gestellt haben. In diesen Fällen wäre auch ohne Corona-Pandemie die Einhaltung der Frist wenig realistisch gewesen.

Zur Fernbegutachtung: Fernbegutachtungen sind keine reinen Dokumentprüfungen. Es wird Telefonate bzw. Videokonferenzen und auch Interviews im Rahmen der Fernbegutachtungen geben. Die Qualität einer DAkkS-Akkreditierung soll und wird nicht an den aktuellen Umständen leiden.

Kontaktaufnahme: Die DAkkS hat den VDMA gebeten darauf hinzuweisen, dass die Verfahrensmanager der DAkkS Kontakt mit den jeweiligen Kunden aufnehmen. Bitte warten Sie auf diese Kontaktaufnahme durch die DAkkS! 

Sollten VDMA-Mitglieder Probleme oder Fragen haben, können sie sich gerne an uns wenden.

Weitere Informationen finden Sie zudem auf der Homepage der DAkkS: https://www.dakks.de/content/dakks-verabschiedet-ma%C3%9Fnahmenpaket-vorerst-keine-vor-ort-begutachtungen-mehr