Corona-Virus: Unterstützung für Unternehmen in Norddeutschland

Shutterstock

Liquiditätshilfen, Informationen, Ansprechpartner, Förderprogramme und vieles mehr: Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat jedes Bundesland regionalspezifische Informationen und Kontaktpunkte für Unternehmen zusammengestellt – teils mit eigenen Mitteln, teils zur Umsetzung und Ausgestaltung der im Bund aufgelegten Programme.

Übergreifende Informationen und Kontaktstellen sind auf der Seite der Hamburger Wirtschaftsbehörde zentral verfügbar:

https://www.hamburg.de/bwvi/medien/13707286/coronavirus-information-fuer-unternehmen/

Über die IFB Hamburg können Sie einen Zuschuss im Rahmen der Hamburger Corona Soforthilfe (HCS) beantragen. Es werden außerdem verschiedene darlehensbasierte Förderprogramme für Unternehmensfinanzierungen angeboten. Einige Förderungen können auch zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen eingesetzt werden, die aufgrund von Umsatzausfällen von Unternehmen wegen des Corona-Virus entstehen. Für kleine und mittlere Unternehmen stehen hier zum Beispiel der Hamburg-Kredit Liquidität (HKL) zur Verfügung. Die IFB Hamburg bietet auch Landesbürgschaften an, um in Kooperation mit der Hausbank sowohl die Finanzierung von Investitionen als auch die finanzielle Überbrückung von Liquiditätsengpässen abzusichern.

https://www.ifbhh.de/magazin/news/coronavirus-hilfen-fuer-unternehmen

Landesregierung und Förderbanken haben gegen die Folgen der Corona-Krise die "Schleswig-Holstein-Finanzierungsinitiative für Stabilität" zur Stärkung der mittelständischen Unternehmen gestartet. Um den Zugang zu Finanzierungsmitteln zu erleichtern, haben die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), die Bürgschaftsbank und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft ihre Angebote auf die aktuellen Bedarfslagen der Unternehmen neu ausgerichtet und eine Hotline mit konkreten Ansprechpartnern für die Betriebe eingerichtet. Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Wirtschaft/wirtschaft_node.html

 

Auch Bremen bietet ein Corona-Soforthilfe-Programm für Unternehmen an. Dieses und weitere Infos finden Sie gesammelt und aktuell nebst Ansprechpartnern auf der Seite von Bremen Innovativ:

http://www.bremen-innovativ.de/corona-info-ticker-fuer-unternehmen/

 

Die Bremer Aufbau Bank ist für die Soforthilfe zuständig:

https://www.bab-bremen.de/

In Niedersachsen sind die spezifischen Angebote und Verordnungen an einer zentralen Stelle zusammengefasst und verfügbar:

https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/coronavirus_informationen_fur_unternehmen/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus-185950.html

 

In dieser herausfordernden und von großer Unsicherheit geprägten Situation sind Sie nicht auf sich allein gestellt! Nutzen Sie und Ihre Kollegen intensiv Ihren VDMA!

Wir haben eine rund um das Corona-Virus mit vielfältigen Hilfestellungen und Informationen erstellt, die laufend erweitert und ergänzt wird: https://www.vdma.org/corona

Stellen Sie uns zudem Ihre Fragen und teilen Sie uns Ihren ganz konkreten Unterstützungsbedarf mit: Mitarbeiter VDMA Nord