Kanada verhängt Einreisesperre

Shutterstock

Ausländischen Reisenden wird die Einreise verwehrt und die Grenze zu den USA wird teilweise geschlossen.

Ab dem 18. März 2020 wird grundsätzlich nur noch kanadischen Staatsbürgern die Einreise nach Kanada gewährt sowie Personen mit permanentem Aufenthaltsstatus. Alle internationalen Reisenden müssen sich selbst nach Ankunft 14 Tage in Quarantäne begeben.

Personen, die lediglich über einen temporären Aufenthaltsstatus (temporary residence), ein gültiges Visum oder eine ETA (electronic travel authorisation) verfügen, ist somit aktuell die Einreise nach Kanada verwehrt.

Für einige Personengruppen bestehen Ausnahmeregelungen. Ausgenommen sind ebenfalls Reisende, die Kanada lediglich im Transit betreten. Allerdings ist Voraussetzung für Reiseantritt, dass Regelungen des Drittstaats eine Einreise dort erlauben.

Darüber hinaus kündigten Kanada und die USA am 18. März 2020 eine teilweise Schließung der gemeinsamen Grenze an. Nur unbedingt notwendige Grenzübertritte werden erlaubt, Heimreisen kanadischer und US-amerikanischer Staatsbürger sollen ermöglicht werden. Der für wichtige Lieferketten relevante Verkehr soll ebenfalls nicht beeinträchtigt werden.

Genaue Details zur Umsetzung der Entscheidung sollen noch bekannt gegeben werden.
Weitere Informationen hier.

Zuverlässige Informationen mit der „Sicher Reisen“-App des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt bietet kostenfrei die App „Sicher Reisen“ an. Diese bietet eine übersichtliche und aktuelle Orientierung zu den länderspezifischen „Reise- und Sicherheitshinweisen“. Unter „Aktuelles“ sind immer die neuesten Informationen für das Reiseland aufgelistet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Push-Nachrichten für das gewählte Reiseland zu erhalten. Der Reisende kann sich so zeitnah und aktuell informiert halten. 

Für Probleme vor Ort bietet die App Infos für Notfälle sowie die Adressen der deutschen Vertretungen im Reiseland. Weitere Informationen hier.  

Weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes

Vor nicht notwendigen touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da mit starken und weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weiteren weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Das Risiko, dass eine Rückreise aufgrund der zunehmenden Einschränkungen nicht mehr möglich ist, ist in vielen Destinationen derzeit hoch. Weitere Informationen hier.