Coronavirus Covid 19 - Lieferanten für Medizintechnik gesucht!

shutterstock

Die Anfrage des Bundesgesundheitsministeriums zur Lieferung und Herstellung von Infektionsschutzausrüstungen ist vorerst beendet. Wir bedanken uns für die vielen hundert Rückmeldungen und Initiativen.

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie hatten wir eine Eilanfrage des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Produktion und Produktionstechnik von Infektionsschutzausrüstungen für den medizinischen Einsatz erhalten. Durch die weltweite enorm gestiegene Nachfrage und Bedarf von solchen Produkten wurden dringend zusätzliche Produktionskapazitäten für die Sicherstellung der medizinischen Versorgung gesucht. Wir haben beim VDMA dazu ein überwältigendes Feedback erhalten und konnten dadurch maßgeblich bei der Versorgung des Gesundheitswesens mithelfen. Bei allen Unterstützern, Unternehmen wie Privatpersonen möchten wir uns dafür herzlich bedanken!

Am Dienstag, den 07.04.2020 endete eine Ausschreibung des BMG über die Lieferung von persönlicher Schutzausrüstung (Atemmasken, OP-Masken, Schutzkittel) zur Versorgung und Aufrechterhaltung des deutschen Gesundheitssystems

Am Mittwoch, den 08.04.2020 endete zudem die Angebotsfrist 2020/S 062-147548 zu Open-House-Verträgen über die Lieferung von Schutzausrüstung.

Für die Erhöhung der Produktion von Schutzausrüstung in Deutschland, wie beispielsweise Atemschutzmasken, wurde mit einem Beschluss des Corona-Kabinetts der  Bundesregierung vom 09.04.2020 ein Arbeitsstab für Produktion und Produktionskapazitäten eingesetzt. Wir begrüßen diesen Schritt außerordentlich und sehen es als wichtiges Signal für die Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Produktion der so dringend benötigten Güter und die  Unternehmen die damit Schutzausrüstungen herstellen.

Um die nach wie vor bestehende Abhängigkeit vom Import von medizinischen Schutzmasken zu reduzieren und die eigene Produktion in Deutschland und Europa weiter aus- und aufzubauen, werden wir beim VDMA dieses Thema weiter verfolgen und gemeinsam mit den Unternehmen und Instituten zukünftige Lösungen erarbeiten.

Für Ihre Anregungen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Thema freuen wir uns über eine Nachricht an: medtec@vdma.org

 

Kontakt:

+49 69 756081-47, Diethelm Carius

+49 69 756081-48, Niklas Kuczaty

 

Allgemeine Informationen des VDMA zum Coronavirus finden Sie unter https://www.vdma.org/corona

 

Downloads