Weiter Licht und Schatten

Shutterstock

Im Jahr 2020 dürfte der preisbereinigte globale Umsatz mit Maschinen und Anlagen stagnieren.

Zum Start ins neue Jahrzehnt präsentiert sich die Stimmung in der EU-28-Industrie leicht verbessert. Die Industrie verharrt jedoch weiter in der Rezession. Die deutlichste Stimmungs-verbesserung gab es im Automobilsektor. Im Maschinenbau fiel das Geschäftsklima leicht besser als im Dezember aus, da sich die Produktionserwartungen verbesserten. Mit der aktuellen Auftragsbestandsbeurteilung waren die Unternehmen jedoch abermals unzufriedener. Optimismus überwiegt weiter in der europäischen Bauindustrie.

Diese und weitere Informationen finden Sie im Konjunkturbulletin international, das auf dieser Seite für VDMA-Mitgliedsunternehmen zum Download bereitsteht.

Die im PPT genannte Minusrate für den deutschen Maschinenbau bezieht sich auf den Maschinenbau in der Abgrenzung der NACE rev. 2 Kapitel 28 von Eurostat. Diese Abgrenzung (und Quelle) wird von den VDMA-Volkswirten bei internationalen Vergleichen verwendet, während bei einer alleinigen Berichterstattung über den deutschen Maschinenbau bzw. dem Vergleich mit anderen Industrien in Deutschland der Maschinenbau einschließlich Serviceleistungen wie Installation, Reparatur und Instandhaltungen abgegrenzt wird (WZ 28 plus 3312 plus 332).

Gern schicken wir VDMA-Mitgliedsunternehmen das PPT auch monatlich in deutscher oder englischer Sprache zu. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an birgit.wolff@vdma.org.

Downloads