„Schulen werden von Digitalisierung abgehängt“

Shutterstock

Die neueste PISA-Studie der OECD stellt Deutschlands Schulen kein gutes Zeugnis aus. Der Leiter der VDMA-Bildungsabteilung Dr. Jörg Friedrich fordert, Technikunterricht in den Fächerkanon aufzunehmen.

Friedrich erklärt zu den Ergebnissen: „Die Digitalisierung wird unsere Gesellschaft grundlegend verändern, in allen Lebensbereichen. Schulen drohen immer mehr von dieser Entwicklung abgehängt zu werden. Sie sollten daher zukünftig flexibler agieren können und mit weniger Bürokratie belastet werden. Darüber hinaus sollten Schulen zukünftig mehr technische Inhalte vermitteln.“

Technik gehört zur Allgemeinbildung. Der heutige Fächerkanon unserer Schulen entspricht aber nicht mehr den Bildungsanforderungen einer modernen Gesellschaft. Daher fordert der VDMA ein eigenständiges Fach Technik. „Technikkompetenz kann nicht nebenbei im naturwissenschaftlichen Unterricht vermittelt werden“, sagt der VDMA-Bildungsexperte. Deshalb sei ein eigenständiges Fach Technik erforderlich - mit eigenen Curricula, mit eigener Didaktik und mit einer entsprechenden Ausbildung der Lehrer an den Hochschulen.