„Volle Rückendeckung für eine Reform“

Shutterstock

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel plädiert nun für eine Reform der Unternehmenssteuern. Dafür hat sie die volle Rückendeckung des Maschinenbaus.

Zum Plädoyer von Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine Reform der Unternehmenssteuern sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann:

„Das Plädoyer der Bundeskanzlerin für eine Reform der Unternehmenssteuern hat die volle Rückendeckung des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Die bereits erfolgten Steuersenkungen in anderen Industrienationen sind für unsere Betriebe ein deutlich spürbarer Nachteil im globalen Wettbewerb.

"Wenn die Große Koalition wirklich nachhaltige Wachstumsimpulse setzen will, muss sie auch etwas Zählbares für den industriellen Mittelstand tun."

Wenn die Große Koalition wirklich nachhaltige Wachstumsimpulse setzen will, muss sie auch etwas Zählbares für den industriellen Mittelstand tun. Die Mauertaktik von Finanzminister Olaf Scholz muss durchbrochen werden. Wer ständig mehr Geld für die soziale Umverteilung ausgibt, muss auch die Unternehmen entlasten, die für das Steueraufkommen sorgen.“