Zahl der Woche

Das Geschäftsklima im deutschen Maschinenbau hat sich im Oktober weiterhin verschlechtert. Nach den nun schon seit Monaten anhaltend pessimistischen Erwartungen (Saldo -30,1) schätzen die Unternehmen nun auch ihre aktuelle Geschäftslage überwiegend negativ ein (Oktober: -5,7, Vergleich: September +4,3).

Die ifo Konjunkturuhr für den Maschinenbau wechselt damit in den Rezessionsquadranten. Im Verarbeitenden Gewerbe konnte der Abwärtstrend dank weniger pessimistischer Erwartungen gestoppt werden – der Geschäftsklimaindex stieg sogar leicht an.

Weltweite Konjunkturschwäche, ein weiterhin ungelöster Handelskrieg, die abermalige Verschiebung des Brexit und die signifikante Investitionszurückhaltung der Automobilbranche sorgen für anhaltende Verunsicherung im Maschinenbau und bei seinen Kunden. Politische Unruhen in weiten Teilen Südamerikas sowie der Konflikt in Syrien tun ihr übriges. Ein Ende des Abschwungs ist derzeit nicht in Sicht.

Weitere Informationen zum ifo-Konjunkturtest finden Sie in unserer Rubrik "Methoden und Tipps" oder in unserer Statistikdatenbank.