Labs Network Industrie 4.0 e.V.: Die Adresse für den deutschen Mittelstand zu Industrie 4.0

Shutterstock

Breites Informations- und -Vermittlungsangebot mit Demonstratoren auf der Hannover Messe 2019

Der vorwettbewerbliche und gemeinnützige Verein Labs Network Industrie 4.0 e.V., der den deutschen Mittelstand (KMU) beim Thema Industrie 4.0 und Digitalisierung seit 2015 konsequent unterstützt, ist wieder auf der Hannover Messe am Gemeinschaftsstand mit den Partnern Plattform Industrie 4.0 und dem Standardization Council Industrie 4.0 präsent. Unsere Experten informieren in Halle 8, Stand D24, über rund achtzig verschiedene Use Cases aus der KMU-Praxis, an denen über 200 Unternehmen beteiligt sind und drei unternehmensübergreifende Testbeds: Cloud2Cloud, TSN und OPC UA Companion Specifications. 

LNI 4.0 hat das Ziel, möglichst viele KMU in Deutschland über die Chancen von Industrie 4.0-Anwendungen zu informieren, zu diskutieren und Erprobungsmöglichkeiten zu offerieren. LNI 4.0 wird den Unternehmen vielfältige Testszenarien, so genannte Use Cases, aus dem LNI 4.0-Netzwerk vorstellen und Anwendungsbeispiele aus der Praxis als sinnvolle Ideen zur Projektumsetzung anbieten.

Am Gemeinschaftsstand mit der Plattform Industrie 4.0 finden sich drei Exponate, so genannte „Demonstratoren“, auf denen neue Industrie 4.0 Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis gezeigt werden:

  • TSN – Time-Sensitive Networks: „Der TSN Demonstrator zeigt ein konvergentes TSN Netz mit Geräten von 21 verschiedenen Herstellern für die kabelbasierte industrielle Echtzeitkommunikation, das auf einem Tablet visualisiert wird.“
  • 5G Campus Netz: Die Campus-Lösung basiert auf der Kombination eines öffentlichen und privaten Mobilfunknetzes. In der Verbindung mit einer Edge-Cloud werden die Vernetzung und Steuerung von Objekten auf einem Industriecampus gezeigt. So können zum Beispiel mobile Transportroboter über sehr kurze Latenzzeiten gesteuert werden und sich somit autonom in der Fabrikhalle bewegen.

Wir zeigen eine Implementierung der Verwaltungsschale anhand von einem sensor-unterstützen Umlaufsystem, dessen Sensoren sich mittels der Verwaltungsschale über ein Gateway automatisch in einem Informationssystem registrieren. Die Verwaltungsschale bildet alle relevanten Daten einer Hard- oder Softwarekomponente in der Produktion ab und stellt somit eine wesentliche Voraussetzung für die Interoperabilität in der vernetzten Produktion dar. 


Mittels einer digitalen Landkarte können geeignete Testzentren in örtlicher Nähe zum interessierten KMU gefunden werden. Basis dafür ist ein bundesweites Netzwerk, das LNI 4.0 mit rund 45 renommierten, kooperierenden und etablierten Forschungseinrichtungen / Testzentren aufgebaut hat. Hier können Unternehmen Innovationen für Industrie 4.0 in der Praxis erproben. 


Der Vorsitzende des Vereins LNI 4.0 Thomas Hahn: „Unsere Aufgabe und Verpflichtung ist es, den deutschen Mittelstand zu unterstützen. Hierfür steht auch die starke Allianz aus Unternehmen und Verbänden, die unseren Verein gegründet hat. Bei uns können Sie neue Technologien kennenlernen, Industrie 4.0-Innovationen in Testzentren rund um Industrie 4.0 ausprobieren und deren technische und ökonomische Realisierbarkeit testen. Durch die Kooperation von innovativen Firmen, Forschungseinrichtungen, Kompetenzzentren und Wirtschaftsvertretungen sind hochinteressante und zukunftsweisende Testprojekte entstanden, die als Vorbilder für all jene dienen können, die im Bereich Industrie 4.0 erfolgreich werden wollen.“


Labs Network Industrie 4.0 (LNI 4.0) e.V. ist ein stark gewachsenes Netzwerk von mehr als 40 renommierten Testzentren (Labs) in ganz Deutschland und über 100 Unternehmen, die in rund 80 Use Cases zu den verschiedensten Themen Industrie 4.0 Innovationen bereits erproben. Die in den Testzentren gewonnenen Erkenntnisse werden den Arbeitsgruppen und Gremien der Plattform gespiegelt, sodass die Standardisierung in Deutschland vorangetrieben werden kann. Der Verein sieht sich als Schulterschluss von Wirtschaft und Verbänden und fühlt sich der gesamten deutschen Industrie und der Allgemeinheit verpflichtet. Labs Network Industrie 4.0 wurde als gemeinnütziger Verein von Unternehmen der Plattform Industrie 4.0 zusammen mit den Verbänden Bitkom, VDMA und ZVEI gegründet. Die Gründungsmitglieder von LNI 4.0 e.V. sind: Deutsche Telekom, Festo, SAP, SIEMENS sowie die Verbände Bitkom, VDMA, ZVEI.
 

Kontakt:
Labs Network Industrie 4.0 e.V.
Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin
Telefon: (030) 36702177
Fax: (030) 36702178
E-Mail: info@lni40.de

Downloads