Neue Fassung der HKIAC-Schiedsordnung

Shutterstock

Seit 1. November 2018 gilt die neue Fassung der Schiedsordnung des Hong Kong Centre of International Arbitration („Administered Arbitration Rules“), die einige wichtige Neuerungen enthält.

Es ist nun unter anderem möglich, bereits vor der Konstituierung des Schiedsgerichts einzelne Rechtsfragen in einem Eilschiedsrichterverfahren von einem Eilschiedsrichter (Emergency Arbitrator) entscheiden zu lassen, die er dann binnen einer Frist von 14 Tagen zu treffen hat. Möchten die Parteien zunächst eine andere Form der alternativen Streitbeilegung anwenden, so kann das Schiedsverfahren unterbrochen werden. Generell ist ein Schiedsspruch nun innerhalb von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens zu erlassen. Neu ist auch, dass die Prozessfinanzierung durch Dritte sowie die Identität des Finanzierers offenzulegen ist.

Weitere Informationen sowie den Text der Schiedsordnung finden Sie unter der dem Link: www.hkiac.org.