VDMA: „Endlich bewegt sich die Koalition“

Shutterstock

VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers hat wohlwollend auf die Ankündigung von Bundesiwrtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) reagiert, dass die Bundesregierung in absehbarer Zeit die seit langem vom VDMA geforderte Steuerliche Forschungsförderung gesetzlich regeln will.

Anlässlich der Jahreswirtschaftsberichts 2019 sagt Wiechers, der auch der Hauptgeschäftsführung des VDMA angehört: „Zweifelsfrei sehen auch wir Wachstumsrisiken. Mehr noch: Das schleichende Gift des Protektionismus beginnt zu wirken und verschärft die zyklische Verlangsamung in wichtigen Märkten. Wir sollten uns jedoch davor hüten, die Konjunktur herunterzureden oder als Begründung für dringend notwendige politische Maßnahmen herzunehmen. Unternehmen werden krisenfest durch das rechtzeitige Setzen richtiger Rahmenbedingungen: Das ist eine politische Daueraufgabe in guten wie in schlechten Zeiten. Allzulange hat sich die Regierung auf Kosten der Wirtschaft zurückgelehnt. Endlich bewegt sich die Große Koalition. Die vom Wirtschaftsminister angekündigte Einführung einer Steuerlichen Forschungsförderung ist mehr als überfällig.“