Die geplante Abschaffung aller Industriezölle ist eine gute Nachricht für den Maschinenbau

Shutterstock

Statement von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zur Absichtserklärung von US-Präsident Trump und EU-Kommissionspräsident Juncker im Handelsstreit

Zur Absichtserklärung von US-Präsident Trump und EU-Kommissionspräsident Juncker zum Abbau aller Industriezölle sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: 

„Der 25. Juli 2018 war ein guter Tag: die USA und die EU haben sich grundsätzlich auf die Abschaffung aller Industriezölle und auch technischer Handelshemmnisse geeinigt. Das ist eine gute Nachricht für den Maschinenbau und entspricht unseren Wunschvorstellungen.

 

Wir können nur hoffen, dass sich US-Präsident Trump an seine Grundsatzzusagen hält.

Die Verhinderung der weiteren Eskalation im Zollstreit eröffnet jetzt die Möglichkeit, das leidige Thema Zölle ein für alle Mal vom Tisch zu bringen. 

Wir können nur hoffen, dass sich US-Präsident Trump an seine Grundsatzzusagen hält. Denn die Umsetzung der besprochenen Maßnahmen wird nicht von heute auf morgen möglich sein. Aus diesen Absichtserklärungen müssen deshalb schnell konkrete Vorschläge erarbeitet werden. 

Dabei müssen die EU-Mitgliedstaaten an einem Strang ziehen. Und wie so oft, steckt auch hier der Teufel im Detail. So müssen z.B. für die einzelnen Industrieprodukte konkrete Ursprungsregeln festgelegt werden, ein mühsames Unterfangen.“