Für eine moderne Arbeitsmarktpolitik im digitalen Zeitalter

KUKA Corporate Press Germany

Manche Revolutionen kündigen sich lange an – und geschehen dann doch über Nacht. Wo die mächtigen, manchmal tonnenschweren Stahlarme rotieren, um zu schweißen, zu lackieren oder Lasten zu stemmen, durfte kein Mensch in der Nähe sein. Und plötzlich wurde alles anders. 2016 war das Jahr, in dem der Roboter bei der täglichen Arbeit zum direkten Partner des Menschen wurde.

Eine große Herausforderung für Unternehmen und Beschäftigte, für Verbände, Gewerkschaften und Wissenschaft, aber auch für die Politik sind die Veränderungen der Arbeitswelt im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung. 

Arbeit 4.0 - Wie arbeiten wir in der Zukunft?
Aus Sicht des Maschinen- und Anlagenbaus kann man sich dieser Frage am besten mit den positiven Erfahrungen der Vergangenheit nähern. Mit jeder neuen Entwicklung in der Produktion und mit jeder Stufe der Automatisierung sind unter dem Strich auch mehr neue und höherwertige Arbeitsplätze geschaffen worden. Die Digitalisierung wird diese Erfolgsgeschichte fortschreiben. 

Auch in der Zukunft bleibt der Mensch Herr des Verfahrens. Mehr denn je wird er mit seinem Gespür, seinen Emotionen und seinem individuellen Erfahrungsschatz für die Unternehmen von zentraler Bedeutung sein. Veränderungen sind sicherlich immer eine Herausforderung - aber eben Chance zugleich. 

Die Zukunft hat bereits begonnen und es liegt an uns, die Arbeitswelt von morgen bereits heute positiv zu gestalten. Der VDMA hat sich bereits frühzeitig mit den digitalen Entwicklungen auseinandergesetzt und führt den Dialog mit allen Beteiligten. Weitere Informationen finden Sie auf der Themenseite: Themenseite Arbeit 4.0.