China: Ergebnisse der VDMA-Geschäftsklimaumfrage Herbst 2017

pressmaster - Fotolia

Die chinesischen Gesellschaften der VDMA-Mitgliedsunternehmen beurteilen ihre aktuelle Geschäftslage im Herbst 2017 noch positiver als im Frühjahr dieses Jahres. Die Erwartungen fallen jedoch geringfügig weniger optimistisch aus. Seit 2016 befragt der VDMA in China zweimal jährlich Top-Führungskräfte der Mitgliedsunternehmen und fängt so ein Stimmungsbild ein.

104 Befragte aus allen Teilbranchen des Maschinen- und Anlagenbaus teilten ihre Einschätzungen hinsichtlich der Situation ihres Unternehmens sowie ihrer wichtigsten Abnehmerindustrien mit.

Die aktuelle Geschäftslage ihrer Firma beurteilten 66% der Befragten als gut, 28% als normal und 6% als schlecht. Der Saldo aus positiven und negativen Beurteilungen liegt damit bei plus 60 Prozentpunkten, was gegenüber der letzten Umfrage im Frühjar 2017 noch einmal einer Steigerung von 19 Prozentpunkten entspricht.

Auch die Kapazitätsauslastung wird erneut höher eingeschätzt; der Saldo steigt ebenfalls um 19 Prozentpunkte auf plus 46.

Ein Auszug der Umfrageergebnisse („all members‘ edition“) kann hier heruntergeladen werden.

Die vollständige Ergebnispublikation („participants‘ edition“) steht allen VDMA-Mitgliedsunternehmen, die über Gesellschaften in China an der Umfrage teilnehmen, zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an der vollständigen Publikation an richard.hinz@vdma.org. Wir prüfen für Sie, ob sich eine chinesische Gesellschaft Ihres Unternehmens bereits an der Umfrage beteiligt, und nehmen Sie, wenn ja, in unseren Verteiler auf.

Die vollständige Publikation umfasst zusätzlich Analysen zu:

  • Erwartete Umsatz- und Beschäftigungsentwicklung
  • Erwartete Umsatzentwicklung mit Kunden in China sowie außerhalb Chinas
  • Einfluss der makroökonomischen Nachfragetreiber Konsum und Investitionen
    • auf Kundenbranchen
    • auf den Maschinen- und Anlagenbau

Downloads