Die Maschinenhaus-Toolbox

Die Maschinenhaus-Toolbox ist eine praxisorientierte Sammlung an Hinweisen, Check-Listen und Good-Practice-Beispielen für eine bessere Hochschullehre.

Ziele der Maschinenhaus-Toolbox

Die Toolbox stellt einen wichtigen Baustein der VDMA-Initiative „Maschinenhaus – Campus für Ingenieurinnen und Ingenieure“ dar. Sie ist eine praxisorientierte Sammlung an Hinweisen, Check-Listen und Good-Practice-Beispielen, wie sich die Hochschullehre, insbesondere in den Ingenieurwissenschaften, organisieren und verbessern lässt sowie ein kohärentes Qualitätsmanagement etabliert werden kann. Dabei basiert Sie auf  auf den Erkenntnissen aus Transferprojekten, Hochschulpreiswettbewerb sowie Erfahrungsaustauschen und möchte diese allen Hochschulen zugänglich machen.

Weitere Informationen zu den Inhalten und Ziele der Maschinenhaus-Toolbox sind in einem kurzen Flyer zusammengestellt.

 

Aufbau und Navigation der Toolbox

Die Toolbox orientiert sich in Ihrem Aufbau an den einzelnen Phasen des Studiums. Sie beginnt in der Vorstudienphase und geht über die Studieneingangsphase und die eigentliche Kernphase des Studiums bis zum Studienabschluss und den Übergang in den Beruf. Jedes Kapitel ist dabei in drei Abschnitte unterteilt:

  • Der Abschnitt „A - Konzeption“ vermittelt die theoretischen Hintergründe und mögliche Vorgehensweise für ein einzelnes Werkzeug.
  • Der Abschnitt „B - Materialien“ liefert praxisnahe Checklisten, die bei der Einführung und Umsetzung ausgewählter Tools behilflich sein sollen.
  • Der dritte Abschnitt „C - Good-Practice-Beispiele“ beschreibt bereits etablierte Maßnahmen von verschiedenen Hochschulen und stellt deren Erfahrungen und Eindrücke kurz dar.

Die Toolbox ist als interaktives PDF-Dokument gestaltet. Die Lesezeichen auf der linken Seite sowie die Hyperlinks in den Texten (orange hervorgehoben) oder in den Inhaltsverzeichnissen erlauben ein Springen zu den gewünschten Stellen innerhalb der Toolbox. Leider unterstützt das PDF-Format keine „Zurück“ Funktion wie das bei Webbrowsern der Fall ist.

Das „Kapitel 12: Anhänge“ enthält eine Reihe an Tabellen und Übersichten über die Inhalte der Toolbox und Ihre Anordnung. Dadurch soll auf einen Blick deutlich werden, welche Fragen wo in der Toolbox beantwortet werden, für welches Ziel wo eine Checkliste vorhanden ist oder wo man für welche Herausforderung ein Good-Practice-Beispiel findet.

 

Rückmeldung und Beteiligung an der Toolbox

Die Toolbox ist eine Art Momentaufnahmen des VDMA-Projekts Maschinenhaus. Sie berücksichtigt zahlreiche Beiträge, Hinweise und Beispiele von Hochschulvertreterinnen und -vertretern. Daher wäre die Toolbox ohne die Unterstützung von zahlreichen Personen überhaupt nicht möglich gewesen. Ihnen allen gilt der besondere Dank!

Zugleich bedeutet die Natur der Toolbox als Momentaufnahmen aber auch, dass sie noch Lücken enthält, noch Good-Practice-Beispiele fehlen und noch nicht in jedem Bereich so ausgiebig wie nötig und möglich ist.  Um die Toolbox also weiterzuentwickeln und bestehende Lücken zu schließen, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen: Was halten Sie von der Toolbox? Was ist gut, was weniger überzeugend? Haben Sie eigene Erfahrungen, die Sie beisteuern können? Haben einzelne Tools aus Ihrer Perspektive den Praxiseinsatz nicht bestanden und sollten wieder herausgenommen werden? Haben Sie an Ihrer Hochschule ein Tool umgesetzt, und möchten in Form eines Good-Practice-Beispiels davon berichten? An all solchen Fragen und Antworten sind wir interessiert! Bitte kontaktieren Sie uns dazu und bei einer Neuauflage der Toolbox können wir dies dann berücksichtigen.

Downloads