Präsidium

VDMA

Für die Dauer von vier Jahren wählt die VDMA-Mitgliederversammlung einen Präsidenten und zwei Vizepräsidenten. Sie bilden zusammen das Präsidium.

VDMA-Präsident - Carl Martin Welcker

Carl Martin Welcker wurde am 11. November 2016  von der VDMA-Mitgliederversammlung in Berlin zum neuen VDMA-Präsidenten gewählt.

Carl Martin Welcker, Jahrgang 1960 absolvierte nach seinem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Maschinenschlosser.  Anschließend studierte er Wirtschaftsingenieurwesen.  
Nach seinem Studienabschluss arbeitete er für den Werkzeugmaschinenbauer Klingelnberg Söhne und einen amerikanischen Messer- und Sägenhersteller. 1992 erfolgte der Eintritt in das familieneigene Unternehmen Alfred H. Schütte KG, Köln.

Seit 1993 ist er Geschäftsführender Gesellschafter der Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG, Köln und der Alfred H. Schütte Vertriebsgesellschaft mbH, Köln.

Carl Martin Welcker engagiert sich bereits seit 2001 als Mitglied des Hauptvorstandes im VDMA. Seit 2011 leitete er die Geschicke des Verbandes als Vizepräsident und Schatzmeister.

Darüber hinaus engagiert sich Herr Welcker in diversen Ehrenämtern.  

Lebenslauf Carl Martin Welcker
Bild Carl Martin Welcker

 

VDMA-Vizepräsident - Karl Haeusgen

Karl Haeusgen, Jahrgang 1966 studierte Betriebswirtschaftslehre in der Schweiz und arbeitete am Institut für Betriebswirtschaft der Hochschule St. Gallen.

Nach dem Studium arbeitete er für den Textilmaschinenhersteller Barmag AG in Asien. Anschließend verantwortete er den Auslandsvertrieb der HAWE Hydraulik, sowie weitere Verantwortungsbereiche im Unternehmen. 

1996 übernahm Haeusgen die  Geschäftsführung der HAWE Hydraulik GmbH & Co. KG. Heute ist er Sprecher des Vorstandes der HAWE Hydraulik SE, München.  

Haeusgen engagiert sich seit 1994 im VDMA. Seit 2013 ist er Vizepräsident des VDMA und Präsidiumsmitglied des vbw (Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.), München.

Lebenslauf Karl Haeusgen
Bild Karl Haeusgen

 

VDMA-Vizepräsident - Henrik Schunk

Henrik Schunk, Jahrgang 1972, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an den Technischen Universitäten in Kaiserslautern und Dresden.

Nach dem Studium trat Schunk im Jahr 2002 als geschäftsführender Gesellschafter in die SCHUNK GmbH & Co. KG (Lauffen/Neckar) ein.
Bis zur Ernennung zum CEO in 2010 war er in verschiedenen Funktionen im Familienunternehmen verantwortlich, u. a. war er bis 2005 Geschäftsführer von SCHUNK USA. Heute ist er ressortverantwortlich für den Vertrieb und das Innovationsmanagement der SCHUNK-Unternehmensgruppe.

Schunk engagiert sich schon geraume Zeit ehrenamtlich im VDMA sowie auf europäischer Verbandsebene. Er war von 2009 bis 2012 Mitglied des Vorstands von VDMA Robotik + Automation und ist seit 2009 Mitglied des Vorstands von VDMA Integrated Assembly Solutions.
Seit 2013 ist er Mitglied des VDMA-Hauptvorstands. Auf europäischer Ebene ist er bei EUnited Robotics aktiv; von 2010 bis 2016 als Chairman und seit 2017 als Vice Chairman.

Lebenslauf Henrik Schunk
Bild Henrik Schunk

 

 

 

 

 

 

Downloads