Auftragseingang und Umsatz - Positiver Jahresabschluss 2016

Fotolia, Frank Peters

Der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen erhielt im Dezember 2016 nochmal einen kräftigen Schub. Für das Gesamtjahr lagen die Bestellungen damit um real 5 Prozent über dem Vorjahr. Aus dem Inland stieg die Nachfrage um 5 Prozent, aus dem Ausland um 6 Prozent.

Der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen erhielt im Dezember 2016 nochmal einen kräftigen Schub. Für das Gesamtjahr lagen die Bestellungen damit um real 5 Prozent über dem Vorjahr. Aus dem Inland stieg die Nachfrage um 5 Prozent. Aus dem Ausland stiegen die Bestellungen um 6 Prozent. Dabei kamen die Impulse vor allem aus den Euroländern - der Auftragseingang legte im Vorjahresvergleich um 11 Prozent zu. Aus den Nicht Euro-Ländern konnte ein Zuwachs von 4 Prozent verzeichnet werden.

Der Umsatz mit Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen stieg 2016 um real 4 Prozent über das Vorjahresniveau. Im Jahresverlauf hatte Unsicherheit geherrscht, ob die zu Jahresbeginn veröffentlichte Umsatzprognose von Plus 3 Prozent überhaupt realisiert werden könnte. Dank sehr hoher Auslieferungen im November und Dezember ist es dann doch noch geglückt, den Umsatz zu steigern und die Prognose sogar leicht zu übertreffen.

Für 2017 sind die Erwartungen der Branchenunternehmen hoch. Mit der interpack im Mai - internationale Leitmesse für die Verpackungstechnik und der drinktec im September - internationale Leitmesse für Getränketechnik - stehen in diesem Jahr zwei Branchenevents an. Von ihnen erhoffen sich die Maschinenhersteller deutliche Impulse für die Geschäftsjahre für 2017 und 2018.