13
0

Aktuelle Artikel

09.04.2019
Die amerikanischen Strafzölle als Reaktion auf Airbus-Subventionen werden das Problem der Staatsbeihilfen nicht lösen. Vielmehr droht eine Spirale der Abschottung.
08.04.2019
VDMA: Instrumente zum Schutz der marktwirtschaftlichen Ordnung schärfen - Entwurf des chinesischen Investitionsgesetzes reicht nicht aus - China ist und bleibt wichtiger Partner des Maschinenbaus
03.04.2019
Um die aktuelle konjukturelle Beruhigung und ihre Chancen und Risiken zu diskutieren, trafen sich am Montag, 25. März 2019, rund 30 Spitzenvertreter und -vertreterinnen aus Wirtschaft, Forschung und Politik im Neuen Schloss in Stuttgart. Das Treffen wurde gemeinsam von VDMA Baden-Württemberg, IG Metall und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau organisiert.
19.12.2018
Die EU-Kommission hat konkrete Pläne für den Fall eines harten Brexits vorgelegt, bei dem das Vereinigte Königreich im März 2019 ohne Folgeabkommen aus der Europäischen Union austritt. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann bewertet es als fahrlässig, sich nicht darauf vorzubereiten.
12.12.2018
Das EU-Freihandelsabkommen mit Japan ist ein wichtiges Zeichen gegen Protektionismus und eröffnet neue Exportchancen für die europäische Industrie.
0
0

Publikationen

Keine Treffer gefunden

1
1

Veranstaltungen

Keine Treffer gefunden

1
0

Aktuelle Video

18.12.2018
Prof. Lars P. Feld, Direktor Walter Eucken Institut, antwortet der Redaktion zur Bedeutung des Freihandels für Wohlstand in Deutschland und gibt seine Einschätzung zur Stärke der WTO.
11.12.2018
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker spricht über die Aussichten des Maschinenbaus für 2019, über drohende Gefahren für das Wachstum, über Kapazitäts- und Lieferengpässe sowie über die Forderungen der Maschinenbauer an die Große Koalition in Berlin.
27.08.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erklärt, warum Protektionismus und Handelsstreitigkeiten so gefährlich sind und was der VDMA mit seiner Kampagne „Danke, Freihandel.“ erreichen will.
14.06.2017
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zur Stimmung in der britischen Industrie nach der UK-Wahl, den aktuellen Geschäftsentwicklungen mit dem vereinigten Königreich und über die Erwartungen der Maschinenbauer an den Brexit-Prozess.