7
0

Aktuelle Artikel

19.04.2018
Die russische Wirtschaft befindet sich auf Erholungskurs, das spürt auch der Maschinenbau. Das Lieferwachstum deutscher Maschinen und Anlagen von 22,5 % im Jahr 2017 beschränkte sich nicht auf wenige Großprojekte, sondern spiegelt sich in vielen Fachzweigen des Maschinenbaus wider. Die russische Regierung treibt jedoch die Diversifizierung ihrer Wirtschaft weiter voran.
17.04.2018
Der „Ausfuhrverantwortliche“ eines Unternehmens ist für Organisation und Überwachung von Exportkontrolle verantwortlich. Nach den Grundsätzen der Bundesregierung über die Zuverlässigkeit von Exporteuren ist diese Funktion zwingend der ersten Führungsebene (Geschäftsführung, Vorstand) zugeordnet.
17.04.2018
Bringen Sie Ihre Erfahrungen ein und tauschen Sie Ihre Gedanken mit Fachkollegen aus den anderen Mitgliedsunternehmen und mit den Referenten aus.
17.04.2018
Der Ausfuhrverantwortliche eines Unternehmens ist für Organisation und Überwachung von Exportkontrolle verantwortlich. Nach den Grundsätzen der Bundesregierung über die Zuverlässigkeit von Exporteuren ist diese Funktion zwingend der ersten Führungsebene (Geschäftsführung, Vorstand) zugeordnet.
1
0

Publikationen

03.02.2012 - China ist heute größter Maschinenbauproduzent und nimmt darüber hinaus schon Platz vier unter den wichtigsten Exporteuren ein. Die vorliegende Publikation wirft ein Schlaglicht auf die aktuelle Lage im Chinageschäft und analysiert den zunehmenden Wettbewerb mit dem aufstrebenden Land. Strategien des chinesischen Staates und von lokalen Unternehmen werden vorgestellt und mögliche Auswirkungen beschrieben. Zuletzt werden mögliche Handlungsoptionen für Unternehmen aufgezeigt, die VDMA Mitglieder bei der Ausarbeitung einer eigenen Strategie unterstützen sollen.
1
1

Veranstaltungen

Keine Treffer gefunden

1
0

Aktuelle Video

06.02.2018
Die Auftragseingänge im Maschinenbau in Deutschland sind im Dezember um real 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Auslandsbestellungen verbuchten ein Plus von 5 Prozent. Dabei kamen die Impulse allein aus den Nicht-Euro-Ländern (plus 10 Prozent).