Alle Top-News

10.06.2016
Europas Wirtschaft muss sich auch weiterhin gegen Dumping aus China schützen können. Der VDMA fordert daher die EU-Kommission auf, sehr genau zu prüfen, ob China die Kriterien für marktwirtschaftliche Bedingungen erfüllt.
09.06.2016
Die EU-Kommission will die Einwanderung für Fachkräfte aus Nicht EU-Staaten erleichtern. Der VDMA hält die Reform für richtig, regt aber an, die Zuwanderung durch ein Einwanderungsgesetz umfassend und transparent zu regeln.
03.06.2016
Der Europäische Investitonsfonds EFSI ist eine Erfolgsgeschichte – so zumindest sieht es die EU-Kommission in ihrem ersten Rückblick vom 1. Juni auf den so genannten Juncker-Plan, der über Garantien zu mehr Investitionen in Europa anregen soll.
25.05.2016
Die EU-Kommission will das so genannte Geoblocking eindämmen, um den EU-Binnenmarkt zu stärken. Der VDMA warnt, dass dabei keine neuen Hürden für die Vertriebsmodelle des industriellen Mittelstands geschaffen werden darf.
19.05.2016
Die EU-Kommission hat mehr Investitionen, Strukturreformen und Haushaltsdisziplinen in den Mitgliedstaaten angemahnt. Auch der VDMA hält diese Punkte für zentral, um die Rahmenbedingungen für Unternehmen in Europa zu verbessern.
12.05.2016
Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau unterstützt die deutschlandweite Energieeffizienzkampagne der Bundesregierung. Modernste Effizienz-Technologien sind unerlässlich um die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen.
Die EU-Kommission überlegt, künftig Maschinen- und Sensordaten standardmäßig frei verfügbar zu machen. Der VDMA warnt davor, dass ein einseitig offener Datenzugang das Geschäftsmodell von Industrieunternehmen gefährden könnte.
19.04.2016
Die EU-Kommission hat am 19. April einen Aktionsplan für die Digitalisierung der Industrie vorgestellt. Aus Sicht des VDMA kann das ein erster Schritt sein auf dem Weg zum Binnenmarkt für Industrie 4.0.
12.04.2016
Die EU und die Staatengemeinschaft Mercosur wollen zeitnah neue Gespräche über ein Freihandelsabkommen aufnehmen. Derzeit behindern Zölle und bürokratische Hürden den Export in südamerikanische Staaten.
31.03.2016
In den kommenden Tagen stellt EU-Digitalkommissar Günther Oettinger seinen Aktionsplan für die Digitalisierung der Industrie vor. Die Initiative soll einen politischen Rahmen schaffen für die Verbreitung digitaler Technologien in der Produktion.
Wie wird sich Arbeit durch Industrie 4.0 verändern? Der VDMA hat dazu hochkarätige Experten befragt.
18.03.2016
VDMA fordert einen stärkeren Ausbau der Praxisorientierung in den Ingenieurwissenschaften. VDI plädiert für einheitliche akademische Engineering-Grade.
09.03.2016
Die EU-Kommission tadelt Deutschland für Ungleichgewichte in seiner Volkswirtschaft – und liefert aus Sicht des VDMA sogar überzeugende Argumente dafür. Auch der Maschinenbau sieht dringenden Bedarf für Investitionen in die Infrastruktur.
04.03.2016
Aus Sicht des deutschen Maschinenbaus muss die Europäische Union bei der Umsetzung des Klimaabkommens von Paris eine Vorreiterrolle einnehmen. Die EU-Kommission hat am 2. März angekündigt, dass aus ihrer Sicht dafür keine Anpassung der EU-Klimaziele bis 2030 notwendig sei.
25.02.2016
In Nürnberg trafen sich am 22. Feburar 2016 erstmals die elf Gründungsmitglieder des ersten VDMA Energieeffizienz-Netzwerkes beim Gastgeber Leistritz AG.
24.02.2016
Ein EU-Binnenmarkt für Industrie 4.0 gehört zu den Kernforderungen des Maschinenbaus. Am 23. Februar setzte sich VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge bei einem Treffen mit EU-Kommissar Günther Oettinger persönlich für dieses Anliegen ein.
18.02.2016
Um einen EU-Austritt Großbritanniens zu verhindern, beraten die EU-Mitgliedstaaten am 18. und 19. Feburar in Brüssel über europapolitische Reformen. Die Ergebnisse des Gipfels haben auch Auswirkungen auf Europas Industrie.
28.01.2016
Die EU will Geschäftsgeheimnisse künftig besser schützen. Eine entsprechende Richtlinie soll Mindeststandards in ganze Europa garantieren. Für den Maschinenbau ist das vor allem mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung ein wichtiger Schritt.
26.01.2016
Die EU-Mitgliedstaaten wollen die Grenzkontrollen im Schengen-Raum um bis zu zwei Jahre verlängern. Der VDMA warnt vor Belastungen für die europäische Wirtschaft.
Eine aktuelle Studie des World Economic Forum (WEF) zur Zukunft der Arbeit nimmt Veränderungen des Arbeitsmarktes bis zum Jahre 2020 ins Visier. „Die düstere Vision, die in dieser Studie beschrieben wird, können wir überhaupt nicht teilen“, sagt Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des VDMA.
20.01.2016
Derzeit scheint unsicher, ob es zeitnah eine neue Grundlage für den Austausch personenbezogener Daten mit den USA geben wird. Aus Sicht des VDMA ist das ein unhaltbarer Zustand.
19.01.2016
Der deutsche Maschinenbau warnt vor wirtschaftlichem Schaden durch die Einschränkung des Schengen-Abkommens in Europa. Aus Sicht des VDMA sind Grenzkontrollen innerhalb der EU keine dauerhaft geeignete Lösung für die Flüchtlingskrise.
16.12.2015
Die Einigung der EU auf eine Datenschutzreform ist für den Maschinenbau grundätzlich ein gutes Zeichen. Am 15. Dezember haben sich EU-Kommission, das Europäische Parlament und die 28 Mitgliedstaaten darauf geeinigt, den Datenschutz in Europa weiter zu harmonisieren und damit den Schutz der personenbezogenen Daten von Internetnutzern EU-weit zu erhöhen.
10.12.2015
Ein einheitlicher Rechtsrahmen für Onlinegeschäfte soll nach Vorschlag der EU-Kommission nur für Verbraucherverträge gelten - dafür hatte sich auch der VDMA immer wieder eingesetzt.
07.12.2015
Verhandlungen über ein Freihandelsabokmmen zwischen Europa und der südamerikanischen Staatengemeinschaft Mercosur werden wahrscheinlicher. Beim Treffen der EU-Staaten zum Thema Handelspolitik am 3. Dezember 2015 in Brüssel signalisierte eine Mehrheit der Länder Bereitschaft zu Gesprächen über Handelserleichterungen.
02.12.2015
Am 2. Dezember stellt die EU-Kommission ihre Strategie für eine Wirtschaft ohne Abfälle vor. Der VDMA unterstützt dieses Ziel, warnt aber vor einseitiger Regulierung für einige Industrien.
27.11.2015
Der Maschinenbau in Deutschland erwartet von der Bundesregierung eine ausgewogene Position beim Thema Konfliktmineralien. Bis Ende des Jahres wollen sich die EU-Staaten auf eine gemeinsame Linie einigen, ob auch Unternehmen des Maschinenbaus die Herkunft von Wolfram, Tantal, Zinn und Gold dokumentieren müssen.
18.11.2015
Die EU-Kommission will ein einheitliches Energiesystem in Europa schaffen. Aus Sicht des VDMA sind nach wie vor wichtige Fragen ungeklärt.
12.11.2015
Verhandlungen über einen Freihandelsvertrag zwischen der EU und mehreren südamerikanischen Staaten könnten bald an Fahrt gewinnen. Der VDMA sieht darin Chancen für den Maschinenbau.
28.10.2015
Der Vorschlag der EU-Kommission zur Vertiefung des Binnenmarktes für Güter und Dienstleistungen erfüllt nicht die Erwartungen des Maschinenbaus. Aus Sicht des VDMA geht der Vorschlag zu wenig auf die Herausforderungen von Industrie 4.0 ein.
22.10.2015
Die EU-Kreislaufwirtschaft ist nicht nur eine Frage des Recyclings, sondern auch der Produktion. In Brüssel diskutierte der VDMA mit Kommission und EU-Parlament über eine Wirtschaft ohne Abfälle.
22.09.2015
Am 23. September diskutiert die EU-Kommission über eine neue Binnenmarktstrategie. Aus Sicht des VDMA muss es vor allem um die Frage gehen, wie die EU einen politischen Rahmen für digitalisierte Industriegüter schaffen kann.
15.09.2015
Die EU-Kommission berät am 16. September über ihre Handelsstrategie für die kommenden Jahre. Deutschlands Maschinenbauer fordern von der Kommission ein klares Bekenntnis zum Freihandel.
09.09.2015
In seiner „State of the Union“-Ansprache geht der Präsident der EU-Kommission vor allem auf die Flüchtlingskrise ein. Der VDMA erkennt dieses Problem als absolut dringend an, warnt aber davor, langfristige Herausforderungen wie die Digitalisierung der Industrie zu vernachlässigen.
01.09.2015
Frankreich plant eine Wirtschaftsregierung für den Euroraum, die auch über die Arbeitsmarktpolitik in den Mitgliedstaaten mitbestimmen soll. Der VDMA hält das für Sache der Nationalstaaten und warnt vor zusätzlicher Regulierung.
28.08.2015
Bis Ende des Jahres will die EU-Kommission ihr umstrittenes Kreislaufwirtschaftspaket vorstellen. In einer aktuellen Stellungnahme warnt der VDMA davor, durch ungenaue Regulierung umweltschonende Technologien eher zu verhindern als zu fördern.
25.08.2015
Der VDMA warnt davor, das Schengen-Abkommen infrage zu stellen. Der freie Personenverkehr ist aus Sicht des Verbands ein zentraler Pfeiler des europäischen Binnenmarktes, von dem Europas Unternehmen immens profitieren.
18.08.2015
Das Freihandelsabkommen TTIP kann Unternehmern neue Chancen in den USA eröffnen. Eine aktuelle Studie zeigt, wie besonders der mittelständische Maschinenbau profitieren würde.
13.08.2015
Mit dem Investitionsprogramm will EU-Kommissionspräsident Juncker die Wirtschaft in Europa anschieben. Ein Teil der Finanzierungshilfen sollen direkt dem Mittelstand zu Gute kommen.
11.08.2015
Ein drittes Hilfspaket ist aus Sicht des VDMA ein Vertrauensvorschuss für Griechenland. Wichtiger als ein Verbleib des Landes in der Euro-Zone muss aber die Stabilität der Gemeinschaftswährung sein.
06.08.2015
Farbtabellen und Energieklassen könnten bald auch vermehrt für Maschinen und Anlagen verpflichtend werden. Der VDMA hält die Idee für wenig zielführend und fürchtet sinnlosen Aufwand für die Unternehmen.
04.08.2015
Die EU hat Industriepolitik als Mittel gegen Krisen entdeckt. Die Zahlen zeigen allerdings, dass eine Reindustrialisierung der EU eher Wunsch als Wirklichkeit ist.
29.07.2015
Mitte 2016 sollen weltweit Zölle für mehr als 200 IT-Güter fallen - darunter auch Produkte des Maschinenbaus. Der VDMA hofft daher auf eine zeitnahe Umsetzung.
17.07.2015
Zu einer umweltfreundlicheren Industrie kann der Maschinenbau einiges beitragen – Überregulierung durch das EU-Parlaments hält der VDMA allerdings für den grundfalschen Weg.
13.07.2015
Mit vorsichtigem Optimismus reagiert der VDMA auf die Einigung auf ein drittes Hilfsprogramm für Griechenland und den damit verbundenen Reformen. Oberste Priorität muss die erfolgreiche Zukunft des Euros haben.
08.07.2015
Das Europäische Parlament hat sich für das Freihandelsabkommen TTIP ausgesprochen. Der VDMA hofft nun auf konstruktive Verhandlungen für ein gutes Abkommen für Bürger und Unternehmen.
29.06.2015
Die Forderungen der EU an die Adresse Chinas sind klar: Ein Abbau von Investitionshindernissen und ein besserer Know-How-Schutz sind dringend geboten. Auf dem am 29. Juni in Brüssel stattfindenden EU-China Gipfel will die EU-Kommission die Verhandlungen hierzu endlich entscheidend vorantreiben.
24.06.2015
Selten ist in Brüssel so zügig Politik gemacht worden wie beim Juncker-Plan, der zu Investitionen in Höhe von 315 Milliarden Euro in der EU anregen. Aus Sicht des VDMA kann das Programm sinnvoll sein, entscheidend für Investoren sind aber wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen.
22.06.2015
Das Potenzial einer digitalen Produktion auch die EU-Kommission erkannt. In Brüssel traf sich VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge mit EU-Industriekommissarin Bieñkowska, um über einen politischen Rahmen für Industrie 4.0 zu diskutieren.
17.06.2015
Der ressourcenschonende Einsatz von Rohstoffen spielt im Maschinenbau eine wichtige Rolle – das EU-Parlament allerdings geht mit seiner Position zur Kreislaufwirtschaft zu weit.
10.06.2015
Eine Abstimmung über TTIP hat das Europäische Parlament kurzfristig abgesagt. Nach wie vor herrscht Unstimmigkeit beim Thema Investorenschutz. Der VDMA appelliert an das Parlament, zeitnah einen Kompromiss zu finden.
08.06.2015
Eine Woche vor dem Start der Nationalen Konferenz Elektromobilität hat der VDMA seine Position zum kontrovers diskutierten Aufbau von Batteriezellfabriken in Deutschland formuliert.
03.06.2015
Auf eine stetige Absenkung der Emissionsgrenzwerte für mobile Maschinen haben sich Hersteller längst gewöhnt - die aktuell diskutierten Vorschläge aber gehen an der Lebenswirklichkeit im Mittelstand vorbei. Der VDMA fordert Augenmaß – und eine klarere Position der Bundesregierung.
19.05.2015
Die EU-Kommission will künftig effizienter regulieren und stärker auf die Bedürfnisse des Mittelstands eingehen. Aus Sicht des VDMA geht der Vorstoß in die richtige Richtung - sofern den Versprechen auch Taten folgen.
06.05.2015
Die EU-Kommission hat vorerst die Chance verpasst, wichtige Grundlagen für Industrie 4.0 in Europa zu legen. Die Strategie zum Digitalen Binnenmarkt vom 6. Mai konzentriert sich vor allem auf digitale Produkte - in Bezug auf das verarbeitende sieht der VDMA Nachholbedarf.
30.04.2015
Bei der Parlamentswahl in Großbritannien steht auch für den deutschen Maschinenbau einiges auf dem Spiel. Die Briten stimmen am 7. Mai nicht nur über eine neue Regierung ab – sondern auch über ein mögliches Referendum über einen Austritt aus der EU.
23.04.2015
Vom 20. bis 24. April verhandeln EU und USA zum neunten Mal über TTIP. Eine aktuelle Studie zeigt, dass von einem umfassenden Abkommen vor allem der Mittelstand profitieren würde
16.04.2015
Der Maschinenbau verspricht sich von TTIP einheitliche technische Regularien beim Export in die USA. Am 20. April hat in New York die 9. Verhandlungsrunde zum TTIP begonnen. Der VDMA setzt sich für einen fortlaufenden Dialog zwischen Europa und den USA ein.
13.04.2015
Auf der Hannover Messe hat VDMA-Präsident Festge eine europäische Arbeitsgruppe angeregt, um den Rahmen für eine digitale Produktion zu schaffen. "Wir haben derzeit keine echte Debatte über Industrie 4.0 in Europa", sagte Festge auf dem Europapolitischen Empfang des VDMA.
27.03.2015
Die Diskussion über die richtigen Rahmenbedingungen für Industrie 4.0 in Europa nimmt weiter Fahrt auf. Die Position des Maschinenbaus hat der VDMA in einem „10-Punkte-Plan für die Umsetzung von Industrie 4.0 in Europa“ zusammengefasst.
27.03.2015
In einem 20-seitigen Faktencheck zerpflückt Bundeswirtschaftsminister Gabriel eine Reihe von Argumenten der TTIP-Gegner. Der VDMA begrüßt jede Bemühung, die hitzige Debatte um das Abkommen zu versachlichen.
25.03.2015
Die EU-Kommission feiert sich für Fortschritte in der Marktüberwachung in Europa - der VDMA hingegen sieht eher Trippelschritte in die richtige Richtung. Raum für Verbesserung gibt es etwa beim Austausch von Informationen.
Ob die EU-Energieunion ein Erfolg wird, hängt aus Sicht von VDMA und ZVEI maßgeblich von der Durchsetzbarkeit der Energie- und Klimaziele ab. Au s Sicht der Verbände sollte sich der Europäische Rat am 19. März zu einer verbindlichen Umsetzung der gesetzten Ziele bekennen.
17.03.2015
Nicht-KMUs müssen in diesem Jahr erstmalig ein verpflichtendes Energieaudit nach den Anforderungen der DIN EN 16247-1 durchführen. Für die Umsetzung haben sie bis zum 5. Dezember 2015 Zeit.
10.03.2015
„Das Stoppen von überflüssigen Gesetzgebungsvorschlägen ist ein wichtiges Signal. Dabei darf es aber nicht bleiben. Wir brauchen jetzt einen klaren Kurs zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Europas und darauf müssen alle Ressourcen der Kommission konzentriert werden“ sagt Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer
05.03.2015
Beim Rat für Wettbewerbsfähigkeit debatierten die EU-Staaten, wie der Binnenmarkt für Güter und Dienstleistungen der digitalen Produktion verbessert werden kann – eine aus Sicht des VDMA drängende Frage für Europas Industrie.
27.02.2015
Am 25. Februar traf sich VDMA-Präsident Festge in Brüssel mit Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft. Dabei sprach sich Festge für einen europäischen Ansatz für Cloud-Computing aus und eine Binnenmarkt für Waren und Dienstleistungen der Industrie 4.0.
25.02.2015
Am 25. Februar stellt die EU-Kommission in Brüssel ihre Strategie für die Energieunion vor. Der VDMA begrüßt eine Europäisierung der Energiepolitik, aus Sicht des Verbands unterschätzten die Pläne aber das Potenzial zum Energiesparen in der Industrie.
30.01.2015
Die Bundesregierung zeigt sich offen für Freihandel mit Russland. Voraussetzung dafür sei Frieden in der Ukraine. Der VDMA sieht nicht nur politisches, sondern auch wirtschaftliches Potenzial in dieser Idee.
28.01.2015
Beim „European Forum for Manufacturing“ in Brüssel diskutierten Europapolitiker, Mitarbeiter der EU-Kommission, Unternehmen und Verbände die Handelsstrategie der EU für die kommenden fünf Jahre. Der VDMA machte sich vor allem für ein Maschinenbaukapitel in TTIP stark.
20.01.2015
Der Maschinenbau erwartet ein spannendes europapolitisches Jahr 2015. Richtungsweisende Entscheidungen stehen an beim Freihandelsabkommen TTIP, beim Thema Industrie 4.0 und in der Umweltpolitik.
13.01.2015
In einer öffentlichen Befragung kritisieren Bürger und Organisationen den Investorenschutz im Freihandelsabkommen mit den USA. Der VDMA hält Sicherheit für Investoren für notwendig, unterstützt aber die Debatte über Reformen.
18.12.2014
Die EU-Kommission wird im kommenden Jahr zahlreiche umstrittene Regulierungsvorschläge zurückziehen. Bei Vorschlägen wie dem Kaufrecht oder der Kreislaufwirtschaft betrifft das auch den Maschinenbau.
12.12.2014
Die europäischen Staaten werben mit rund 2000 Investitionsprojekten um eine Förderung von der EU. Der VDMA sieht die Initiative positiv - wenn bei der Auswahl der Projekte die wirtschaftliche Nachhaltigkeit im Vordergrund steht.
03.12.2014
Die EU hat das Thema Industrie 4.0 für sich entdeckt. Auf einer Veranstaltung in Brüssel diskutierten Digitalkommissar Günther Oettinger und der frühere VDMA-Präsident Manfred Wittenstein, wie die Politik die digitale Revolution unterstützen kann.
02.12.2014
In einem FAZ-Kommentar wirbt EU-Handelskommissarin Malmström für neuen Schwung für die TTIP-Verhandlungen. Der VDMA sieht den Vorstoß positiv: "Wir unterstützen jeden, der hartnäckig für dieses Abkommen wirbt“, sagt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
26.11.2014
Die EU-Kommissionen hat einen Plan vorgelegt, der zu Investitionen von mehr als 300 Milliarden Euro in Europa anregen soll. Der VDMA unterstützt dieses Vorhaben, hält aber vor allem wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen für entscheidend.
20.11.2014
Deutschlands EU-Kommissar Günther Oettinger hat in Brüssel erneut seine Unterstützung versichert für die Digitalisierung der Industrie in Europa. Industrie 4.0 sei dazu eine Chance, die im globalen Wettbewerb allerdings konsequent genutzt werden müsse – eine Einschätzung, die der VDMA völlig teilt.
19.11.2014
Die erfolgreiche Umsetzung des WTO-Bali-Abkommens könnte bald die Abwicklung des weltweiten Handels wesentlich erleichtern. Der VDMA setzt sich klar für weltweite Handelsregeln ein – denn besonders für den Maschinenbau gibt es viel zu gewinnen.
18.11.2014
Auch wenn der VDMA das Ziel der Bundesregierung die betriebliche Altersversorgung für kleinere und mittlere Unternehmen attraktiver zu gestalten im Grundsatz unterstützt, so sieht er den aktuellen Vorstoß der Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) kritisch (Handelsblatt vom 18.11.2014).
14.11.2014
Am Mittwoch, 12.11.2014, diskutierten in der Berliner Bundespressekonferenz Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gewerkschaften die steigenden Anforderungen an ein flexibles Arbeitsumfeld. Es bestätigte sich, dass Globalisierung und Digitalisierung auch die Arbeitswelt beeinflussen werden.
31.10.2014
Mitgliedstaaten und Interessenvertreter diskutieren dieser Tage in Brüssel über neue Produkte für die Ökodesign-Richtlinie. Der VDMA sieht für die Industrie durchaus positive Seiten der Richtlinie – wenn auch nicht für alle Produkte.
23.10.2014
Seit dem 22. Oktober sind Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und seine 27 Kommissare offiziell vom Europäischen Parlament bestätigt. Der VDMA verspricht sich einige Anreize für die Wirtschaft, etwa durch ein angekündigtes Investitionsprogramm.
21.10.2014
Der frühere VDMA-Präsident Dr. Thomas Lindner hat sich für eine realistische Betrachtung der Energiewende und gegen einen Ausstieg aus der Kohleverstromung ausgesprochen. „Die Politik sollte das technisch Machbare im Blick haben und sich nicht auf das Wünschen verlegen“, sagte Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Groz-Beckert KG am Dienstag auf dem 7. Deutschen Maschinenbaugipfel in Berlin.
18.10.2014
Der Maschinenbau würde klar von einem Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA profitieren. Bei einem TTIP-Lunch in Brüssel hat der VDMA erneut bei der EU und anderen Interessenvertretern für den transatlantischen Freihandel geworben.
10.10.2014
Die Mitgliedsstaaten der EU haben in dieser Woche das Verhandlungsmandat für die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit den USA veröffentlicht. Der VDMA wertet das als richtigen Schritt. "Es ist eine Tatsache, dass noch nie so viel über den Verhandlungsstand eines Handelsabkommens informiert wurde", sagt Thilo Brodtmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA.
30.09.2014
Die gestrige Anhörung vor dem Europäischen Parlament zeigte, dass Günther Oettinger als Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft die richtigen Schwerpunkte setzen will. Oettinger betonte die Bedeutung von Industrie 4.0 für Europa und verwies auf den Maschinenbau als zentralen Akteur bei diesem Thema.
29.09.2014
VDMA hofft auf frische Impulse für die Verhandlungen des Freihandelsabkommens TTIP durch die kommende EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Nach den schwierigen ersten Verhandlungsmonaten ist die Schwedin Malmström aus Sicht des Verbands die richtige Wahl, um bei den Bürgern für Vertrauen in Freihandel mit den USA zu werben.
24.09.2014
Bei einer Podiumsdiskussion in Brüssel hat VDMA-Vizepräsident Welcker für Freihandel mit den USA geworben. Im Streitgespräch mit Gewerkschaftern und Verbrauscherschützern verteidigte Welcker die Interessen des Mittelstands – und übte Kritik an Stimmungsmachern.
11.09.2014
Der VDMA fordert EU-Kommission und Bundesregierung dringend auf, mehr für die Reindustrialisierung Europas zu tun. Als Weckruf zur richtigen Zeit sieht der VDMA einen Kommissionsbericht über die industrielle Wettbewerbsfährigkeit, laut dem der Industrieanteil an der Wertschöpfung der EU bei historisch schwachen 15,1 Prozent liegt.
10.09.2014
Der VDMA begrüßt die Ernennung des Deutschen Günther Oettinger zum EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft. VDMA erwartet, dass Oettinger in dieser Funktion den Rahmen setzt für die Digitalisierung der Industrie. "Nimmt sich Oettinger des Themas an, kann er viel Gutes erreichen für Europa", sagt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des VDMA, Thilo Brodtmann.
15.07.2014
„Der VDMA gratuliert Jean-Claude Juncker zu seiner Wahl als neuer Kommissionspräsident. Wir erwarten, dass er nun auch wirklich die nötigen Reformen angeht, um die Industrie in Europa zu unterstützen“, sagte VDMA-Hauptgeschäftsführer Hannes Hesse.
12.07.2014
Das Freihandelsabkommen mit den USA ist richtig und wichtig – unabhängig von den derzeitigen politischen Irritationen mit den Amerikanern. Deswegen begrüßt der VDMA, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel klar für TTIP und gegen ein Aussetzen der Verhandlungen ausgesprochen hat.
22.06.2014
Die Vorsitzende der Geschäftsführung von Trumpf, Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, hat die Befürworter eines europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommens aufgefordert, sich stärker in die öffentliche Debatte einzuschalten.
20.06.2014
„Wir müssen rasch wissen, wie es in Europa weitergeht. Unsicherheit kostet immer auch Wohlstand und Arbeitsplätze, wenn Investitionen zurückgestellt werden“, sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Hesse.
26.05.2014
VDMA fordert rasch klare Verhältnisse für die kommende Legislaturperiode.
22.05.2014
Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) appelliert an die Bürger, trotz eines weitgehend enttäuschenden Wahlkampfs bei der Europawahl am 25. Mai ihre Stimme abzugeben. "Jede nicht abgegebene Stimme ist faktisch eine Stimme gegen die EU, weil wir gerade von den Wählern der europakritischen Parteien eine konsequente Wahlbeteiligung zu erwarten haben," sagt Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA.
20.05.2014
Nach der Europawahl am 25. Mai stehen wichtige Entscheidungen an auf europäischer Ebene – auch für den Maschinenbau. Der VDMA hat drei Unternehmer zu einigen der wichtigsten Themen befragt: TTIP, Marktregulierung und die Reindustrialisierung Europas.
06.05.2014
Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau soll ein eigenes Kapitel in den geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU erhalten. Das haben sowohl EU-Handelskommissar Karel de Gucht als auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gegenüber dem VDMA bestätigt.
15.04.2014
VDMA kritisiert die Position des Europäischen Parlaments, das eine Herkunftskennzeichnung „Made in“ europaweit verpflichtend machen will für alle Verbraucherprodukte.

Alle News

23.05.2019
Technologie-Roadmap muss rasch mit Leben gefüllt werden: Ziel ist die Defossilisierung der Schifffahrt. Bundeswirtschaftsministerium unterstützt die Entwicklung neuer Technologien.
21.05.2019
Dem Großanlagenbau stehen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung deutliche Marktveränderungen bevor, auf die sich die Unternehmen intensiv vorbereiten müssen. Zu diesem Kernergebnis kommt eine neue, breit angelegte Benchmark-Studie der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau (AGAB) und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC.
20.05.2019
Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am 18. Mai im Schloss Mannheim den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg an VDMA Past-Präsident Dr. Ing. h. c. Manfred Wittenstein verliehen. Kretschmann ehrte Wittenstein als "führende Ingenieurs- und Unternehmerpersönlichkeit unserer Zeit".
17.05.2019
Umweltpolitik und wirtschaftlicher Wohlstand sind keine Gegensätze. Allerdings darf Produktregulierung die Unternehmen nicht überlasten.
15.05.2019
Erlöse wachsen 2018 um 8 Prozent. Auftragseingang legt nach Schwächephase zum Jahresschluss wieder zu
13.05.2019
Branche setzt große Hoffnungen auf Texprocess
10.05.2019
Von Regulierung auf europäischer Ebene profitiert vor allem auch der exportstarke Maschinenbau. Allerdings muss die EU unnötige Belastung für Unternehmen verhindern.
08.05.2019
Zur Sitzung der Datenethik-Kommission und der Frage nach einer ethischen Gestaltung der Gesellschaft fordert Professor Claus Oetter, Geschäftsführer VDMA Software und Digitalisierung, eine stärkere Differenzierungsmöglichkeit für die Industrie.
08.05.2019
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker begrüßt, dass die parlamentarischen Beratungen zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz nun endlich beginnen.
04.05.2019
Im Jahr 2018 wuchs die Maschinenproduktion der Hersteller von Fleischverarbeitungsmaschinen um knapp 5 Prozent auf 1,16 Milliarden Euro.
25.04.2019
Ein Großteil der ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbauer blickt derzeit auf gute Geschäfte. Die Aussichten trüben sich jedoch langsam ein.
16.04.2019
Der Maschinenbau in Baden-Württemberg hat 2018 seinen Umsatz um 3,3 Prozent gegenüber Vorjahr auf einen Rekordwert von 85,4 Milliarden Euro gesteigert. Gemessen am Gesamtumsatz des deutschen Maschinenbaus stammt fast jede dritte Maschine aus Baden-Württemberg.
10.04.2019
Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau kann anlässlich des Berufsbildungsberichts, den die Bundesregierung am Mittwoch verabschiedet hat, für seine Unternehmen eine stolze Bilanz ziehen: Die Zahl der Auszubildenden ist im deutschen Maschinen- und Anlagenbau im Jahr 2018 erneut gestiegen.
08.04.2019
Der Maschinenbau sieht die Leitlinien der EU-Expertengruppe für den Einsatz von KI als grundsätzlich wichtigen Beitrag in der öffentlichen Debatte, warnt aber davor, verfrüht rote Linien zu ziehen.
04.04.2019
Auch Mittelstand kann neue Geschäftsmodelle erfolgreich kommerzialisieren - VDMA-Leitfaden zeigt Strategien zur Kommerzialisierung von digitalen Leistungsangeboten im Maschinenbau auf - Hersteller müssen häufiger wie Softwarehäuser agieren
03.04.2019
Hohe Auslastung der Unternehmen der Oberflächentechnik. Automobilbranche, Automobilzulieferer und metallverarbeitende Industrie als wichtige Zielbranchen.
03.04.2019
VDMA unterstützt als ideeller Träger der Hannover Messe das neue Konzept der Deutschen Messe AG - Transformation der Industrie im Fokus - Mehr Attraktivität und Vernetzung für Aussteller und Besucher
27.03.2019
Neuer Umsatzrekord und die höchste Beschäftigtenzahl seit Mitte der 1990er-Jahre. Der Thüringer Maschinen- und Anlagenbau hat den Schwung des Vorjahres auf 2018 übertragen.
26.03.2019
Die von den Mitgliedern der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau 2018 in Deutschland verbuchten Auftragseingänge lagen mit 18,3 Milliarden Euro um 3 Prozent über dem Wert des Vorjahres (2017: 17,8 Milliarden Euro).
25.03.2019
Abfall- und Recyclingtechnik setzt stabilen Wachstumskurs fort. Umsätze legen 2018 um 2,9 Prozent zu – Erwartungen erfüllt. Branche rechnet mit gut 3 Prozent Wachstum für 2019
22.03.2019
Umsatzzuwächse konnten im saarländischen Maschinenbau im Jahr 2018 lediglich im April erzielt werden, in den restlichen Monaten wurden nur Rückgänge verzeichnet.
20.03.2019
Bei der Vorlage des Bundeshaushaltes durch Bundesfinanzminister Olaf Scholz vermisst Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des VDMA einen klaren Zukunftskurs der Bundesregierung.
14.03.2019
Das europäische Parlament hat neue Hürden für ein Freihandelsabkommen mit den USA errichtet. Auch wenn am Ende der Europäische Rat entscheidet, ist das ein Signal gegen den Freihandel.
13.03.2019
Die PV-Modulpreise sind in 2018 um mehr als 30 Prozent gesunken. Reduzierte Herstellkosten, sowie erhöhte Zell- und Moduleffizienzen unterstützen dies.
08.03.2019
Eine durchwachsene Bilanz führt im Maschinen- und Anlagenbau der Hauptstadtregion zu Stillstand. Das zeigen die 2018er-Zahlen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg.
07.03.2019
Produktionsvolumen 2018 wächst um 5 Prozent +++ Deutliches Plus von 8 Prozent im Export +++ 3 Prozent Wachstum im laufenden Jahr erwartet
07.03.2019
Ein neues Allzeithoch im Gesamtumsatz und wieder mehr als 13.000 Beschäftigte: Die Maschinen- und Anlagenbauer aus Sachsen-Anhalt haben 2018 ihren Wachstumskurs fortgesetzt.
07.03.2019
Die 2018er-Zahlen des Statistischen Landesamtes zeigen eine bemerkenswerte Entwicklung des sächsischen Maschinen- und Anlagenbaus.
06.03.2019
Das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommerns hat die Daten für den Maschinen- und Anlagenbau im Jahr 2018 veröffentlicht. Demnach erzielten die Unternehmen ein solides Ergebnis.
05.03.2019
Konstantes Exportvolumen von 4,6 Mrd. Euro: EU, China und USA bleiben wichtigste Absatzmärkte; Stabiles Geschäftsklima im deutschen Druck- und Papiermaschinenbau; Branche ist auf der Suche nach Fachkräften
01.03.2019
Die Antriebstechnik und Fluidtechnik erwarten rund 3 Prozent Wachstum für 2019. Die Branche stellt Industrie-4.0-Lösungen in den Fokus der Hannover Messe. Der Welthandelsanteil steigt.
01.03.2019
Die hessischen Maschinenbaubetriebe haben 2018 einen Rückgang ihrer Umsätze um 4,0 Prozent hinnehmen müssen. Grund dafür waren vor allem die um 8,3 Prozent gesunkenen Auslandsumsätze, die lediglich im Oktober 2018 zulegen konnten. Vor allem die Umsätze mit dem sonstigen Ausland sanken um 12,6 Prozent deutlich.
01.03.2019
Mit 4,9 Prozent Umsatzzuwachs hatte der Maschinenbau in Rheinland-Pfalz 2018 ein gutes Jahr. Das bemerkenswerte daran ist, dass sowohl Inlands-, als auch Auslandsumsätze fast im gleichen Ausmaß gestiegen sind.
27.02.2019
„Die Digitalisierung muss zum Topthema in der ingenieurwissenschaftlichen Hochschullehre werden“, betont Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer, anlässlich des am 27. Februar veröffentlichten Jahresgutachtens der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI).
22.02.2019
Technische Gebäudearmaturen punkten - Frankreich bleibt Exportmarkt Nr. 1 - Keine großen Erwartungen an 2019
22.02.2019
Starkes Jahr mit schwachem Ende - China wichtigster Absatzmarkt - Gedämpfte Erwartungen für 2019
20.02.2019
Synthetische Kraftstoffe sind ein wesentlicher Baustein der Energiewende, denn sie schlagen die Brücke zwischen den Sektoren.
20.02.2019
Ulrich Meißner, Steuerexperte des VDMA hat die Positionen und Forderungen des Maschinen- und Anlagenbaus zur Steuerlichen Forschungsförderung in einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages erläutert. In einem kurzen Gespräch mit dem VDMA-Hauptstadtbüro schildert er seine Eindrücke.
15.02.2019
Die Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Windenergie an Land in diesem Jahr wurden heute veröffentlicht.
15.02.2019
Der stellvertretende VDMA-Hauptgeschäftsführer Hartmut Rauen hält den Einsatz von Künstlicher Intelligenz für weitgehed unkritisch, auch wenn eine Diskussion über ihre ehtischen Dimensionen für wichtig sei, so Rauen aus Anlaß der Bundestagsdebatte über die KI-Strategie der Bundesregierung.
14.02.2019
Künftig will die EU Investitionen aus dem Ausland stärker prüfen. Betroffen sind auch Technologien wie künstliche Intelligenz oder Robotik.
Die deutsche Robotik und Automation erreichte 2018 beim Branchenumsatz erstmals die Marke von 15 Milliarden Euro – ein Zuwachs von 4%.
12.02.2019
VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik gründet Arbeitskreis +++ Erste Arbeitsschwerpunkte definiert +++ Nächstes Treffen am 27. Mai 2019 +++ 7 Projekteinreichungen bei der Forschungsgemeinschaft IFL
11.02.2019
Maschinenbau profitiert vom hohen Anspruch schwedischer Kunden - Partnerland der Hannover Messe setzt auf Automatisierung und Künstliche Intelligenz - Exportwachstum von 3,3 Prozent, große Anzahl an Niederlassungen
08.02.2019
Werden Protektionismus oder ein „digitalisierter Leninismus“ die Wirtschaftsordnung in Europa überrollen? Auf dem Kongress „Maschinenbau vorausgeDACHt“ wird die Marktwirtschaft verteidigt – aber sie muss reformiert werden.
07.02.2019
Im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier mit über 100 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ist am Donnerstag in Tübingen unter Beisein des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Winfried Kretschmann, die Nachwuchsstiftung Maschinenbau offiziell vorgestellt worden.
07.02.2019
Auf dem "Industry Day" in Brüssel hat Kommissions-Präsident Juncker Kriterien wie Klima- und Verbraucherschutz in den Fokus gerückt.
31.01.2019
VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers hat wohlwollend auf die Ankündigung von Bundesiwrtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) reagiert, dass die Bundesregierung in absehbarer Zeit die seit langem vom VDMA geforderte Steuerliche Forschungsförderung gesetzlich regeln will.
31.01.2019
Aus Anlass der neuesten Arbeitsmarktzahlen der Bundesanstalt für Arbeit fordert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann, die Zeitarbeit bei der Rekrutierung von Fachkräften aus Drittstaaten nicht auszuschließen.
29.01.2019
Windenergie an Land – Zubau bricht stark ein, Mittel- und Langfristperspektive muss jetzt gesetzlich fixiert werden
22.01.2019
Die Arbeitswelt von morgen darf nicht kaputtreguliert werden. Die Vorschläge der ILO gehen in die falsche Richtung.
22.01.2019
Die gute Konjunktur im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau hat sich zum Jahresende 2018 fortgesetzt. Ungeachtet vielfacher Risiken sind die meisten Unternehmen auch weiter optimistisch.
18.01.2019
VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers sieht ausreichend finanziellen Spielraum für umfassende Steuererleichterungen.
11.01.2019
Auch das EU-Parlament diskutiert intensiv, wie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) politisch geregelt werden soll. Am 14. Januar stimmt der Industrieausschuss des Europäischen Parlaments über einen Bericht ab, in dem die Abgeordneten ihre grundsätzliche Sicht auf Zukunft von KI in der Produktion darlegen.
21.12.2018
EU-Parlament, Mitgliedsstaaten und Europäische Kommission haben sich auf den so genannten "Cybersecurity Act" geeinigt.
19.12.2018
Das geplante Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist aus Sicht des VDMA nach Jahren ideologisch eingefärbter Debatten ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.
14.12.2018
Das Energiesammelgesetz wurde heute im Bundesrat verabschiedet. Dazu ein Kommentar.
12.12.2018
Das EU-Freihandelsabkommen mit Japan ist ein wichtiges Zeichen gegen Protektionismus und eröffnet neue Exportchancen für die europäische Industrie.
11.12.2018
Die Energiewende und der Klimaschutz benötigen Power-to-X. Die Umwandlung von grünem Strom in lagerfähiges Gas oder synthetische Kraftstoffe ist ein wesentlicher Baustein, um die energiepolitischen Ziele Deutschlands und Europas zu erreichen.
10.12.2018
Die EU-Kommission setzt mit dem "Koordinierten Plan für Künstliche Intelligenz" ein wichtiges Signal. Der Maschinenbau fordert jedoch eine klarere Fokussierung auf industrielle Anwendungen.
26.11.2018
VDMA begrüßt die Entscheidung der Bundesnetzagentur zur Zuteilung lokaler Frequenzen - Lückenlose Abdeckung für industrielle Anwendungen zwingend - Flächenabdeckung von 98 Prozent der Haushalte ist nicht ausreichend
21.11.2018
Mit dem neuen Forschungsrahmenprogramm von 2021 bis 2027 droht Förderung nach dem Gießkannenprinzip. Wichtig wäre hingegen ein gezieltes Programm für Schlüsseltechnologien.
20.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erklärt zu dem sich abzeichnenden Kompromiss über ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz:
15.11.2018
Langsame Verfahren beeinträchtigen wichtige Lieferketten - Deutlich mehr Mittel zur Sanierung maroder Brücken benötigt - Erste Verbesserungen in Hessen und anderen Ländern erreicht
15.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann wird sich künftig verstärkt auf europäischer Ebene für die Belange der Industrie engagieren.
15.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann hat ein klares Bekenntnis zur Tarifautonomie abgelegt. „Sie ist ein Beleg dafür, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer generell ihre Beziehung weitgehend allein regeln können.“ Der Staat sollte bestenfalls einen lockeren arbeitsrechtlichen Rahmen setzen, so Brodtmann.
14.11.2018
Der VDMA bewertet die jüngsten Fortschritte in den Verhandlungen über einen EU-Austritt Großbritanniens als positiv. Gebannt ist Gefahr eines harten Brexits aber noch nicht.
08.11.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann hat das im Bundestag mit den Stimmen von Union und SPD verabschiedete Rentenpaket scharf kritisiert: „Im Grunde wird schon heute das Geld unserer Urenkel ausgegeben.“
07.11.2018
Die Konjunktur kühlt sich ab. Zudem werden die Unsicherheiten mit den Wahlergebnissen in den USA nicht kleiner. VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers fordert die Bundesregierung dazu auf, endlich Handlungswillen und Handlungsfähigkeit zu beweisen.
31.10.2018
Die Koalitionsfraktionen haben sich auf Eckpunkte des Energiesammelgesetzes geeinigt.
31.10.2018
Zehn Druckerei- und Papiermaschinenbauer präsentieren sich unter dem Label „Made in Germany“ gemeinsam in Shanghai - Gemeinsamer Messeauftritt stößt auf gute Resonanz - Gestiegene Besucher- und Ausstellerzahlen unterstreichen die Bedeutung der All in Print China als überregionale Leitmesse
30.10.2018
Die jüngsten Arbeitsmarktzahlen der Agentur für Arbeit belegen einen grassierenden Fachkräftemangel. Nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann ist die Bundesregierung dafür mitverantwortlich.
19.10.2018
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute die Ergebnisse der vierten und letzten Ausschreibungsrunde für das Jahr 2018 für Windenergie an Land veröffentlicht. Die Ausschreibung über 670 Megawatt (MW) war mit Geboten von 363 MW deutlich unterzeichnet, der durchschnittliche Zuschlagswert lag bei 6,26 ct/kWh.
18.10.2018
Der Maschinenbau ist wichtigster Ingenieurarbeitgeber. Mit seinen Schlüsseltechnologien der intelligenten Produktion ist unsere Branche die deutsche Innovationsmaschine. Bei aller Freude über den Spitzenplatz, den Deutschland ausweislich einer aktuellen Analyse des Weltwirtschaftsforums belegt, gilt: Unser Innovationssystem muss noch besser werden.
17.10.2018
Eine Auszeichnung für Unternehmer „mit großem technologischen Weitblick und viel Herzblut“, so wird der Preis Deutscher Maschinenbau von der Jury beschrieben. Zehn herausragende Unternehmenslenker haben ihn bereits erhalten, nun wurde er auf dem Abendempfang des Maschinenbau-Gipfels erstmals an eine Frau verliehen.
17.10.2018
Nach der starken wirtschaftlichen Entwicklung in den vergangenen Monaten hat der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau im dritten Quartal 2018 eine Verschnaufpause eingelegt. Lage und Aussichten sind dennoch gut.
17.10.2018
Branche erwartet in diesem Jahr Umsatzplus von 4 Prozent. Deutsche Technologielieferanten punkten mit überlegenen Produktionslösungen.
15.10.2018
„Das historische Ergebnis der Landtagswahlen spricht für sich. Für die CSU reicht es offensichtlich nicht mehr, auf den guten Status Quo in Bayern zu verweisen,“ erklärt Claudia Haimer, Vorsitzende des VDMA Bayern im Anschluss an die Landtagswahlen in Bayern.
15.10.2018
Die Übertragungsnetzbetreiber haben heute die Höhe der EEG-Umlage und der Offshore-Netzumlage für das Jahr 2019 bekanntgegeben.
Die Grünen haben einen Gesetzentwurf zur steuerlichen Forschungsförderung im Deutschen Bundestag eingebracht, der nach Ansicht des stellvertretenden VDMA-Hauptgeschäftsführers Hartmut Rauen dem industriellen Mittelstand wenig nützen würde.
11.10.2018
Bürokratische Hürden beim Auslandseinsatz von Mitarbeitern belasten auch den Maschinenbau. In Brüssel diskutierte der VDMA nun mit Vertretern aus Politik und Industrie mögliche Erleichterungen bei der Entsendung.
09.10.2018
Auf EU-Ebene laufen derzeit Verhandlungen zur Neuordnung der CO2-Flottenregelung für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Mit dem Vorschlag der EU-Kommission stehen den Herstellern derzeit nur zwei Instrumente zur Verfügung, um ihre CO2-Bilanz zu verbessern.
01.10.2018
Die teilweise sehr weitgehenden Anforderungen bei der Entsendung von Mitarbeitern in das EU-Ausland machen es für deutsche Maschinenbauunternehmen immer schwieriger, den EU-Binnenmarkt effizient zu nutzen.
10. E-MOTIVE Expertenforum Elektrische Fahrzeugantriebe mit Rekordteilnahme
26.09.2018
Thema des VDMA Presse-Clubs: „Wie Europa seine führende Position in der Windindustrie behalten kann“
21.09.2018
Investitionen der Solarindustrie in Dünnschichttechnologie tragen überproportional zum Erfolg der deutschen Maschinenbauer bei. Rekord-Exportquote von 89 Prozent, Asien-Geschäft breiter aufgestellt. Auftragseingang stieg deutlich im zweiten Quartal.
Aufzüge und Fahrtreppen müssen mit der Digitalisierung in Gebäuden Schritt halten. Premiere der Fachkonferenz in Frankfurt. Auftragseingang in der Aufzugs- und Fahrtreppenindustrie legt im ersten Halbjahr 2018 um sechs Prozent zu.
13.09.2018
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) muss sich nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann stärker für die Belange der Wirtschaft einsetzen.
13.09.2018
Das Europäische Parlament hat Resolution zur Umsetzung der EU-Kunststoffstrategie zugestimmt mit dem Ziel, den Recyclinganteil in der EU zu erhöhen.
07.09.2018
Die EU verhandelt derzeit über eine stärkere Kontrolle von Investitionen aus China. Auf einer Veranstaltung in Brüssel warb der Maschinenbau für Marktöffnung in China statt Investitionsschranken in Europa.
05.09.2018
Der Binnenmarktausschuss im Europäischen Parlament hat einem neuen Rahmen zur Konformität und Durchsetzung der Produktgesetzgebung zugestimmt und damit die Weichen für eine bessere Überwachung des Binnenmarktes gestellt.
04.09.2018
Die deutsche Schiffbau- und Offshore-Zulieferindustrie mit ihren 63.500 hoch qualifizierten Beschäftigten rechnet auch in diesem Jahr mit leicht steigenden Aufträgen, nachdem 2017 die Orderbücher bereits erfolgreich gefüllt werden konnten.
28.08.2018
Die Batterieentwicklung spielt für den Erfolg der Elektromobilität eine zentrale Rolle. Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer, fordert die Produktion von Batteriezellen in Europa.
21.08.2018
Der Energiepolitische Sprecher des VDMA, Matthias Zelinger, kommentiert den Vorschlag von EU-Kommissar Canete, das EU-Klimaschutzziel für 2030 anzuheben. Das Verhalten aller am Pariser Klimaprozess beteiligten Staaten ist entscheidend.
21.08.2018
Der Energiepolitische Sprecher des VDMA, Matthias Zelinger, kommentiert den Vorschlag von EU-Kommissar Canete, das EU-Klimaschutzziel für 2030 anzuheben. Das Verhalten aller am Pariser Klimaprozess beteiligten Staaten ist entscheidend.
16.08.2018
Der Besuch der Hessischen Europaministerin Lucia Puttrich (CDU) beim Spanntechnik- Spezialisten Römheld stand im Zeichen europäischer Exporthürden für Mittelständler.
15.08.2018
Rückläufige Bewerberzahlen und Jugendliche mit unzureichendem Grundlagenwissen und fehlenden sozialen Kompetenzen: Die Ausbildungssituation im ostdeutschen Maschinenbau spitzt sich zu.
14.08.2018
Die sogenannte Rente mit 63 hat sich als politische Fehlentscheidung herausgestellt. Denn anders als gedacht machen vor allem begehrte Fachkräfte von der Möglichkeit Gebrauch, abschlagsfrei vorzeitig in den Ruhestand zu gehen.
08.08.2018
Die EU-Kommission befragt derzeit unter anderem Unternehmen und Industrieverbände zur Roadmap für die Klimaziele bis 2050.
06.08.2018
Die Sanktionen der US-Regierung gegen den Iran setzen europäische Firmen unter Zugzwang. Solche „extra-territorial angelegten Wirtschaftssanktionen sind inakzeptabel", sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
Holger Paul
Holger Paul
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
+49 69 6603-1922
+49 69 6603-2922
Dr. Frank Brückner
Dr. Frank Brückner
VDMA Kommunikation, Stellv. Pressesprecher
+49 69 66 03-11 56
+49 69 66 03-21 56