Alle Top-News

26.01.2021
Vier von fünf Maschinenbaufirmen verbuchen 2020 trotz eines Jahresendspurts Umsatzeinbußen. Laut aktueller VDMA-Blitzumfrage ist der Blick nach vorn aber vorsichtig positiv: für 2021 ist ein geringes Umsatzwachstum in Sicht.
20.01.2021
Mit US-Präsident Joe Biden wird wieder Ehrlichkeit und Verlässlichkeit ins Weiße Haus zurückkehren. Der Neustart für die transatlantischen Handelsbeziehungen sollte daher nicht auf die lange Bank geschoben werden.
19.01.2021
Auch im Maschinenbau arbeiten immer mehr Menschen von zuhause aus. Allerdings darf die Produktion in den Werkshallen nicht durch einen Home-Office-Zwang gefährdet werden. Gesundheitsschutz und eine funktionierende industrielle Produktion gehören zusammen.
11.01.2021
Im November 2020 verbuchten die Unternehmen aus Deutschland erstmals seit Beginn des Berichtsjahres wieder Orderzuwächse sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland.
07.01.2021
Die chaotischen Szenen aus dem US-Kapitol sind erschütternd. Dennoch ist der Ausgang der Senatswahlen im Bundesstaat Georgia ein wichtiger Erfolg für Joe Biden. Die neue Regierung kann ihre ambitionierten Wahlversprechen nun leichter umsetzen - eine berechenbarere Handelspolitik ist zu erwarten.
30.12.2020
Das Investitionsabkommen der EU mit China soll Verbesserungen beim Marktzugang bringen, sowie eine Angleichung der Wettbewerbsbedingungen für europäische Unternehmen. Besonders wichtig dafür wird eine Einklagbarkeit der chinesischen Zusagen.
22.12.2020
Die Maschinen- und Anlagenbauer haben in der Pandemie einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit der Menschen geleistet. Der VDMA wünscht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Maschinen- und Anlagenbau ein erholsames und trotz allem fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
17.12.2020
„Made in China 2025“ führt zu einem verschärften Konkurrenzdruck im Maschinen- und Anlagenbau. Eine neue Studie untersucht verschiedene Szenarien bis zum Jahr 2030. Die Unternehmen in Europa können weiterhin vom Aufschwung der Volksrepublik profitieren, aber es wächst die Gefahr sinkender Exporte nach Fernost.
16.12.2020
Längere Betriebsschließungen als üblich zum Jahreswechsel sollen einen Beitrag zur Vermeidung von Corona-Ansteckungsgefahren leisten. Die Funktionsfähigkeit der Firmen und Notdienste bleiben bestehen
13.12.2020
Der Maschinen- und Anlagenbau unterstützt die jüngsten Pandemie-Beschlüsse. Die Unternehmen nehmen ihre Verantwortung im Kampf gegen das Infektionsgeschehen weiterhin an. Eine generelle Schließung der industriellen Produktion wäre der falsche Weg gewesen.
08.12.2020
Die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau werden das Krisenjahr 2020 mit deutlichen Minusraten abschließen, die aber nicht so heftig ausfallen, wie erwartet.
03.12.2020
Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau hat auch im Oktober Entspannungssignale gesendet. Insgesamt erreichten die Bestellungen im Berichtsmonat ihr Vorjahresniveau und waren damit zum ersten Mal seit Januar 2020 nicht mehr rückläufig.
30.11.2020
Der steuerliche Verlustrücktrag ist ein wirkungsvolles und zugleich unkompliziertes Instrument, um die Wirtschaft zu unterstützen. Der VDMA begrüßt daher die Initiative von Hessen, Bayern und Baden-Württemberg.
27.11.2020
Der VDMA hat mit Erleichterung auf die Entscheidung des Deutschen Bundestags reagiert, die letzte Hürde auf dem Weg zu einem europäischen „Einheitlichen Patentgericht“ freizumachen.
20.11.2020
Die Exportzahlen des Maschinenbaus in Deutschland sehen im dritten Quartal wieder besser aus. Der Corona-Tiefpunkt im Maschinenexport ist überwunden. Bis zum Erreichen des Vorkrisenniveaus bedarf es jedoch noch Geduld und Anstrengungen in Wirtschaft und Politik
12.11.2020
Die VDMA-Umfrage zur Auftragslage in der BRIC-Staaten zeigt ein unterschiedliches Bild. Für China sehen die Maschinenbauer ein Umsatzplus für 2020.
11.11.2020
Anlässlich des Jahresgutachtens des Sachverständigenrates wird nochmals deutlich, dass die Politik den Unternehmen mehr Freiräume für Wachstum und Innovation schaffen muss. Dem drohenden Anstieg von Unterbeschäftigung und Arbeitslosigkeit muss mit aller Kraft begegnet werden. Zur Übergabe des Jahresgutachtens des Sachverständigenrates an Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers:
09.11.2020
Die Forderungsempfehlung des IG Metall-Vorstands sorgt für Kopfschütteln beim VDMA. Denn in der Corona-Krise gibt es keinen Verteilungsspielraum für höhere Löhne.
08.11.2020
Der Wahlsieg von Joe Biden ist ein gute Nachricht für die transatlantischen Beziehungen. Der Maschinen- und Anlagenbau erwartet vom neuen US-Präsidenten eine besser berechenbare Politik, die auch die transatlantischen Partner in Europa wieder stärker einbindet.
29.10.2020
Die neuen Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung sind richtig und notwendig. Weite Teile der Industrie können am Laufen bleiben und damit ihren Teil zur Sicherung der Beschäftigung beitragen.
26.10.2020
Ein neuerlicher Lockdown wäre verheerend für die Wirtschaft. Der Maschinen- und Anlagenbau erwartet von der Kanzlerin daher, dass sie einen Lockdown klipp und klar ausschließt.
21.10.2020
Nachdem auch der Normenkontrollrat deutliche Kritik an der Bundesregierung im Zusammenhang mit dem Lieferkettengesetz geübt hat, fordert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann einen kompletten Neustart für das Gesetzgebungsverfahren.
09.10.2020
Mitgliederversammlung des Verbands wählt Henrik Schunk und Bertram Kawlath zu Vizepräsidenten
08.10.2020
Der Maschinen- und Anlagenbau muss, wie die gesamte Industrie, noch lange mit den Folgen der Corona-Pandemie leben. Umso wichtiger ist es nun, dass den mittelständischen Betrieben nicht noch mehr Lasten aufgebürdet werden.
04.10.2020
Im August verbuchten die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ein reales Orderminus von 14 Prozent. Das ist seit Beginn der Corona-Krise der geringste Rückgang auf Monatsbasis.
01.10.2020
In der Krise gewinnt die EU an Vertrauen bei den Bürgern, Mitgliedsstaaten verlieren es. Der Europäische Rat muss jetzt die Weichen dafür stellen, dass dieses Vertrauen mit solider Wirtschaftspolitik ausgebaut wird.
28.09.2020
Vielen Maschinen- und Anlagenbauer blicken wieder etwas skeptischer auf die kommenden Monate. Laut einer neuen VDMA-Umfrage erwarten nur noch 18 Prozent der Unternehmen eine Rückkehr auf das Umsatzniveau von 2019 bereits im Jahr 2021.
23.09.2020
Die 4. VDMA-Blitzumfrage zu China zeigt: die Geschäftslage für immer mehr Maschinenbau-Unternehmen verbessert sich zunehmend. Zugleich bleiben Herausforderungen in der Wettbewerbssituation und Einreisebeschränkungen nach China sind ein Hemmnis.
21.09.2020
Starke  internationale  Messen sind wichtige Plattformen, die maßgeblich dazu beitragen, die globale Wettbewerbsstärke des Maschinen- und Anlagenbaus zu festigen. Der VDMA unterstützt daher die Bemühungen der Bundesregierung, wieder mehr Messebesucher und Aussteller in Deutschland begrüßen zu können.
17.09.2020
Laut Presseberichten sollen die Sozialbeiträge über die 40-Prozent-Garantie der Bundesregierung steigen. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann fordert deshalb eine Überprüfung der Sozialausgaben.
16.09.2020
Die Anstrengungen für den Klimaschutz müssen erhöht werden. Der von der EU-Kommission nun vorgelegte Vorschlag zur Treibhausgas-Minderung zeigt jedoch erhebliche Schwächen der europäischen Klimapolitik auf.
14.09.2020
Der virtuelle EU-Gipfel mit China hat Hoffnungen geweckt, denen nun endlich Taten folgen müssen. Gerade in Zeiten des verschärften weltweiten Protektionismus braucht es positive Signale für den internationalen Handel.
11.09.2020
Technisches Personal muss auch in Corona-Zeiten reisen können, um Maschinen und Anlagen in Betrieb zu nehmen oder zu warten. Die Einreiseregelungen von wichtigen Partnerländern erschweren diese Einsätze jedoch. China hat dabei die mit Abstand bürokratischsten und kompliziertesten Anforderungen aufgelegt.
10.09.2020
Aufgrund des Verhaltens Großbritanniens in den vergangenen Tagen ist die Hoffnung auf eine Einigung minimal. Unternehmen, die bisher noch keine Maßnahmen für einen harten Brexit entwickelt haben, sollten nun schnellstmöglich beginnen.
03.09.2020
Die Auftragseingänge im Maschinen- und Anlagenbau sind auch im Juli prozentual zweistellig gesunken, allerdings hat sich der Rückgang spürbar abgeschwächt.
01.09.2020
Das Investitionsabkommen der Europäischen Union mit China muss endlich fertiggestellt werden. Gerade in Zeiten des weltweiten Protektionismus braucht es ein positives Signal für den internationalen Handel.
26.08.2020
Die Große Koalition hat mit der Verlängerung der Kurzarbeit im Grundsatz die richtige Entscheidung getroffen. Der Maschinenbau hätte sich im Detail aber an vielen Stellen ein anderes Ergebnis gewünscht.
24.08.2020
Nur das Mercosur-Abkommen ermöglicht es der EU, politischen Druck aufzubauen. Je schneller es umgesetzt wird, desto schneller können Konsultationen auch zum Thema Nachhaltigkeit beantragt werden.
18.08.2020
Die Corona-Pandemie hinterlässt deutliche Spuren im Export. Im zweiten Quartal sanken die Maschinenausfuhren aus Deutschland um 22,9 Prozent zum Vorjahr, im ersten Halbjahr wurde ein Exportminus von 14,1 Prozent verbucht.
17.08.2020
Die vielen konjunkturellen Belastungen haben im Maschinenbau im ersten Halbjahr zu einem Abbau von 32.000 Stellen geführt. Eine Verlängerung des Kurzarbeitergelds wäre der richtige Weg.
11.08.2020
Der internationale Wettbewerb wird immer stärker durch staatliche Exportförderungen verzerrt. Eine VDMA-Studie zeigt erstmals ein umfassendes Bild der Handelshemmnisse im Maschinenbau.
05.08.2020
Die durch Handelsstreitigkeiten und politische Verwerfungen geschwächte Weltkonjunktur wurde durch die COVID-19 Pandemie zusätzlich heftig getroffen. Das zeigt sich auch am deutlichen Orderminus im Maschinen- und Anlagenbau.
29.07.2020
Der VDMA befürwortet, dass die Monopolkommission Subventionen aus Drittstaaten unter die Lupe nimmt. Denn diese Subventionen verzerren die Produktionskosten und schaffen dadurch Nachteile für europäische Marktteilnehmer.
21.07.2020
Wichtig sind nun technologieneutrale und sektorübergreifende Maßnahmen, ohne weitere staatliche Detailregelungen. Die EU sollte auf die unternehmerische Freiheit beim Wiederankurbeln der europäischen Wirtschaft setzen.
16.07.2020
Der Recovery Plan muss den besonders von der Pandemie betroffenen Mitgliedstaaten helfen. Die EU sollte dabei auf unternehmerische Freiheit setzen.
14.07.2020
Der Maschinen- und Anlagenbau nimmt durch seine Verflechtungen in alle Sektoren eine Schlüsselrolle bei der Reduzierung des globalen Treibhausgas-Ausstoßes ein.
09.07.2020
Die Mehrheit der Maschinenbauer ist zuversichtlich, nach einem enttäuschenden Jahr 2020 bereits 2021 wieder nominale Umsatzsteigerungen zu erzielen.
08.07.2020
Die Exportkreditversicherung des Bundes braucht neue Instrumente. Die Maßnahmen des Wirtschaftsministeriums helfen den Unternehmen ein wenig, sind angesichts der Corona-Folgen aber zu schwach.
03.07.2020
Der kräftige Rückgang der Auftragseingänge im Maschinen- und Anlagenbau hat sich im Mai erwartungsgemäß fortgesetzt. Die Orders sanken im Vergleich zum Vorjahr um real 28 Prozent.
30.06.2020
Nach 13 Jahren übernimmt Deutschland wieder die EU-Ratspräsidentschaft. Nötig ist jetzt ein klarer Fokus: einen koordinierten Krisenmechanismus schaffen, den Binnenmarkt schützen und die Weichen für eine offene Handelspolitik stellen.
24.06.2020
Die Ausbildungsprämie der Bundesregierung vernachlässigt nach Ansicht des VDMA-Bildungsexperten Dr. Jörg Friedrich die Ausbildungsanstrengungen größerer Mittelständler. Er ist dennoch zuversichtlich: „Der Maschinenbau wird in jedem Fall weiterhin in hoher Zahl ausbilden.“
18.06.2020
Die überwiegende Zahl der Maschinenbauer ist zuversichtlich, mittelfristig auf das nominale Umsatzniveau von 2019 zurückzukehren. Die Auftragslage bleibt vorerst aber angespannt.
16.06.2020
Wirtschaftliche Erholung braucht Vertrauen und Zuversicht. Die freiwillige Corona-App ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.
11.06.2020
China war das erste von Corona heftig getroffene Land, nun ist die Volksrepublik auch Vorreiter der wirtschaftlichen Erholung. Für die deutschen Maschinenbauer in China normalisiert sich die Lage immer weiter.
04.06.2020
Der Maschinen- und Anlagenbau hält das 130 Milliarden Euro umfassende Paket zur Ankurbelung der Konjunktur für grundsätzlich richtig.
27.05.2020
Die EU-Kommission hat ihr Arbeitsprogramm angepasst und einen Plan für den wirtschaftlichen Wiederaufbau anlässlich der Corona-Krise vorgestellt.
26.05.2020
Die vollständige Abschaffung des Solidaritätsbeitrags wäre eine gute Nachricht. Zudem darf es nicht zu weiteren Erhöhungen von Abgaben kommen.
25.05.2020
Die Corona-Pandemie hat auch die wichtigen Absatzmärkte China, Indien und Brasilien getroffen. China sendet wieder positive Signale, in Indien und Brasilien sieht es deutlich schlechter aus.
18.05.2020
Die Maschinenexporte werden immer stärker von der Corona-Pandemie in Mitleidenschaft gezogen. Im ersten Quartal 2020 sanken sie um 6,6 Prozent auf 41,9 Milliarden Euro.
13.05.2020
Die Prüfung von Auslandsinvestitionen darf jetzt nicht verschärft werden. Mehr staatliche Kontrolle schadet der Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Maschinenbauindustrie.
12.05.2020
Die Unternehmen brauchen dringend wieder offene Grenzen in Europa. Auch die Quarantäneregelungen müssen fallen.
11.05.2020
Corona wiegt schwer im Maschinenbau: Auftragseinbußen und Stornierungen werden immer stärker spürbar. Auch die Reisebeschränkungen bereiten den Unternehmen große Probleme.
07.05.2020
Die Corona-Pandemie hat den Maschinenbau zum Ende des ersten Quartals erreicht: Im März 2020 verfehlte der Auftragseingang sein Vorjahresniveau real um 9 Prozent.
06.05.2020
Der Maschinenbau unterstützt die schrittweisen Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Notwendig wäre nun, auch innerhalb des EU-Binnenmarktes wieder zu offenen Grenzen und einheitlichen Regelungen zu kommen.
30.04.2020
Die Zahl der Kurzarbeitsanzeigen im Maschinenbau ist auf ein Rekordniveau gestiegen. Die Arbeitsmarktpolitik darf Unternehmen und Sozialkassen jetzt nicht unnötig belasten.
28.04.2020
Die Pläne der Kultusminister für eine schrittweise Öffnung der Schulen sind ein erster, wichtiger Schritt. Der VDMA fordert aber, auch die vorschulische Betreuung wieder schrittweise zu öffnen.
24.04.2020
Die Lieferketten in der Industrie sind europäisch. Deshalb muss die schnelle Grenzöffnung in Europa eine Top-Priorität in jeder Exit-Strategie sein.
22.04.2020
Die Quarantänemaßnahmen bei Ein- und Rückreisen nach Deutschland variieren von Bundesland zu Bundesland. Damit wird die reibungslose Produktion in Europa gefährdet. Der VDMA fordert eine überall gültige 5-Tage-Regelung.
08.04.2020
Die Bundesregierung will Investitionen aus Staaten außerhalb der EU künftig noch schärfer kontrollieren als bisher. Das ist der völlig falsche Weg, weil sie dem Staat mehr Möglichkeiten für eine dirigistische Industriepolitik gibt.
03.04.2020
Im Februar verfehlten die Auftragseingänge im deutschen Maschinenbau ihr Vorjahresniveau real um 4 Prozent. Während die Bestellungen der inländischen Kunden um 6 Prozent sanken, lagen die Auslandsorders um 3 Prozent unter ihrem Vorjahresniveau.
02.04.2020
Künftig werden VDMA und VDW die Nutzung und Verbreitung von OPC UA Standards für den gesamten Maschinenbau unter der Marke umati gemeinsam voranbringen.
30.03.2020
Der Maschinenbau bekommt die Folgen der Corona-Pandemie mit zunehmender Wucht zu spüren. Eine zweite aktuelle Umfrage des VDMA, die von 965 Mitgliedsfirmen beantwortet wurde, zeigt dies deutlich auf.
24.03.2020
In der Corona-Krise benötigen Unternehmen vor allem Liquidität. Der geplante Wirtschaftsstabilisierungsfonds ist eine wichtige Maßnahme. Er darf die marktwirtschaftlichen Grundprinzipien aber nicht völlig außer Kraft setzen.
22.03.2020
Krisenpakt statt Tarifkampf: Arbeitgeber und IG Metall haben in Nordrhein-Westfalen ein wichtiges Zeichen gesetzt. Denn ein langer, harter Tarifkampf wäre angesichts der Corona-Pandemie unverantwortlich.
20.03.2020
Neue Maschinen und Anlagen waren auch im vergangenen Jahr weltweit gefragt. Allerdings erfolgten die Geschäfte bereits unter erschwerten Bedingungen: Der Wandel in der Automobilindustrie, der Handelskrieg zwischen den USA und China sowie der global zunehmende Protektionismus hinterließen Bremsspuren in den Büchern.
16.03.2020
Grenzschließungen aufgrund von Corona dürfen den Warenverkehr nicht behindern. Auch Berufspendler müssen im Binnenmarkt weiterhin zu Ihren Arbeitsstätten gelangen können.
10.03.2020
Grün, digital und fit für den Weltmarkt: Auf diesen Weg will die EU-Kommission die europäische Industrie bringen. Zu viel staatliche Lenkung wäre dabei der falsche Weg.
09.03.2020
Das richtige Zeichen zum richtigen Zeitpunkt: Die Große Koalition hat gute und schnell wirkende Beschlüsse getroffen, um die mitteständischen Unternehmen im Kampf gegen die Corona-Krise zu unterstützen.
06.03.2020
Die Schäden des Corona-Virus sind kaum abschätzbar. Die Maschinenbauer benötigen jetzt temporäre Unterstützung der Regierung in der Kurzarbeit.
03.03.2020
Zu den Plänen des Finanzministeriums, die Schuldenbremse aufzuweichen, erklären VCI, VDMA und ZVEI: Die Schuldenbremse steht für die drei Branchen nicht zur Disposition.
20.02.2020
Die weltweit schwache Industrieproduktion und der wachsende Protektionismus haben ihre Spuren in der Exportbilanz der Maschinenbauer aus Deutschland hinterlassen.
19.02.2020
Die Große Koalition hat sich in einem Gesetzentwurf auf eine Verordnungsermächtigung zur Verlängerung der Kurzarbeit verständigt. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann kritisiert, dass die Verlängerung an Qualifizierungsmaßnahmen gebunden ist.
06.02.2020
Für die Maschinenbauer in Deutschland war das Jahr 2019 in Summe enttäuschend. Im Vergleich zum Vorjahr steht für das Gesamtjahr 2019 ein Minus von real 9 Prozent in den Auftragsbüchern.
31.01.2020
Die Bundesregierung will ausländische Investitionen künftig noch strenger kontrollieren. Das ist der falsche Weg: Eine Verschärfung des Außenwirtschaftsgesetzes führt zu mehr dirigistischer Industriepolitik.
30.01.2020
Die Entscheidung zur Verlängerung des Kurzarbeitergelds ist richtig. Eine Verknüpfung mit Qualifizierungsmaßnahmen macht aber nur für Betriebe Sinn, die unter Strukturwandel leiden.
29.01.2020
Der Jahreswirtschaftsbericht 2020 gibt keinen Anlass zur Entwarnung. Die Unternehmen brauchen vor allem ein einfacheres und unbürokratisches Steuerrecht.
24.01.2020
Der Maschinenbau kämpft mit Produktionsrückgängen. Deshalb gibt es keinen Spielraum für weitere Umverteilungen.
21.01.2020
Der Ausschuss für internationalen Handel des Europäischen Parlaments (INTA) hat heute in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr dem Freihandels- und dem Investitionsschutzabkommen mit Vietnam zugestimmt.
16.01.2020
Das „Phase 1“-Handelsabkommen zwischen China und den USA verhindert vorerst eine weitere Eskalation im Handelsstreit. Wie lange der Burgfrieden hält, ist jedoch offen.
09.01.2020
Im November sind die Auftragseingänge im Maschinenbau in Deutschland um real 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken.
03.01.2020
Die Maschinenbauer in Deutschland fordern von der deutschen und europäischen Politik, sich stärker gegen extra-territoriale Sanktionen von Staaten außerhalb der EU zu wehren.
19.12.2019
Die Ergebnisse der Enquete Kommission „KI und Wirtschaft“ finden grundsätzlich ein positives Echo seitens des VDMA, denn KI wird als Schlüsseltechnologie für die Wirtschaft klar benannt. Allerdings ist zu diesem wichtigen Themenfeld aus VDMA-Sicht eine verstärkte Abstimmung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft unbedingt notwendig.
18.12.2019
Die US-Sanktionen gegen Nordstream 2 sind abermals ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie stark extra-territoriale Sanktionen die wirtschaftspolitische und außenpolitische Souveränität Europas und Deutschlands bedrohen.
17.12.2019
Das Gesetz zur Einwanderung von Fachkräften ist ein wichtiger Baustein, um das Fachkräfteproblem künftig zu entschärfen. Erstmals werden nun sämtliche involvierten Behörden und Ministerien eingebunden.
13.12.2019
Nach dem Wahlsieg Boris Johnsons können die Unternehmen sich auf einen Brexit am 31. Januar 2020 einstellen. Jetzt muss mit Hochdruck an einem Freihandelsabkommen gearbeitet werden.
10.12.2019
Die Maschinenbauer aus Deutschland müssen sich in einem zunehmend schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld behaupten. Das Jahr 2019 war geprägt von einer schwachen Weltkonjunktur, immer härteren Drohungen und Sanktionen in den globalen Handelsstreitigkeiten, sowie einem tiefgreifenden Strukturwandel in der Autoindustrie.
09.12.2019
Weil die amerikanische Regierung die Nachbesetzung von Richterposten blockiert, droht dem WTO-Schiedsgericht die Handlungsunfähigkeit. Das kommt einem Herzstillstand gleich, kommentiert Ulrich Ackermann, Abteilungsleiter Außenwirtschaft im VDMA.
04.12.2019
Die Auftragslage der Maschinenbauer aus Deutschland hat sich abermals eingetrübt. Im Oktober 2019 lag der Auftragseingang wieder zweistellig um real 11 Prozent unter seinem Vorjahrswert, nachdem der September eine zwischenzeitliche Entspannung (minus 4 Prozent zum Vorjahr) gebracht hatte.
02.12.2019
Der Maschinen- und Anlagenbau ist weiter auf Rekordkurs bei der Ingenieurbeschäftigung. Das zeigt die neue VDMA-Ingenieurerhebung, die alle drei Jahre durchgeführt wird.
29.11.2019
Anlässlich der Vorstellung der Industriestrategie 2030 von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier äußert sich VDMA-Präsident Carl Martin Welcker.

Alle News

28.04.2017
Die deutschen Hersteller von Komponenten und Systemen zur Wasseraufbereitung, Abwasser- und Schlammbehandlung konnten ihre Ausfuhren im Jahr 2016 auf dem hohen Vorjahresniveau nahezu unverändert (minus 0,1 Prozent) behaupten
27.04.2017
Im Rahmen der Konsultation zum Thema „Free Flow of Data“ der Europäischen Kommission hat sich der VDMA mit dem Diskussionspapier „Sharing the Future - Industrial Data Economy“ beteiligt und nachdrücklich für eine Berücksichtigung der Interessen des Maschinenbaus geworben.
26.04.2017
VDMA Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen rechnet für 2017 mit 190 Millionen Euro Umsatz aus der Produktion von Brennstoffzellen. Die Beschäftigungszahlen wachsen moderat auf 1.600 Arbeitsplätze. Für 2017 rechnen die Hersteller mit etwa 5.000 Brennstoffzellen zur Hausenergie- und kritischen Stromversorgung.
20.04.2017
Der VDMA hat 2017 sein 125-jähriges Jubiläum unter das Motto „Mensch-Maschine-Fortschritt“ gestellt.
06.04.2017
Initiative „Maschinenhaus“ fördert die Qualität der Hochschulausbildung in den Ingenieurwissenschaften
30.03.2017
Positiver Ausblick der OE-A Mitglieder zur Entwicklung der organischen und gedruckten Elektronik auf der LOPEC 2017 veröffentlicht
10.03.2017
Am 20.02.2017 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) einen Referentenentwurf zur Einrichtung eines Registers zum Schutze des Wettbewerbs von öffentlichen Aufträgen und Konzessionen (WRegG) vorgelegt. Das Wettbewerbsregister soll zur Korruptionsprävention und zur Vermeidung von Wirtschaftskriminalität bei öffentlichen Aufträgen beitragen.
28.02.2017
2016 haben die deutschen Baumaschinenhersteller einen Umsatz von 9,3 Milliarden Euro erzielt. Das sind 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Weltabsatz von Baumaschinen ging im gleichen Zeitraum um 1 Prozent zurück.
28.02.2017
Der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen erhielt im Dezember 2016 nochmal einen kräftigen Schub. Für das Gesamtjahr lagen die Bestellungen damit um real 5 Prozent über dem Vorjahr. Aus dem Inland stieg die Nachfrage um 5 Prozent, aus dem Ausland um 6 Prozent.
20.02.2017
Die vom VDMA vehement geforderte Reform der Insolvenzanfechtung ist nun endlich vom Bundestag beschlossen worden.
2016: Bildverarbeitungsindustrie in Deutschland und Europa ist um rund 10 Prozent gewachsen - 2017: Wachstumsperspektiven von 8 Prozent
14.02.2017
Holzbearbeitungsmaschinen: Im abgelaufenen Jahr 2016 haben die deutschen Hersteller das Rekordergebnis von 2007 übertroffen. Nach noch vorläufigen Zahlen konnte ein zweistelliges Umsatz-Plus verbucht und damit die Prognose von 5 Prozent deutlich übertroffen werden.
07.02.2017
Umsätze der Gesamtbranche steigen im Jahr 2016 um 8 Prozent - Papiertechnik verzeichnet erneut Umsatz- und Auftragsplus - Druckereimaschinenbau trotz schwacher Exporte stabil
06.02.2017
Im vierten Quartal 2016 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent. Dabei verzeichneten die Aufträge aus dem Ausland wie dem Inland ein vergleichbares Minus. Für das Jahr 2016 gilt insgesamt ein Plus von 7 Prozent. Dabei stiegen die Bestellungen aus dem Ausland um 10 Prozent, während die Bestellungen aus dem Inland das Jahr mit einer Null abschließen.
02.02.2017
Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie ist optimistisch ins Jahr 2017 gestartet. „Wir erwarten für das laufende Jahr einen deutlichen Produktionszuwachs von 3 Prozent“, sagt Dr. Heinz-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), anlässlich der Jahrespressekonferenz in Frankfurt am Main.
04.01.2017
Die Kunden fragen vermehrt energieeffiziente Produkte nach. Die Branche erwartet leicht positive Impulse aus dem In- und Ausland. Insgesamt prognostiziert der Fachverband Allgemeine Lufttechnik für 2017 ein Umsatzplus von 2 Prozent.
01.12.2016
Die britische Staatsministerin für geistiges Eigentum, Baroness Neville-Rolfe, hat am Montag die Ratifizierung des Abkommens über das einheitliche Patentgericht angekündigt.
23.11.2016
Exporte nach Mexiko mit starkem Wachstum | Grundlegend wichtige Bedeutung von Freihandelsabkommen
14.11.2016
Zum Beschluss der Grünen, eine Wiedereinführung der Vermögensteuer zu fordern, erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: Chance auf "Mittelstandspolitik pur" vertan.
2015 wuchs die europäische Bildverarbeitungsbranche um 10 Prozent ; 2016 bleibt die europäische Industrie mit 8 Prozent auf Wachstumskurs
28.07.2016
Im ersten Halbjahr legte der Auftragseingang mit einem Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr kräftig zu. Während die Inlandsbestellungen um 10 Prozent stiegen, konnten auch die Orders aus dem Ausland um 13 Prozent zulegen.
Dr. Jutta Trube: Solarmodule "Made in Europe" - eine neue Chance
Dr. Jutta Trube erklärt, warum die Produktion von Solarmodulen nach Europa zurückkehren sollte und unter welchen Voraussetzungen sich dieser Schritt lohnen kann. Dazu erläutert sie die Ergebnisse einer VDMA-Studie, die das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme durchgeführt hat.
Dr. Ralph Wiechers: Auftragseingang September 2020
Der Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland erholt sich schrittweise von den Folgen der Corona-Krise. Nach dem saisonalen Rückschlag im August zeigte der Auftragseingang im September 2020 wieder ein positives Bild.
Dr. Jutta Trube: Solarmodule "Made in Europe" - eine neue Chance
Dr. Jutta Trube erklärt, warum die Produktion von Solarmodulen nach Europa zurückkehren sollte und unter welchen Voraussetzungen sich dieser Schritt lohnen kann. Dazu erläutert sie die Ergebnisse einer VDMA-Studie, die das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme durchgeführt hat.
Dr. Ralph Wiechers: Auftragseingang September 2020
Der Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland erholt sich schrittweise von den Folgen der Corona-Krise. Nach dem saisonalen Rückschlag im August zeigte der Auftragseingang im September 2020 wieder ein positives Bild.
Holger Paul
Holger Paul
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
+49 69 6603-1922
+49 69 6603-2922
Dr. Frank Brückner
Dr. Frank Brückner
VDMA Kommunikation, Stellv. Pressesprecher
+49 69 66 03-11 56
+49 69 66 03-21 56
Corona-Virus: Aktuelle VDMA-Informationen
Der VDMA beobachtet die Entwicklungen rund um das Corona-Virus aufmerksam. Für VDMA-Mitglieder stehen themenspezifische Informationen zu rechtlichen und versicherungstechnischen Fragestellungen zur Verfügung.
Maschinenbau in Zahl und Bild 2020
Die Broschüre Maschinenbau in Zahl und Bild 2020 liefert einen umfassenden Überblick über alle wichtigen Zahlen und Statistiken rund um den Maschinenbau.