MinimalHeader

Asset-Herausgeber

Aus unseren Artikeln
Maschinenmarkt UK

Der No-Deal-Brexit droht Realität zu werden. Für alle Maschinen- und Anlagenbauer ist es wichtiger denn je, einen guten Überblick zu behalten. Wie ist die Handelssituation derzeit?

Anstieg der Arbeitslosigkeit entgegenwirken

Anlässlich des Jahresgutachtens des Sachverständigenrates wird nochmals deutlich, dass die Politik den Unternehmen mehr Freiräume für Wachstum und Innovation schaffen muss. Dem drohenden Anstieg von Unterbeschäftigung und Arbeitslosigkeit muss mit aller Kraft begegnet werden.

Neue Daten: Europäische Branchenstruktur für den Maschinenbau

Wir haben unsere VDMA Branchenstrukturblätter für den Maschinenbau aktualisiert. 33 europäische Länder erfreuen sich nun einer größeren zeitlichen Abdeckung und künftig schnellerer Updates.

Labels haben keinen Nutzen im Maschinenbau

Labels sollen Verbrauchern zur besseren Orientierung dienen – bei Investitionsgütern aber sind sie überflüssiger Kostenfaktor und Innovationshemmnis für Hersteller.

Broschüre zum vierten Ordnungspolitischen Kolloquium

Das vierte Ordnungspolitische Kolloquium beschäftigte sich mit der Produktivitätsentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau. Die Broschüre zur Veranstaltung fasst die zentralen Aussagen zusammen.

Dem Produktivitätsparadoxon auf der Spur.

Viertes Ordnungspolitisches Kolloquium der IMPULS-Stiftung.
Das jährliche Wachstum der gesamtwirtschaftlichen Produktivität hat sich in Deutschland seit 2005 im Vergleich zur vorigen Dekade verlangsamt. Im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist die Produktivitätsentwicklung sogar negativ. Gleichzeitig verspricht die Digitalisierung ungeahnte neue Möglichkeiten. Die Produktivität sollte also eigentlich steigen. In der öffentlichen Diskussion wird deshalb von einem ‚Paradoxon‘ gesprochen.

IMPULS-Ordnungspolitisches Kolloquium

Das jährliche Wachstum der gesamtwirtschaftlichen Produktivität hat sich in Deutschland zuletzt allerdings verlangsamt. Das ZEW analysiert die Gründe dafür.

Für bessere steuerliche Rahmenbedingungen

In Zeiten von Rekordsteuereinnahmen, hohen Leistungsbilanzüberschüssen und gleichzeitiger privater Investitionszurückhaltung muss das Steuersystem so reformiert werden, dass sich die Rahmenbedingungen für private Investitionen und Innovationen in Deutschland verbessern.

Neue Daten: Europäische Industriestrukturblätter aktualisiert

Ende September hat die europäische Statistikbehörde Eurostat neue Strukturdaten für 26 Berichtsländer für das Jahr 2018 veröffentlicht. Wir haben die relevanten Indikatoren unserer Industriestrukturblätter für Sie entsprechend aktualisiert.

VDMA-Traktorenbericht Teil II verfügbar

Der vollständige VDMA-Traktorenbericht 2020 (Teil I und Teil II) ist aktualisiert.

EU-Recovery-Beschlüsse: Unverzichtbare Einigung, Nachbesserungen notwendig

Am 21. Juli 2020 hat der Europäische Rat eine Einigung zum EU-Haushalt und dem Recovery-Funds „Next Generation EU“ erzielt. Der VDMA hat analysiert.

Russland: Kampf mit mehreren Krisen

Die von internationalen Handelssanktionen seit 2014 geschwächte russische Wirtschaft befand sich jüngst auf einem Stabilisierungskurs, welcher jedoch nun jäh unterbrochen wurde. Ursache dafür ist die starke Ausprägung der Corona-Pandemie in Russland sowie die aktuelle Ölpreiskrise.

VDMA: Umsatz in Deutschland um 15 Prozent eingebrochen

Nun steht es fest: Der Umsatz aus der Landtechnikproduktion am Standort Deutschland ist im zweiten Quartal 2020 um 15 Prozent eingebrochen.

Wirtschaft ankurbeln: Politik und Industrie in Diskussion

In einer virtuellen Podiumsdiskussion zum wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Corona-Krise, die das VDMA-Europabüro zusammen mit dem Brüsseler Medienhaus Euractiv veranstaltet hat, vertrat VDMA-Präsident Carl Martin Welcker die Position der Industrie.

"Ein Neustart für Europa"

Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat auch den Maschinenbau getroffen. In dem neuen 5-Punkte-Plan fasst der VDMA seine wesentlichen Forderungen für eine solidarische, stabile und sichere europäische Zukunft zusammen.

„Markt und Mittelstand in der EU-Industriestrategie nicht vergessen“

Grün, digital und fit für den Weltmarkt: Auf diesen Weg will die EU-Kommission die europäische Industrie bringen. Zu viel staatliche Lenkung wäre dabei der falsche Weg.

Bedeutung des globalen Automobilmarkts für den Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland

Von der gesamten Wertschöpfung des Maschinen- und Anlagenbaus in Deutschland landen final 11,3 Prozent in Automobilen. Etwa 121.000 der 1,07 Mio. Arbeitsplätze im Maschinenbau am Standort Deutschland sind demnach von der weltweiten Automobilnachfrage abhängig. Einen höheren Stellenwert nimmt nur die Bauindustrie ein (136.000 Beschäftigte).

Verschachtelte Anwendungen

Level 2 Minimal Contact Display

Ihr Kontakt

Verwandte Themen