Events

  • Industrie 4.0
  • Erfa offen
  • Digitales Format

Die Bedrohungslage nimmt zu: Der Maschinenbau im Fokus von Cyberattacken

Plätze frei
Kostenlose Veranstaltung

Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung von Produktionsprozessen führt dazu, dass Industriebetriebe verstärkt Opfer von Cyberangriffen werden.

Plätze frei
Kostenlose Veranstaltung
Do. 20.06.24 10:00 - 11:30 Uhr
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung von Produktionsprozessen führt dazu, dass Industriebetriebe verstärkt Opfer von Cyberangriffen werden.

16x9

© shutterstock

Über Ransomware- oder Phishing-Angriffe, Insider-Bedrohungen oder Zero-Day Exploits – es gibt unzählige Möglichkeiten, in ein Unternehmen einzudringen und nicht nur wertvolle Informationen zu erhalten, sondern die Produktion zu manipulieren oder lahm zu legen. Die Folgen können über einen kurzzeitigen Ausfall der Systeme bis hin zu einem langfristigen Schaden mit schweren Umsatzeinbußen führen.

In diesem Seminar… 
  • erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Situation und die derzeitige Bedrohungslage,
  • zeigen wir Ihnen, welche versteckten Risiken die Digitalisierung von Maschinen mit sich bringt, insbesondere die Steuerung im Netz sowie Sensorik als Angriffspunkt,
  • erklären wir Ihnen die neue Gesetzeslage wie etwa den Cybersecurity-Act, CRA und den Standard ISO 62443 und deren Auswirkungen auf den Maschinenbau,
  • zeigen wir Ihnen Anforderungen und Lösungsansätze aus der Praxis und
  • diskutieren wir gemeinsam über den Sinn von SBOM, SIEM, SOAR, SOC und Co.
     
Unser Referent Rolf Strehle ist Leiter des Competence-Centers IT-Sicherheit bei der Voith Unternehmensgruppe und seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Informationssicherheit tätig. Er gilt als deutschlandweit anerkannter Experte in IT-Sicherheitsthemen. Er war als Gründer und Vorstand von verschiedenen IT-Startups im Bereich Cybersicherheit tätig und arbeitet seit mehr als 10 Jahren als Geschäftsführer der IT-Tochter ditis Systeme des Maschinenbaukonzerns Voith in Heidenheim. Rolf Strehle ist  ISO27001-Auditor und Arbeitskreissprecher IT-Sicherheit beim Branchenverband VDMA. Seine Spezialgebiete: Prozessuale Sicherheit, I4.0 Security, Datenschutz, Penetrationstest, Security Audits, Technische Audits, Schwachstellenanalysen, Security by Design.

Moderation: Anja Glässing, VDMA Baden-Württemberg

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) statt.

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 17.06.2024 an.
Aus organisatorischen Gründen ist eine elektronische Anmeldung nach dem Anmeldeschluss nicht mehr möglich. Sie erhalten den Einwahllink für MS-Teams, 2 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail. Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an: Yvonne Ritter

Agenda

Do. 20.06.24

10:00 - 10:15 Uhr

Begrüßung

Dr. Andreas Findeis (WRS) und Anja Glässing (VDMA)

10:15 - 11:15 Uhr

Vortrag

Rolf Strehle
CEO, ditis Systeme - Zweigniederlassung der JMV SE & Co. KG
Leiter, Competence Center IT-Security - Voith Group

11:15 - 11:30 Uhr

Diskussionsrunde und Möglichkeit zum Austausch

11:30 Uhr - Ende der Veranstaltung

Seien Sie dabei!

Ihr inhaltlicher Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo
Ihr organisatorischer Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo