Events

  • Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Erfa offen
  • Digitales Format

Steuerliche Forschungsförderung

Anmeldung nicht möglich
Kostenlose Veranstaltung

Forschung ist ressourcen- und zeitintensiv. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche Förderprogramme es gibt und wie die steuerliche Forschungsförderung funktioniert.

Anmeldung nicht möglich
Kostenlose Veranstaltung
Fr. 18.11.22 10:00 - 11:30 Uhr
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Forschung ist ressourcen- und zeitintensiv. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche Förderprogramme es gibt und wie die steuerliche Forschungsförderung funktioniert.

16x9

Shutterstock

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau kann seit jeher auf seine hohe Innovationskraft bauen. Allerdings stoßen gerade mittelständische Unternehmen in ihren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten schnell an personelle oder finanzielle Grenzen.

Zum 1. Januar 2020 ist das Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (Forschungszulagengesetz) in Kraft getreten. Gefördert werden dabei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die der Grundlagenforschung, der industriellen Forschung oder der experimentellen Entwicklung zuzuordnen sind. Die Themenoffenheit und die Planbarkeit der Förderung kommen dabei dem vielseitigen Maschinen- und Anlagenbau zugute. Einen Anspruch auf die Förderung haben alle einkommen- oder körperschaftsteuerpflichtigen Unternehmen.

Bevor wir in die Thematik der steuerlichen Forschungsförderung einsteigen, erhalten Sie einen Überblick zur Förderlandschaft. Dabei gehen wir unter anderem auf folgende Fragen ein: Welche Förderprogramme gibt es aktuell? Welche Programme sind für wen interessant? Wie sind die Förderquoten? Bei der steuerlichen Forschungsförderung zeigen wir Ihnen, was Sie berücksichtigen müssen und von welchen Förderformen Sie profitieren können. Spannend für ist dabei, wie Sie es in Ihren Unternehmen umsetzen und welche Erfahrungen Sie bereits gemacht haben. Deshalb freuen wir uns auf den Erfahrungsbericht des Unternehmens Lemken.

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Innovation und Steuern.

Moderation: Nirugaa Natkunarajah
Anmeldeschluss: 11.11.2022

Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und die technischen Einzelheiten zum Onlinetool inklusive eines Einwahllinks. Sollten Sie trotz Anmeldung verhindert sein, bitten wir um eine kurze Nachricht.

Im Interesse eines effizienten Dialogs haben wir die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Agenda

Fr. 18.11.22

1.  Begrüßung und Vorstellungsrunde

Nirugaa Natkunarajah, Referentin
ProduktionNRW

2.  Einführung in die Thematik Forschungsförderung

Dr. Beate Stahl, Referentin
Forschungskuratorium Maschinenbau e.V.

3.  Steuerliche Forschungsförderung

Ulrich Meißner, Referent
VDMA Steuern

4.  Umsetzung der steuerlichen Forschungsförderung bei Lemken

Friederike Reisdorff, Projektleiterin
Lemken GmbH & Co. KG

5.  Ihre Fragen und Ausklang der Veranstaltung

Alle

Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo