Events

  • Baden-Württemberg
  • Erfa offen
  • Digitales Format

Zukunft, aber sicher – Perspektivwechsel in sicheren, digitalen Wertschöpfungsketten

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung

Resiliente Wertschöpfung ist zur Zeit in aller Munde. Betriebsunterbrechungen, häufig verursacht durch Cyberangriffe, zählen mitunter zu den größten Geschäftsrisiken für Unternehmen.

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung
Di. 17.05.22 14:00 - 16:30 Uhr
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Resiliente Wertschöpfung ist zur Zeit in aller Munde. Betriebsunterbrechungen, häufig verursacht durch Cyberangriffe, zählen mitunter zu den größten Geschäftsrisiken für Unternehmen.

16x9

Sichere Wertschöpfungsketten sind nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Es geht also bei der Absicherung der eigenen Systeme nicht nur um die eigene Sicherheit, sondern auch um die Sicherheit der Geschäftspartner, die man beliefert, deren Daten man verwendet und mit denen man Schnittstellen teilt. Umgekehrt können sich Maßnahmen der Informationssicherheit nie auf die eigene Organisation beschränken – schließlich gibt man Spezifikationen auch an Zulieferer, muss sensible Vertragsdetails an Partner kommunizieren und schließlich ist auch die Fertigung mit der größten Wertschöpfungstiefe nie unabhängig von Softwarebibliotheken oder Hardware-Komponenten, über deren Entwicklung man keine Hoheit besitzt.

Ein Sicherheitsstandard, der die verschiedenen Perspektiven in der Wertschöpfungskette betrachtet, ist die IEC 62443. Sie versucht, die Sicherheit ganzheitlich zu betrachten und die verschiedenen Rollen abzubilden. Der Hersteller von Komponenten entwickelt und liefert diese an den Integrator, der wiederum die Komponenten zu Systemen zusammenstellt und diese schließlich an den Betreiber liefert. 

Mit unserer Veranstaltung möchten wir auf einzelne Aspekte eingehen und gemeinsam mit Vertretern der verschiedenen Rollen sprechen. Wie im Maschinenbau die Umsetzung gelingt, stellt ein Vertreter der J.M. Voith SE & Co. KG vor. Außerdem lernen Sie zur sicheren Zertifizierung von Komponenten von ads-tec Industrial IT GmbH und Secuvera ein best-practice Vorgehen kennen.

Hinweise zur Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 12.05.2022 an.
Aus organisatorischen Gründen ist eine elektronische Anmeldung nach dem Anmeldeschluss nicht mehr möglich. Sie erhalten den Einwahllink für MS-Teams, 2 Tage vor der Veranstaltung, per E-Mail.
Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an: Yvonne Ritter

Diese Veranstaltung wird vom VDMA Baden-Württemberg in Kooperation mit der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg durchgeführt.

 
Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo