Events

  • Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Erfa offen
  • Digitales Format

OPC UA Anpacken und Umsetzen

Anmeldung nicht möglich
Kostenlose Veranstaltung

Interoperabilität in der Produktion ist eine wichtige Bedingung für viele Industrie-4.0-Anwendungsfälle. Mithilfe von OPC UA kann der Zugriff auf Produktionsdaten deutlich erleichtert werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Vorstellung von umati gelegt.

Anmeldung nicht möglich
Kostenlose Veranstaltung
Mo. 23.05.22 10:00 - 12:00 Uhr
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Interoperabilität in der Produktion ist eine wichtige Bedingung für viele Industrie-4.0-Anwendungsfälle. Mithilfe von OPC UA kann der Zugriff auf Produktionsdaten deutlich erleichtert werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Vorstellung von umati gelegt.

16x9

Shutterstock

Mit dem Zielbild von Plug & Produce unternimmt der Maschinen- und Anlagenbau große Anstrengungen eine gemeinsame Sprache für industrielle Kommunikation zu entwickeln. Während die OPC Foundation mit der Kommunikationsarchitektur OPC UA die Grammatik liefert, wird das Vokabular vom VDMA gemeinsam mit beteiligten Unternehmen standardisiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren in dieser Veranstaltung, warum der Maschinen- und Anlagenbau OPC UA als Vorzugsstandard für die Umsetzung von Industrie 4.0-Kommunikation in der Produktion ausgewählt wurde. Gleichzeitig lernen sie die Technologie OPC UA kennen und bekommen Einblick in die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten.

Außerdem erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick über die Standardisierungsaktivitäten im Bereich OPC UA. Über 500 Unternehmen sind in mehr als 35 Arbeitskreisen in die Standardisierungsaktivitäten involviert, um die Weltsprache der Produktion zu entwickeln. Erfahren Sie, wie weit der Standardisierungsstatus in den einzelnen weit einzelnen Branchen fortgeschritten ist, was es mit OPC UA for Machinery auf sich hat und wie sich in der Entwicklung und Anwendung beteiligen können.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch unternehmerische Praxisberichte. Dabei werden Insights rund um den Einsatz von OPC UA und die Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Standardisierung präsentiert. Abschließend findet zwischen den Teilnehmenden ein Erfahrungsaustausch rund um das Themenfeld statt.

Der Erfahrungsaustausch richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Digitalisierung, IT und Business Development sowie an die Geschäftsführung.

Moderation: Ismene Brandt, ProduktionNRW, Christopher Konrad, Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg
Anmeldeschluss: 19.05.2022

Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und die technischen Einzelheiten zum Online-Tool inklusive eines Einwahllinks. Sollten Sie trotz Anmeldung verhindert sein, bitten wir um eine kurze Nachricht.

Im Interesse eines effizienten Dialogs haben wir die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Diese Veranstaltung wird von ProduktionNRW in Kooperation mit dem VDMA Baden-Württemberg und der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg durchgeführt.

 

Agenda

Mo. 23.05.22

1.  Begrüßung der Teilnehmer, virtuelle Vorstellungsrunde und interaktive Bestandsaufnahme

Ismene Brandt, Referentin, ProduktionNRW
Christopher Konrad, Referent, Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg

2.  Kurzeinführung OPC UA & Aktuelles

Heiko Herden, Referent OPC UA, VDMA-Forum Industrie 4.0 Frankfurt am Main

3.  OPC UA im Ökosystem Industrie 4.0 in Bezug auf die Verwaltungsschale

Johannes Olbort, Projektleiter II4IP, VDMA-Forum Industrie 4.0, Frankfurt am Main

4.  Umati – Was ist das? Was bringt es?

Jakob Albert, Experte OPC UA, VDMA-Forum Industrie 4.0, Frankfurt am Main

5.  Insights 1: umati im Werkzeugmaschinenbau – Motivation und Anwendung

Andreas Pfaff, Division Manager, Mitsubishi Electric Europe B.V.

6.  Insights 2: HOMAG

Ernst Esslinger, Director Systems Project Execution, HOMAG GmbH

7.  Austausch und Diskussion

Alle

Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo