Events

  • Baden-Württemberg
  • Erfa offen

Quantensprünge im Maschinenbau – Sicherheit in der Post-Quanten-Ära

Plätze frei
Kostenlose Veranstaltung

Die sog. zweite Quantenrevolution hält Einzug in immer mehr Bereiche, quantenbasierte Technologien sind nicht mehr weg zu denken. Die Sicherheit des Internets, die Basis der vernetzten Industrie, ist eine große Herausforderung für alle, vom Betreiber bis zum Komponentenhersteller. Die Königsdisziplin der Quantentechnologie, der Quantencomputer, wirft seine Schatten voraus. Wir diskutieren mit Experten die Entwicklung, Lösungsansätze und erste Erfahrungsberichte.

Plätze frei
Kostenlose Veranstaltung
Do. 04.11.21 14:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Die sog. zweite Quantenrevolution hält Einzug in immer mehr Bereiche, quantenbasierte Technologien sind nicht mehr weg zu denken. Die Sicherheit des Internets, die Basis der vernetzten Industrie, ist eine große Herausforderung für alle, vom Betreiber bis zum Komponentenhersteller. Die Königsdisziplin der Quantentechnologie, der Quantencomputer, wirft seine Schatten voraus. Wir diskutieren mit Experten die Entwicklung, Lösungsansätze und erste Erfahrungsberichte.

16x9

shutterstock

Stellen Sie sich vor, innerhalb weniger Jahre würde ein Grundpfeiler der Sicherheit im Internet fallen. Kaum ein Geheimnis wäre noch sicher, kaum eine Web-Anwendung könnte noch betrieben werden. E-Mails wären nicht mehr vertraulich, Authentisierungsverfahren hinfällig. Die Welt wäre eine andere.

Doch genau dieses Szenario käme einher mit der Entwicklung eines Quantencomputers. Das Damoklesschwert schwebt über unserer digitalen Infrastruktur. Einerseits bieten Quantencomputer erhebliche Potenziale bei der Lösung fundamentaler Probleme in der Mathematik und Informatik und damit von Produktions- oder Logistikprozessen bis hin zu Materialwissenschaften und Biotechnologie in praktisch allen Bereichen. Hinter der Entwicklung von Quantencomputern stecken also außerordentlich große wirtschaftliche Interessen, die geopolitische Akteure wie die USA und die VR China längst erkannt haben. Andererseits wirft jeder Riese auch seinen Schatten: Gängige Asymmetrische Verschlüsselungsverfahren werden hinfällig durch Algorithmen, die mit dem Quantencomputer realisiert werden können. Das heißt, ein Grundpfeiler der IT-Sicherheit fällt.

Der Quantencomputer bekommt damit neben gewaltigen wirtschaftlichen Potenzialen eine nicht zu unterschätzende sicherheitspolitische Dimension. Besonders sensible Geheimnisse bedürfen deshalb schon jetzt einen herausgehobenen Schutz. Ob es um besondere Unternehmensgeheimnisse geht, sensible personenbezogene Daten oder ein besonders hohes Schutzniveau im KRITIS-Bereich, es lohnt sich, schon jetzt erste Maßnahmen zu ergreifen. Auch wenn der Zeitpunkt unklar ist, wann neue Verschlüsselungsverfahren notwendig werden, sicher ist, dass Gesetzgeber schon im Voraus handeln werden, insbesondere für sensible Bereiche. Neuartige Verfahren in der Verschlüsselung könnten so zur Pflicht werden, auch wenn der Quantencomputer noch in weiter Ferne liegt. Stichworten wie Kryptoagilität kommt eine zunehmende Bedeutung zu.


Um einen Überblick in das komplexe Themenfeld zu bekommen, haben wir Prof. Dr. Jörn Müller-Quade vom Karlsruher Institut für Technologie eingeladen.

Außerdem begrüßen wir Dr. Carmen Kempka, die die Post-Quanten-Kryptographie vorstellen wird und erste Ansätze im Medizintechniksektor erläutert.

Rouven Floeter von Hitachi ABB Powergrids zeigt, wie Quantenschlüsselaustausch bei kritischen Infrastrukturen zum Einsatz kommt und wo nennenswerte Unterschiede zur Post-Quanten-Kryptographie liegen.

Das Forum Photonik des VDMA, der Landesverband Baden-Württemberg des VDMA, das Competence Center Future Business des VDMA und die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg laden Sie herzlich zu diesem spannenden Event ein.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Seien Sie dabei!

Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo