Events

  • Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Erfa offen

Nationale Ertragsteuern

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung

Im Kontext der nationalen Ertragsteuern stehen mit dem auslaufenden Jahr größere Änderungen an. Das Fachthema der Veranstaltung können die Teilnehmenden per Mehrheitsentscheidung festgelegen.

Veranstaltung beendet
Kostenlose Veranstaltung
Mo. 08.11.21 13:30 - 15:00 Uhr
Veranstaltungssprache
  • Deutsch

Im Kontext der nationalen Ertragsteuern stehen mit dem auslaufenden Jahr größere Änderungen an. Das Fachthema der Veranstaltung können die Teilnehmenden per Mehrheitsentscheidung festgelegen.

16x9

Bei den nationalen Ertragsteuern stehen kurz vor Jahresende drei größere Änderungen an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können den Schwerpunkt der Veranstaltung individuell festlegen. Es werden folgende Themen angeboten:

Themenalternative 1: Verzinsung von Steuerforderungen nach § 233a AO

Mit dem Urteil vom 8. Juli 2021 hat das Bundesverfassungsgericht den steuerlichen Zinssatz nach § 233a AO (0,5 Prozent für jeden vollen Monat) für verfassungswidrig erklärt und dem Gesetzgeber eine Neuregelung bis zum 31. Juli 2022 aufgetragen. Wir wollen mit Ihnen in Austausch treten, was dieses Urteil für Sie als Unternehmen in der Praxis bedeutet und gemeinsam einen Ausblick wagen, wie eine Neuregelung des steuerlichen Zinssatzes aussehen könnte.

Themenalternative 2: Betriebsprüfungen/Clouddienstleistungen in der Gewerbesteuer

Steuerliche Außenprüfungen begleiten und fordern Unternehmen in stetigem Rhythmus. Gern möchten wir mit Ihnen in den Austausch über aktuelle Erfahrungen zu den auslaufenden Betriebsprüfungen sowie über inhaltliche Prüfungsschwerpunkte treten. Auch wir möchten unsere Erfahrungen teilen und Ihnen einen Prüfungsbereich vorstellen, von dem Unternehmen uns berichtet haben: Die Behandlung von Aufwendungen von sogenannten Clouddienstleistungen in der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung.

Themenalternative 3: Optionsmodell

Durch das Körperschaftsteuer-Modernisierungsgesetz (KöMoG) wurde die gesetzliche Grundlage geschaffen, die es Personengesellschaften erlaubt, sich optional für eine Besteuerung als Kapitalgesellschaft zu entscheiden – das sogenannte Optionsmodell. Gern möchten wir mit Ihnen einen genaueren Blick auf diese neue Möglichkeit werfen, erste Probleme und Chancen identifizieren und mit Ihnen in den Austausch darüber treten, welche Bedeutung diese Möglichkeit für sie in der praktischen Umsetzung hat.

Auswahl des Fachthemas
Über folgenden Link können Sie bis zum 29. Oktober entscheiden, welches der drei genannten Themen für Sie am Interessantesten ist. Das Ergebnis wird dann im Rahmen der Veranstaltung berücksichtigt.

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Steuern.

Moderation: Kevin Löpke
Anmeldeschluss: 05.11.2021

Die Veranstaltung wird online mit Hilfe des IT-Tools MS Teams stattfinden. Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und die technischen Einzelheiten zum Onlinetool inklusive eines Einwahllinks. Sollten Sie trotz Anmeldung verhindert sein, bitten wir um eine kurze Nachricht.

Im Interesse eines effizienten Dialogs haben wir die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Agenda

Mo. 08.11.21

1.  Begrüßung und Vorstellungsrunde

Kevin Löpke, Referent, ProduktionNRW

2.  Austausch: „Bericht aus den Unternehmen“

Alle

3.  Fachaustausch

Alternative 1: Verzinsung von Steuerforderungen nach § 233a AO
Alternative 2: Betriebsprüfung/Clouddienstleistungen in der Gewerbesteuer
Alternative 3: Optionsmodell
Florian Schmidt, Referent, VDMA Steuern

4.  Ihre Fragen

Alle

Ihr Kontakt zu dieser Veranstaltung
Photo

Photo