Di. 30.06.2020  09:30 - 11:00 Uhr
 

Web-ERFA "Verrechnungspreissysteme in der Krise"

In unserem VDMA Erfahrungsaustausch geben wir von der Corona-Krise betroffenen international tätigen Unternehmen Hinweise wie sie konzerninterne Transaktionen krisengerecht analysieren können.

Es ist wichtig, weltweit handlungsfähig zu bleiben und die ggf. entstehende steuerliche Risiken bestmöglich erkennen und managen zu können. Darüber hinaus ist eine Dokumentation der veränderten Sachverhalte für künftige Betriebsprüfungen unerlässlich. Nur so können veränderte Verrechnungspriese im In- und Ausland erfolgreich verteidigt werden!

Folgende Fragen möchten wir anhand von aktuellen Fällen mit Ihnen diskutieren:

  • Wie geht man mit ungeplanten Verlustsituationen um?
  • Wer steht bei „höherer Gewalt“ für alles gerade?
  • Welche Risiken drohen durch kurzfristige Änderungen?
  • Muss ein Routineunternehmen auch in der Krise eine garantierte Vergütung erhalten?
  • Was ist zu dokumentieren?
  • Welche Möglichkeiten gibt es eine bestehende Verrechnungspreispolicy krisengerecht anzupassen?
  • Können Erfahrungswerte aus der Finanzkrise weiterhelfen und eingesetzt werden?

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in dieser herausfordernden Zeit dieses Informations- und Vernetzungsformat auszuprobieren. Die Veranstaltung ist aufgrund des interaktiven Workshopcharakters auf 15 Teilnehmer begrenzt. Es gilt die Regelung „first come-first serve“.

Wir werden Ihnen die Gelegenheit geben, Gedanken und Ansätze mit Fachkollegen aus den anderen Mitgliedsunternehmen zu teilen. Gerne können Sie uns Ihre konkreten Fragen, im Anmeldeformular oder per Email (alexandra.dreyer@vdma.org) vorab mitteilen.

Agenda:

    • Begrüßung, „nice-to know“, Vorstellungsrunde  & Frage des Tages: Alexandra Dreyer, LV NORD
    • Fälle & Diskussion
    • Kurzes Feedback

Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.