Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.
Mi. 10.04.2019  09:30 - 17:00 Uhr
 Dortmund

Real Time Innovation: Denken in neuen Mustern: Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Shutterstock

Im Rahmen des Arbeitskreises Innovation werden unter dem Stichwort 'Real Time Innovation' (RTI) neue Erfolgsmuster vorgestellt und diskutiert. Die neuen Methoden erlauben es, mit Unsicherheit umzugehen, die Zukunft zu antizipieren, unternehmerisch agierende Teams zu bilden und Unternehmensstrukturen anzupassen. Im Interesse eines intensiven Dialogs ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Etablierte Unternehmen sind – meist zu Recht – davon überzeugt, dass ihr Erfolg maßgeblich von einem guten Management abhängt. Und dennoch wirbeln immer wieder neue Trends, Technologien und Produkte, aber auch Wettbewerber und Startups mit neuen Businessmodellen die Unternehmenslandschaft durcheinander. Herkömmliche Managementmethoden sind hier eher hinderlich, das eigene Geschäft dementsprechend auszurichten.

In dem Workshop 'Real Time Innovation' (RTI) werden mit den Teilnehmern neue Erfolgsmuster und Innovationsansätze diskutiert. Beispiele aus der Praxis, zeigen neuartige Muster und daraus abgeleitete Methoden (dynamischer RTI Canvas) auf bzw. sollen von den Teilnehmern am Veranstaltungstag im Ansatz in praktischer Gruppenarbeit ausgearbeitet werden. So erhalten die Teilnehmer sofort einsetzbare Tools, um im eigenen Unternehmen die bereits etablierten Prozesse mit neuen Ansätzen kombinieren zu können. Die Unternehmen sollen so besser für die Zukunft ausgerichtet werden.

Die Veranstaltung wird vom VDMA NRW in Kooperation mit ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Downloads