31
0

Aktuelle Artikel

26.05.2020
Der Maschinenbau in Baden-Württemberg bekommt die Folgen der Corona-Pandemie immer stärker zur spüren und steuert aktiv gegen. Eine aktuelle VDMA-Umfrage zeigt, dass 88 Prozent der befragten Betriebe aus dem Südwesten bereits Kapazitätsanpassungen vorgenommen haben.
22.05.2020
Auftragseingang im weltweiten Schiffbau für das I. Quartal 2020 sowie Daten zum Auftragsbestand
19.05.2020
Die erste Konjunkturumfrage im neuen Design startete in einer besonders schwierigen wirtschaftlichen Phase.
15.05.2020
Im März fiel der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen insgesamt um real 24 Prozent unter den Vergleichswert des Vorjahres.
07.05.2020
Die Auftragseingänge im baden-württembergischen Maschinenbau lagen im März 2020 um 4 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats.
0
0

Publikationen

Keine Treffer gefunden

1
1

Veranstaltungen

Keine Treffer gefunden

5
0

Aktuelle Video

07.05.2020
Die Corona-Pandemie hat den Maschinenbau zum Ende des ersten Quartals erreicht: Im März 2020 verfehlte der Auftragseingang sein Vorjahresniveau real um 9 Prozent. Die Inlandsorders sanken um 2 Prozent. Das Minus der Auslandsbestellungen fiel mit 12 Prozent deutlicher aus.
03.04.2020
Im Februar verfehlten die Auftragseingänge im deutschen Maschinenbau ihr Vorjahresniveau real um 4 Prozent. Während die Bestellungen der inländischen Kunden um 6 Prozent sanken, lagen die Auslandsorders um 3 Prozent unter ihrem Vorjahresniveau.
05.03.2020
Zum Jahresauftakt hat der Maschinenbau in Deutschland überraschend einen guten Start hingelegt. Im Januar legten die Auftragseingänge um real 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.
06.02.2020
Für die Maschinenbauer in Deutschland war das Jahr 2019 in Summe enttäuschend. Im Vergleich zum Vorjahr steht für das Gesamtjahr 2019 ein Minus von real 9 Prozent in den Auftragsbüchern.
04.12.2019
Die Auftragslage der Maschinenbauer aus Deutschland hat sich abermals eingetrübt. Im Oktober 2019 lag der Auftragseingang wieder zweistellig um real 11 Prozent unter seinem Vorjahrswert, nachdem der September eine zwischenzeitliche Entspannung (minus 4 Prozent zum Vorjahr) gebracht hatte.