Alle Top-News

15.02.2018
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker hat in dem politischen Magazin „Report München“ den Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD heftig kritisiert. Das fast 180-Seiten-starke Papier zeige „nichts Mutiges“ auf.
14.02.2018
Die EU-Kommission schlägt einen europaweiten Rahmen für IT-SIcherheit vor. Der VDMA warnt allerdings, dass einige der geplanten Maßnahmen die Industrie belasten würden.
09.02.2018
Die Wertschöpfung im B2B-Geschäft erfolgt immer stärker durch digitale Services. Der Maschinenbau kann Treiber der neuen Plattformökonomie sein - Voraussetzung ist aber, dass das Thema auf Vorstandsebene verankert wird.
07.02.2018
Union und SPD setzen die Politik der alten GroKo fort: Höhere Staatsausgaben und noch mehr Regulierung. "Der politische Aufbruch ins digitale Zeitalter wird von dieser Koalition nicht ausgehen," sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
06.02.2018
Der Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie kommt den Mittelständlern im Maschinen- und Anlagenbau zu teuer. "Die komplexen Vereinbarungen zur Arbeitszeit werden zu erheblichen Unsicherheiten führen," sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
02.02.2018
Durch die Digitalisierung werden in Summe mehr Stellen entstehen, als verloren gehen. Die Politik muss dringend eine Digitalisierungsstrategie erarbeiten, fordert VDMA-Präsident Carl Martin Welcker.
01.02.2018
Die Unternehmer im Maschinenbau blicken mit Spannung auf die laufenden Koalitionsverhandlungen. Der CDU-Spitzenpolitiker Thomas Strobl verspricht auf der VDMA-Hauptvorstandssitzung: "Weitere Belastungen für die Wirtschaft stehen nicht zur Debatte."
29.01.2018
Der VDMA kritisiert die angekündigten Tagesstreiks der IG Metall als unnötige neue Eskalationsstufe.
26.01.2018
"Der ,America First‘-Ansatz ist nichts anderes als die Rückkehr zum Frühkapitalismus. Der Welthandel ist kein Nullsummenspiel, bei dem das eine Land gewinnt und das andere verliert," sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zur Rede des amerikanischen Präsidenten auf dem Weltwirtschaftsforum.
25.01.2018
VDMA enttäuscht über Ablenkungsmanöver der britischen Premierministerin - Verband hält Scheitern der Brexit-Verhandlungen für mögliches Szenario
24.01.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann hat Union und SPD aufgefordert, die sachgrundlose Befristung in den Koaltionsverhandlungen nicht anzutasten. "Die Flexibilität, die die Politik den Arbeitnehmern zubilligt, müssen die Unternehmen durch entsprechende Instrumente ausgleichen können", sagt Brodtmann der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe) zur Begründung.
21.01.2018
Zum Sonderparteitag der SPD erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Eine neue GroKo muss den Herausforderungen gerecht werden, nicht parteiinternen Stellungskämpfen."
18.01.2018
VDMA: Reduzierung der Treibhausgase um 80 bis 95 Prozent bis 2050 ist möglich, jährliche Mehrkosten von 15 Milliarden bis 30 Milliarden Euro - Innovationen des Maschinenbaus werden Kosten weiter senken - Keine Bevorzugung einzelner Technologien durch den Staat, kein nationaler Alleingang
17.01.2018
Der VDMA warnt, dass Terrorfahndung und Verantwortung für den Schutz der Menschenrechte nicht auf Unternehmen abgeschoben werden dürfen.
12.01.2018
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zum Abschluss der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD: "Deutschland braucht mehr als den kleinsten gemeinsamen Sondierungs-Nenner."
10.01.2018
Die Auftragseingänge im Maschinenbau in Deutschland sind im November um real 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.
04.01.2018
Laufende Aufträge nicht beeinträchtigt - Maschinenexporte 2017 weiterhin auf Wachstumskurs
29.12.2017
Wir wünschen Ihnen einen guten und erfolgreichen Start ins neue Jahr.
27.12.2017
Allen Unkenrufen zum Trotz war 2017 kein schlechtes Jahr für den Freihandel.
20.12.2017
Die große amerikanische Steuerreform wird den Standortwettbewerb zwischen den Vereinigten Staaten und Europa signifikant verschärfen.
18.12.2017
Die Maschinenbauer haben im Jahr 2016 gut 5,6 Milliarden Euro für interne Forschung und Entwicklung aufgewendet. „Andere reden, wir innovieren und produzieren – nämlich eine gute Zukunft für die Menschen in unserem Land“, erklärte Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer.
13.12.2017
In der Tarifauseinandersetzung der Metall- und Elektroindustrie steht nach Ansicht des VDMA nicht weniger als die Zukunftsfähigkeit des industriellen Mittelstands in Deutschland auf dem Spiel.
08.12.2017
Mit Erleichterung reagiert der deutsche Maschinenbau auf die Annäherung zwischen der EU und Großbritannien über die Bedingungen für den EU-Austritt Großbritanniens. Handels- und Wirtschaftsthemen müssen rasch geklärt werden.
07.12.2017
Die EU will faire Wettbewerbsbedingungen im grenzüberschreitenden Handel, schadet mit ihren jüngsten Plänen aber der eigenen Industrie. Die Maschinenbauer in Deutschland lehnen die geplante Änderung der Antidumping-Instrumente entschieden ab, weil sie am Ende zu erheblichen Mehrkosten für die verarbeitende Industrie in Europa führen würden.
04.12.2017
Im Oktober legte der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau um real 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Auslandsorders erreichten einen Zuwachs von 10 Prozent.
30.11.2017
Der Schutz geistigen Eigentums soll in den EU-Staaten künftig berechenbarer durchgesetzt werden. Größtes Problem aber bleibt Produktpiraterie außerhalb Europas.
23.11.2017
Ausfuhren wachsen in den ersten neun Monaten 2017 um 7,4 Prozent - Importe legen um 3,9 Prozent zu - China und Russland im Aufwind, Großbritannien- und Türkeigeschäft rückläufig
20.11.2017
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zum Scheitern der Jamaika-Gespräche: Wir müssen möglichst schnell zu stabilen politischen Verhältnissen kommen.
17.11.2017
Der deutsche Maschinenbau unterstützt einen ambitionierten Klimaschutz, gelingen kann er aber nur mit weltweitem Handeln.
12.11.2017
VDMA: Keine Alternative zu internationalem Klimaschutz - Stärkeres Engagement der IMO gefordert - Schifffahrt muss langfristig emissionsfrei werden
09.11.2017
VDMA-Präsidentenreise nach Peking trifft auf großes Interesse - Deutscher Maschinenbau ist wichtiger Partner für die Modernisierung der chinesischen Industrie
08.11.2017
Unternehmen und Investoren brauchen verlässliche Maßnahmen für den weiteren Weg CO2-Reduzierung muss mittel- und langfristig gelingen
03.11.2017
VDMA: Keine Alternative zu internationalem Klimaschutz. Europa kann Klimaziele nur mit effizientem Emissionshandel erreichen.
25.10.2017
Der VDMA sieht die Gefahr, dass ein überhöhter Tarifabschluss zahlreichen Maschinenbauern die Luft zum Atmen nehmen würde. „Weder ist der Einstieg in die 28-Stundenwoche, noch eine Lohnerhöhung um 6 Prozent für viele unserer Unternehmen verkraftbar“, warnt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
17.10.2017
Die Maschinenbauer erwarten von der neuen Bundesregierung, dass unverzüglich die wirtschaftspolitischen Weichen richtig gestellt werden. "Wir lehnen eine rückwärts gewandte Politik, gleich welcher Couleur ab", sagte VDMA-Präsident Welcker auf dem 9. Deutschen Maschinenbau-Gipfel.
16.10.2017
Die aktuelle Visapolitik der Republik Korea entpuppt sich als Belastung für die Maschinenbauindustrie in Deutschland. Gute Beziehungen, sowohl auf persönlicher als auch auf Firmenebene, sind für ein erfolgreiches Geschäft mit der Republik Korea essentiell.
11.10.2017
Der 9. Deutsche Maschinenbau-Gipfel geht auf Spurensuche: politisch ebenso wie unternehmerisch. Die Herausforderungen in einer unruhigen Welt sind gewaltig – für die Parlamente ebenso wie für die Unternehmen. Das zweitägige Treffen der Maschinenbauindustrie will Perspektiven aufzeigen und Lösungsmöglichkeiten diskutieren.
09.10.2017
Die Zeit für einen geordneten Brexit wird immer knapper. Der deutsche Maschinenbau appelliert daher an beide Seiten, in der heute beginnenden fünften Verhandlungsrunde endlich Ergebnisse zu den Details des Austritts Großbritanniens aus der EU zu liefern.
04.10.2017
Die EU hat sich auf einen Kompromiss in den Verhandlungen zum Schutz vor Dumping aus China verständigt. Wenn der Vorschlag vor der WTO Bestand hat, hätten europäische Unternehmen endlich Planungssicherheit.
29.09.2017
Zum EU-Digitalgipfel in Tallinn fordert der VDMA die Mitgliedsstaaten auf, den europäischen Binnenmarkt an die Herausforderungen von Industrie 4.0 anzupassen.
28.09.2017
Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau bleibt gut in Fahrt: Wie schon im Juli legten die Bestellungen auch im August real um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zu.
27.09.2017
Die EU braucht Reformen, um bestehen zu können. Nach der Rede des französischen Präsidenten Macron zur Zukunft Europas muss die Debatte nun auch in Deutschland Fahrt aufnehmen.
25.09.2017
Die Mehrheiten liegen auf den Tisch, jetzt heißt es, Zukunft daraus zu machen. Innovation statt kleinster gemeinsamer Nenner muss der Maßstab politischer Mehrheitsbildungen sein, sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
22.09.2017
Der industrielle Mittelstand und damit auch über eine Million Beschäftigte im Maschinen- und Anlagenbau stehen vor großen Herausforderungen. Gemeinsam erwarten wir, dass die neue Bundesregierung die trügerische Ruhezone verlässt und auf „Vorfahrt für Innovationen“ setzt.
19.09.2017
Der Maschinen- und Anlagenbau reagiert mit völligem Unverständnis auf Forderungen aus der IG Metall, jeder Beschäftigte solle seine Wochenarbeitszeit für zwei Jahre auf 28 Stunden verkürzen können. „Ich appelliere an die Gewerkschaftsführung, die anstehende Tarifrunde nicht durch überzogene Forderungen zu belasten“, sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.
18.09.2017
Moderne Arbeitswelten müssen auch in kleineren Gemeinden und Städten möglich sein, um die Zukunft der Industrie in Deutschland zu sichern.
17.09.2017
Im größten Absatzmarkt Deutschland stehen die Zeichen für 2018 auf Expansion. Die Kapazitäten in der Industrie sind inzwischen so stark ausgelastet, wie seit 2008 nicht mehr.
13.09.2017
VDMA: Firmenübernahmen dürfen nicht nach Gutdünken erschwert werden
11.09.2017
Die Bedingungen, die SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz an eine Regierungsbeteiligung seiner Partei knüpft, liefen nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann auf ein „plumpes Weiter so“ der Politik der Großen Koalition hinaus.
08.09.2017
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erläutert im Interview mit Deutsche Welle TV, warum der Exportüberschuss positiv ist und der stärkere Euro die Industrie nicht nervös macht.
04.09.2017
"Das TV-Duell hat den Finger in die Wunde eines inhaltsleeren Wahlkampfes gelegt. Entscheidende Fragen der kommenden Jahre wurden kaum gestreift", sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zum TV-Duell von Angela Merkel mit Martin Schulz.
31.08.2017
Der Auftragseingang im deutschen Maschinenbau fiel im Juli erfreulich gut aus. Insgesamt legten die Bestellungen real um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.
28.08.2017
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann fordert eine Gesamtstrategie statt wahlkampfgetriebener Überschriften.
23.08.2017
Die Maschinenbauer in Deutschland sind besorgt, angesichts der zähen Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien.
14.08.2017
Der stellvertretende VDMA-Hauptgeschäftsführer Hartmut Rauen wirft der Politik vor, die Wettbewerbschancen des industriellen Mittelstands beim Ausbau von Industrie 4.0 leichtfertig aufs Spiel zu setzen. „Vor allem beim Breitbandausbau muss Deutschland einen Zahn zulegen“, fordert Rauen.
10.08.2017
Maschinenexporte nach Südostasien steigen, Wettbewerber aus China und Korea legen aber deutlich stärker zu
07.08.2017
Die Maschinenbauer in Deutschland spüren die verbesserte Marktlage in vielen wichtigen Absatzregionen auch in ihren Fabrikhallen. Im ersten Halbjahr 2017 steigerten die Unternehmen ihre Produktion nach vorläufigen Zahlen um preisbereinigt 2,4 Prozent zum Vorjahr.
03.08.2017
Die Maschinenbauer missbilligen die neuen US-Sanktionsbeschlüsse gegen Russland. Der VDMA lehnt Sanktionen mit extraterritorialen Ansprüchen grundsätzlich ab.
01.08.2017
Die Maschinenbauer in Deutschland gehen gut gelaunt in die zweite Jahreshälfte. Im ersten Halbjahr 2017 legten die Auftragseingänge um real 4 Prozent zu.
01.08.2017
Wie aus dem aktuellen Sozialbericht der Bundesregierung hervorgeht, steigen die Sozialausgaben weit stärker als die Wirtschaftsleistung. VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers warnt deshalb: „Wenn wir den Sozialstaat nicht an die Kette legen, gefährden wir auf Dauer die Leistungsfähigkeit unserer Volkswirtschaft - und damit auch die Leistungen für Rentner, Kranke, Bedürftige.“
28.07.2017
Auf dem Internet-Portal "Mensch-Maschine-Fortschritt" zeigt der VDMA mit Hilfe von zwei neuen Multimediareportagen, was hinter dem vermeintlich Selbstverständlichen steckt.
24.07.2017
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker ist im Gespräch mit dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) entschieden dem Eindruck entgegengetreten, der deutsche industrielle Mittelstand würde seine Führungsrolle bei Industrie 4.0 an ausländische Wettbewerber verlieren.
18.07.2017
Ankündigungen der IG-Metall, in die nächste Tarifrunde mit der Forderung nach einer 28-Stundenwoche zu gehen, sind beim VDMA auf entschiedene Ablehnung gestoßen.
17.07.2017
Zum Start der zweiten Verhandlungsrunde mahnt der Maschinenbau zu zügigen Verhandlungen. Ein Brexit ohne ein Abkommen zwischen der EU und Großbritannien würde die Wirtschaft spürbar belasten.
12.07.2017
VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann und der Präsident des kasachischen Maschinenbauverbands, Meiram Pshembayev, unterzeichnen ein Memorandum of Understanding über einen verstärkten Austausch und Zusammenarbeit.
10.07.2017
VDMA-Präsident Carl Martin Welcker hat sich gegenüber der Bundesregierung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen ausgesprochen, die zielstrebig eine Berufsausbildung verfolgen.
10.07.2017
Die Maschinenbauer in Deutschland bewerten den jüngsten G20-Gipfel in Hamburg eingeschränkt positiv.
05.07.2017
Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble würdigte die Leistung der „Voithianer“ auf dem großen Festakt zum 150-jährigen Jubiläum des VDMA-Mitgliedsunternehmens am Stammsitz auf der Ostalb.
04.07.2017
Europa bietet sich derzeit die große Gelegenheit, den Freihandel mit Partnerländern maßgeblich voranzubringen. Als ermutigendes Zeichen sieht der VDMA die politische Einigung über den Handelsvertrag zwischen der EU und Japan.
03.07.2017
„Die Vorstellungen zur Steuerpolitik, mit denen CDU und CSU in den Wahlkampf gehen, setzen an den richtigen Punkten an: Was fehlt ist mehr Mut “, lautet das Urteil von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann. Denn um die versprochene Vollbeschäftigung im Jahr 2025 tatsächlich zu erreichen, müsste die Union ihre Wirtschafts- und damit auch Steuerpolitik noch klarer auf Wachstum ausrichten.
29.06.2017
Maschinenbau erhöht Produktionsprognose 2017
29.06.2017
Zur Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann folgende Stellungnahme ab:
25.06.2017
Anlässlich des SPD-Parteitags erinnert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann an die Erfolge der Agenda 2010 und warnt die SPD vor einer mittelstandsfeindlichen Politik.
23.06.2017
Mehrere EU-Staaten drängen auf die Kontrolle von Investitionen auf europäischer Ebene. Der VDMA warnt davor, den Standort Europa für ausländische Investoren unattraktiver zu machen.
19.06.2017
VDMA veröffentlicht Forderungskatalog für den EU-Austritt Großbritanniens
13.06.2017
VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers fordert anlässlich der Konferenz „G20-Afrika-Partnerschaft“ die Bundesregierung auf, deutsche Unternehmen besser vor überzogenen Steuern durch afrikanische Länder zu schützen.
12.06.2017
Bei der Einführung digital-vernetzter Prozesse, Produkte und Services herrscht im deutschen Maschinenbau eine hohe Dynamik. Die riesigen Potenziale der Vernetzung müssen den industriellen Mittelstand aber in seiner ganzen Breite erreichen.
09.06.2017
Nach dem überraschenden Wahlausgang in Großbritannien zeigt sich der VDMA besorgt über die Auswirkungen der Wahlen auf die anstehenden Brexit-Verhandlungen.
07.06.2017
VDMA: Staatliche Exportbank sollte Hermes-Deckungen ergänzen. Handelsbeziehungen zu Latein- und Südamerika sollten weiter ausgebaut werden.
02.06.2017
Die USA haben ihren Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen angekündigt. Das könnte auch die Weiterentwicklung einer modernen und umweltfreundlichen Industrie verzögern.

Alle News

31.03.2017
Verstärkte Inlandsnachfrage und die weiterhin starke Nachfrage in den EU–28 Ländern stellen für 2017 ein höheres Umsatzplus in Aussicht.
30.03.2017
Positiver Ausblick der OE-A Mitglieder zur Entwicklung der organischen und gedruckten Elektronik auf der LOPEC 2017 veröffentlicht
10.03.2017
Am 20.02.2017 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) einen Referentenentwurf zur Einrichtung eines Registers zum Schutze des Wettbewerbs von öffentlichen Aufträgen und Konzessionen (WRegG) vorgelegt. Das Wettbewerbsregister soll zur Korruptionsprävention und zur Vermeidung von Wirtschaftskriminalität bei öffentlichen Aufträgen beitragen.
28.02.2017
2016 haben die deutschen Baumaschinenhersteller einen Umsatz von 9,3 Milliarden Euro erzielt. Das sind 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Weltabsatz von Baumaschinen ging im gleichen Zeitraum um 1 Prozent zurück.
28.02.2017
Der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen erhielt im Dezember 2016 nochmal einen kräftigen Schub. Für das Gesamtjahr lagen die Bestellungen damit um real 5 Prozent über dem Vorjahr. Aus dem Inland stieg die Nachfrage um 5 Prozent, aus dem Ausland um 6 Prozent.
20.02.2017
Die vom VDMA vehement geforderte Reform der Insolvenzanfechtung ist nun endlich vom Bundestag beschlossen worden.
2016: Bildverarbeitungsindustrie in Deutschland und Europa ist um rund 10 Prozent gewachsen - 2017: Wachstumsperspektiven von 8 Prozent
14.02.2017
Holzbearbeitungsmaschinen: Im abgelaufenen Jahr 2016 haben die deutschen Hersteller das Rekordergebnis von 2007 übertroffen. Nach noch vorläufigen Zahlen konnte ein zweistelliges Umsatz-Plus verbucht und damit die Prognose von 5 Prozent deutlich übertroffen werden.
07.02.2017
Umsätze der Gesamtbranche steigen im Jahr 2016 um 8 Prozent - Papiertechnik verzeichnet erneut Umsatz- und Auftragsplus - Druckereimaschinenbau trotz schwacher Exporte stabil
06.02.2017
Im vierten Quartal 2016 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent. Dabei verzeichneten die Aufträge aus dem Ausland wie dem Inland ein vergleichbares Minus. Für das Jahr 2016 gilt insgesamt ein Plus von 7 Prozent. Dabei stiegen die Bestellungen aus dem Ausland um 10 Prozent, während die Bestellungen aus dem Inland das Jahr mit einer Null abschließen.
02.02.2017
Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie ist optimistisch ins Jahr 2017 gestartet. „Wir erwarten für das laufende Jahr einen deutlichen Produktionszuwachs von 3 Prozent“, sagt Dr. Heinz-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), anlässlich der Jahrespressekonferenz in Frankfurt am Main.
Am 24. Januar fand die Jahres-Pressekonferenz des VDMA Präzisionswerkzeuge in Frankfurt statt. Der Vorstand des Verbandes informierte die zahlreich vertretene Fachpresse über die wirtschaftliche Entwicklung der Branche in vergangenen Jahr und gab einen Ausblick für 2017.
04.01.2017
Die Kunden fragen vermehrt energieeffiziente Produkte nach. Die Branche erwartet leicht positive Impulse aus dem In- und Ausland. Insgesamt prognostiziert der Fachverband Allgemeine Lufttechnik für 2017 ein Umsatzplus von 2 Prozent.
01.12.2016
Die britische Staatsministerin für geistiges Eigentum, Baroness Neville-Rolfe, hat am Montag die Ratifizierung des Abkommens über das einheitliche Patentgericht angekündigt.
23.11.2016
Exporte nach Mexiko mit starkem Wachstum | Grundlegend wichtige Bedeutung von Freihandelsabkommen
14.11.2016
Zum Beschluss der Grünen, eine Wiedereinführung der Vermögensteuer zu fordern, erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: Chance auf "Mittelstandspolitik pur" vertan.
2015 wuchs die europäische Bildverarbeitungsbranche um 10 Prozent ; 2016 bleibt die europäische Industrie mit 8 Prozent auf Wachstumskurs
28.07.2016
Im ersten Halbjahr legte der Auftragseingang mit einem Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr kräftig zu. Während die Inlandsbestellungen um 10 Prozent stiegen, konnten auch die Orders aus dem Ausland um 13 Prozent zulegen.
Holger Paul
Holger Paul
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
+49 69 6603-1922
+49 69 6603-2922
Dr. Frank Brückner
Dr. Frank Brückner
VDMA Kommunikation, Stellv. Pressesprecher
+49 69 66 03-11 56
+49 69 66 03-21 56