Ressourceneffizienz - konkrete Lösungen statt leerer Worte

25.11.2014 | id:6188127

Der Maschinen- und Anlagenbau ist in dreifacher Weise von Ressourceneffizienz betroffen. Zum einen beliefert er die Industrie mit ressourceneffizienten Produktionstechnologien, zweitens entwickelt er Recyclingtechnik und bringt diese auf den Markt und zum dritten nutzt diese Branche Ressourcen in einem Land, das in hohem Maße vonRohstoffimporten abhängig ist.

Auf der Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsveranstaltung „Produktionstechnik und Maschinenbau“ am 25.11. in Iserlohn verdeutlichte Judith Herzog-Kuballa, VDMA Geschäftsstelle Blue Competence deshalb die Schlüsselrolle die der Maschinen und Anlagenbau beim Thema Energie- und Ressourceneffizienz einnimmt. „Mit der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence wollen wir die Enablerrolle der Branche auf diesem Gebiet aufzeigen und weiter ausbauen.“

Rund 400 Partner stellen unter dem Dach der Initiative ihren energie- und ressourceneffizienten Beitrag unter Beweis. Einer von ihnen ist die KHS GmbH, die Ressourceneffizienz anhand von Wasser und Energie schonende KEG Abfüllanlage auf der Veranstaltung in Iserlohn konkret greifbar machte. Mario Beck, Leiter der AbteilungSustainability/ TCO, KHS GmbH: „Eine speziellentwickelte maschinenübergreifende Wasserkaskade sorgt dabei für eine starke Reduzierung des Frischwasserverbrauchs bei gleichzeitiger Energierückgewinnung.“



 

Bildquelle : luigi girodano -Fotolia

Herzog-Kuballa, Judith
Herzog-Kuballa, Judith
Press Gallery
Zurück