Ingenieur-Erhebung 2016

18.05.2016 | id:13437797

Im Jahr 2013 arbeiteten hochgerechnet über 183.000 Ingenieure im Maschinen- und Anlagenbau. Die Ingenieurquote betrug rund 17 Prozent. Wie hat sich die Ingenieurbeschäftigung seitdem entwickelt? Der Maschinen- und Anlagenbau hat in den vergangenen drei Jahren über 30 Tausend zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Wieviele davon sind als Ingenieure tätig? Und welche Ingenieure braucht unsere Industrie in der Zukunft?

Die Zahlen zum Bestand und Bedarf an Ingenieuren im Maschinen- und Anlagenbau sind eine wichtige Orientierungsgröße – für die Unternehmen selbst wie auch für Hochschulen, Berufsberater, Bildungspolitiker und nicht zuletzt die angehenden Studenten. Wie bereits 2010 und 2007 bitten wir daher um zahlreiche Teilnahme an der Erhebung. Die Ergebnisse werden im Herbst veröffentlicht. Mitwirkende Firmen erhalten zusätzliche, der Öffentlichkeit nicht zugängliche Informationen, wie z.B. durchschnittliche Anfangsgehälter von Ingenieuren. Selbstverständlich werden sämtliche Meldungen vertraulich behandelt und nur aggregierte Daten veröffentlicht.

Die Landesverbände des VDMA verschicken die Fragebögen zur Ingenieurerhebung in den Monaten Mai (Landesverbände Ost, Nord, Mitte) bzw. Juni (Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern) an die Geschäftsführer bzw. die Personalverantwortlichen. Der Fragebogen kann auch hier angefordert werden.

Jede Antwort trägt zu einer größeren Repräsentativität der Erhebung bei und verbessert somit die Datenbasis unserer quantitativen Aussagen. Alle Antworten, die bis Ende Juli beim VDMA eingehen, werden in jedem Fall in der Auswertung berücksichtigt.
 

Bildquelle : Trumpf

Krebs, Susanne
Krebs, Susanne
Press Gallery
Zurück